jetzt schreibe ich doch hier.. Sucht nach Elektrosmog

10.07.17 10:05 #1
Neues Thema erstellen
jetzt schreibe ich doch hier.. Sucht nach Elektrosmog

Isadora ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 10.07.17
Hallo MaxJoy,
mir fiel die Sucht 2010 auf - infolge der Reaktionen von Menschen, die man darum bittet, ihre funkenden Geräte abzustellen und die man aufklärt über die Folgen von Mikrowellen (damit wird Krebs therapiert, weil sie Zellen abtöten) für die Gesundheit - ihre eigene UND DIE ANDERER MENSCHEN.
Wenn man einen Schritt rückwärts tut, und dabei jemandem unabsichtlich auf den Fuß tritt, dann sagt ein halbwegs erzogener Mensch: "Entschuldigung!" Aber wer sich selbst und andere verstrahlt und krank macht, der lacht, wenn er gewarnt wird, der gießt Häme aus über denjenigen, der aufklärt über die Folgen, der stellt womöglich seine Geräte extra an ... DAS ist kein menschliches Verhalten mehr, sondern kann nur mit einer dahinter wiirkebnden UNBEWUSSTEN körperlichen Sucht erklärt werden.

Aber über diese SUCHT aufzuklären ist nicht einfach, weil ja ALLE diesen Strahlen und seit langem ausgesetzt sind, und deshalb alle davon bereits abhängig (also danach süchtig) sind. Deshalb verstehen auch die Leute in den Initiativen gegen Esmog / Mikrowellen nicht, wovon ich rede - sie haben sie selbst und reagieren aus ihr heraus mit ABWEHR. So wie ein Alkoholiker nicht gegen Schnapsfabriken kämpft, ein Raucher nicht gegen die Zigarettenindustrie - und ein Drogenabhängiger sogar in die "Beschaffungskriminalität" abruschen kann ... das alles ist bekannt - aber der Zusammenhang wird deshalb nicht gesehen, weil ALLE DIESE SUCHT und deshalb auch die ABWEHR gegen diese Informationen haben.
Wer aus einer Sucht heraus finden will, muss auf Entzug und abstinent leben.
Wie soll das irgend wer schaffen, wenn diese Mikrowellen überall sind?

Den Hinweis auf die Forschung an Ratten erhielt ich vorgestern von Dr. med. Joachim Mutter, der ja auch hier im Forum sehr viel Hilfreiches und Substantielles beisteuerte. Die Forschung fand statt an der Universität Leeuwen - Jahr ist mir nicht bekannt, müsste sich aber auf dem EMF-Portal der RWTH Aachen finden lassen. Er mailte auch, dass das im Deutschen Ärzteblatt veröffentlicht worden sei.

Ich wende mich an die Öffentlichkeit, weil ich in 30 Jahren Forschungsarbeit an solchen UNBEWUSSTEN Hintergründne menschlicher Probleme auf einen Lösungsansatz gestoßen bin.

Grüße von Isadora

Geändert von Malve (12.07.17 um 10:13 Uhr)

jetzt schreibe ich doch hier.. Sucht nach Elektrosmog

Oregano ist offline
Beiträge: 63.740
Seit: 10.01.04
Hallo Isadora,

... weil ich in 30 Jahren Forschungsarbeit an solchen UNBEWUSSTEN Hintergründne menschlicher Probleme auf einen Lösungsansatz gestoßen bin. ...
Möchtest Du nicht über diesen Lösungsansatz schreiben?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
jetzt schreibe ich doch hier.. Sucht nach Elektrosmog

MaxJoy ist offline
Beiträge: 1.707
Seit: 18.03.16
Zitat von Isadora Beitrag anzeigen
Den Hinweis auf die Forschung an Ratten erhielt ich vorgestern von Dr. med. Joachim Mutter, der ja auch hier im Forum sehr viel Hilfreiches und Substantielles beisteuerte. Die Forschung fand statt an der Universität