Erbrechen wegen Elektrizität?

21.07.08 17:00 #1
Neues Thema erstellen
Erbrechen wegen Elektrizität?

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo,

ich meine; ich kann es eh nicht bezahlen.

und eigentlich bin ich dafür, elektrizität zu meiden, statt abzuschirmen.

doch es nimmt mich jetzt schon wunder.

ich bekam diesen link da:

EMV Abschirmung, HF & Magnetfelder. Null-Gauss-Kammer, Gewebe und Tapeten, Mumetall Abschirmungen

helfen diese sachen wirklich, oder ist das nur wieder so ein mumpitz wie tachyonen sachen, einfach mehr aufgestackelt und deswegen teurer?

danke für antwort!

viele liebe grüsse von shelley

Erbrechen wegen Elektrizität?

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.124
Seit: 06.11.04
Hallo Shelley,

wenn Dein erster Nachbar W-lan hat und dies gleich im Nebenzimmer ist, könnte es Dir sehr wohl Probleme machen. Ich dachte sowieso sofort an W-lan nach Deinem Eröffnungsbeitrag, doch stellte sich heraus, dass Du keins hast.
Jetzt wäre es für Dich wichtig, dass der Nachbar das W-lan abstellt, wenn er nicht ins Netz will oder weg ist.
Ich hatte mal, obwohl ich nie Migräne hatte, während einem Besuch wo W-lan an war, eine Migräne bekommen. Es wurde dann abgestellt und wir gingen spazieren und so besserte sich mein Zustand schnell.

Ich hoffe, Du und Deine Leute können das Problem lösen!

Herzlich, Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
Erbrechen wegen Elektrizität?

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
lieber pegasus,

vielen dank für deine antwort!

ich hoffe ja wirklich nicht, dass es wegen dem wlan von meinem nachbar ist.
weil dieser nachbar ist ein ganz böser.
sein sohn ist auch sowas von nicht lieb.
der ist jung und stark; und meinst du, der würde mir helfen, wenn er gerade heim kommt und ich probleme mit dem rolli habe?

die oben sind ein wenig netter.
da hilft mir sogar die tochter, obwohl sie nicht so stark ist wie der unten.

ich glaube, die unten sind gerade in den ferien.
wenn es also besser geht, dann könnte es wirklich deswegen sein?

ich werde mutti mal fragen.

oder wie merke ich, ob mein nachbar wlan an hat oder nicht?

also bei meinem laptop habe ich es ja abgemacht.

kann es sein, dass mein neues laptop auch mit abgestelltem wlan wlan-strahlt?

wie kann ich wlan abschirmen, weil der unten ja nicht wid abschalten?

und wie finde ich raus, wo im haus er das wlan hat?

weil ich kann ja nicht unseren ganzen fussboden mit abschirmung schmücken.

mir ging es auch viel schlechter, als meine eltern ein dect-telephon kauften.

ich sagte ihnen schon, dass das schlecht sei und habe extra ein nicht-dect gekauft, doch meine eltern namen das nicht an und ich konnte sie nicht weiter zwingen.
sie tun schon so viel für mich und ich schimpfe so viel mit ihnen, aber vielleicht muss ich wirklich mal fest schimpfen wegen dem telephon.
ich sagte es immer lieb, doch das hat nicht gewirkt.

momentan haben sie ein neues telephon.
ich denke, es ist auch dect, aber es geht mir besser damit.
ich telephoniere auch wieder lieber, wobei es noch nicht gut geht.

ich denke eh, dass ich auch noch krank sein muss, wegen etwas in unserem haus.

weil als wir auf dem land wohnten, da hatte ich zwar schon die krankheit, doch es ging mir noch besser und ich war noch nicht so fest krank.

kaum in der stadt, wurde ich krank.
auf einer italienreise begann es dann, schlimm zu werden.
danach kämpfte ich ein jahr mit hirnhautentzündung.
und seither ist es nie mehr gut.

mir ging es immer besser, wenn ich nicht zu hause war.
also auf feld und wieder, in der stadt oder in der schule ging es mir besser.

dann musste ich in die strassenbahn, zum heim fahren, und in der strassenbahn ging es mir voll schlecht.
zu hause angekommen, war ich wieder voll fertig, wieder krank.

ich dachte zuerst, vielleicht liegt es, weil ich wegen den eltern krank bin.
aber so ist es nicht.

dann dachte ich, es ist die farbe, weil unsere wände so schön gestrichen sind.

doch meine mutti beteuert immer, dass sie extra teure naturfrben genommen hätten.

dann war der von der umweltmedizinischen studie hier.
er fand auch weiter nix, ausser der zu grossen strom belastung, vor allem in meinem zimmer und im bett.
da hatten wir noch kein handy, kein computer, kein laptop, kein tv und kein dect.
heute hätte er bestimmt nioch mehr gefunden.

was ich jetzt noch denke, dass es vielleich pestizide im teppich sein könnten.
doch das ist auch nicht so wahrscheinlich, weil die grossen teppiche sind von motten zerfressen.
und die fressen ja nur pestizidfreie teppiche.

wir haben aber noch kameldecken als teppich.
wenn ich da drauf sitze, juckt es mich ganz fest.
das könnten aber milben sein.
doch mutti sagt auch, dass sie von der kamelhaardecke mehr ausschlag bekommt.
und sie schimpfte auch schon mit vati, weil sie fand, da seien bestimmt pestizide drinnen, weil sonst dieser teppich auch zerfressen wäre von motten.

also irgendwie wollen wir alle diesen teppich nicht mehr, weil wir auch immer darauf ausrutschen, doch anscheinend kann sich niemand von uns davon trennen.

aber ich meine; ein kleiner läuferteppich im wohnzimmer, kann mich doch nicht so fest krank machen?

ich meine; früher war ich ja fast nur in meinem zimmer oder am ende im wohnzimmer, wo das klavier ist, und da gibt es keinen kamelhaarteppich.

worüber wir manchmal witze gemacht haben:

eine kollegin und ich, wurden erst so krank, nach tschernobyl.
da witzelten wir herum und fanden, dass wir halt auch von der wolke erwischt hätten.

es gab dann nur noch ein chemieunglück in unserer stadt, doch müsste da ja die ganze stadt krank geworden sein und nicht nur ich.

was kann es noch sein?

wir haben praktisch nur alte sache.
so alte möbel aus dem antiquariat.

ich bin schon ein wenig verzweifelt, weil ich wissen will, was mit mir los ist, damit ich mich besser heilen kann.

ich bin auch verzweifelt, weil ich - wenn ich wüsste, was vom umfeld mich krank macht - es nicht gross ändern könnte.

denn ich habe zu wenig geld, um mir eine erträgliche wohnung zu bezahlen.
und wenn es eine billige geben würde, dann würde ich mich zu wenig auskennen, um zu wissen, dass sie wirklich gesundmachend ist.
ich habe auch fast keine kraft, das alles zu lernen.
mein kopf macht da fast nicht mit.

ja es ist alles so kompliziert.
ich bräuchte eine rolligängige wohnung, welche gar nix giftiges in sich hat, dann bräuchte ich pflegehilfe und vergiss es; ich will einfach gesund werden.

kann ich das, wenn ich in einem krankmachenden umfeld lebe?
aber was soll ich machen, wenn ich krank eben da nicht raus komme?

ich müsste in ein pflegeheim gehen, doch it es dort ja auch giftig und - ich will nicht daran denken.
für eine wg mit kranken bin ich auch nicht wirklich geignet.

sorry; dass es so lang wurde jetzt.

viele liebe grüsse; deine shelley

Erbrechen wegen Elektrizität?

Markus83 ist offline
Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
hallo shelley,

hab kurz deinen thread überflogen.
hast du evtl eine chemikalien-unverträglichkeit? neue geräte dünsten alles mögliche an giften wie weichmacher, flammschutzmittel aus. das würde auch erklären warum es mit deinem alten notebook besser ging.

bei der seite die du angegeben hast handelt es sich schon um seriöse abschirmmaterialien. du siehst aber dass sie sehr teuer sind und unbedingt von einem fachmann verbaut werden müssen. zudem sollte erstmal gemessen werden gegen was man eigentlich abschirmen will.

wenn ihr soviele alte möbel habt: wurde denn mal auf formaldeyd untersucht?

Geändert von Markus83 (25.07.08 um 20:17 Uhr)

Erbrechen wegen Elektrizität?

Lilli ist offline
Beiträge: 374
Seit: 10.04.07
Hallo Shelley,
irgendwie paßt dieses Erbrechen für mich nicht so richtig in die Kategorie "Elektrosensibilität". Hier bekommt man doch eher Kopfschmerzen, Schlafstörungen,Blutdruckschwankungen,Schwindel,Ko nzentrationsstörungen,
Sehstörungen....
Vielleicht könnte es ja auch eine Nebenwirkung von einen Medikament sein welches du einnimmst? Wäre das möglich?

LG Lilli

Erbrechen wegen Elektrizität?

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
lieber markus,

danke, für deinen beitrag!

ich habe mcs, die ist aber manchmal gar nicht schlimm und manchmal sehr schlimm.
je nachdem, wie mein allgemeinzustand ist.

also manchmal werde ich von zeitungen fast bewusstlos, weil das atemzentrum geblockt wird, und manchmal kann ich problemlos zeitungen anschauen, ohne dass nur das geringste passiert.

formaldehyd in alten möbeln?

erzählst du mir davon?

muss ich dazu ein neues kapitel aufmachen und wo in diesem forum?

viele liebe grüsse; deine shelley

Erbrechen wegen Elektrizität?

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe lilli,

danke für deinen hinweis!

wegen den medis ist es so:

ich habe sie nicht genommen, weil ich sie nicht mehr bezahlen kann.
einen tag nach absetzen ging es noch relativ.
am zweiten tag danach, kam ging dann das erbrechen los.
danach konnte ich sie fast nicht mehr nehmen, weil ich so fest krank war.

doch ich zwang mich sehr dazu, sie runter zu bekommen und auch behalten können.
schon nach einer portion mit etwa 36 stück und 30 sorten, begann es mir besser zu gehen und das erbrechen hörte auf.

ich habe eigentlich nichts dabei, was so entzugserscheinungen macht.
sonst, wenn ich absetzte, bekam ich auch nie diese symptome mit erbrechen und so.

ich weiss auch nicht, welches dieser mittel nun gegen die aute symptomatik hilft.

deswegen fragte ich, ob jemand weiss, welches medikament gegen elektrosmog hilft.

viele liebe grüsse von shelley

Erbrechen wegen Elektrizität?

Lilli ist offline
Beiträge: 374
Seit: 10.04.07
Liebe Shelley,
es gibt bei manchen Medikamenten wirklich dieses Erbrechen wenn man diese nicht ausschleicht, sondern abrupt absetzt.
Beispielsweise hat Antidepressiva, als Absetzerscheinungen Übelkeit, Brechreiz und Erbrechen.

LG Lilli

Erbrechen wegen Elektrizität?

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo lilli,

es handelt sich um antiinfektiva, schmerzmittel ohne absetzungssymptomatik, vitamine und mineralstoffe, kräuter, antihistaminika, blasenmedikament, durchblutungsmittel, gesunde darmbakterien und so eben.

aber es handelt sich nicht um psychotika.
auch nicht um ritalin.
das morphium habe ich schon vor dem erbrechen abgesetzt.
etwa zwei monate vorher.

danke aber für deinen hinweis.

können antibiotika, antipilzmittl oder antimalariamittel beim absetzen auch so sachen machen?

viele liebe grüsse; deine shelley

Erbrechen wegen Elektrizität?

Lilli ist offline
Beiträge: 374
Seit: 10.04.07
Hallo Shelley,
mir ist gerad noch eingefallen, dass meine Freundin, als sie wegen ihrer MS im Krankenhaus war, diese Erbrechen auch hatte. Und zwar kam das bei ihr von den Entzündungen im Mittelhirn. So sagte man ihr das dort.
Bei ihr war das Erbrechen auch sehr oft. Und gleich nachdem sie erbrochen hatte, konnte sie weiter essen. Sie hatte auch dieses komische Gefühl im Hals nicht, was man beim immer Erbrechen hat.
Als diese entzündlichen Prozesse dann durch Cortison gestoppt wurden, war das Erbrechen weg.

Wenn das Erbrechen bei dir länger anhält, dann hat das wohl eher mit dem Absetzten der Medis nix zu tun.

Allerdings gibt es ja bei den Antimalariamitteln auch Übelkeit als Nebenwirkung. Aber das nimmst du ja wohl nicht mehr?!

LG Lilli


Optionen Suchen


Themenübersicht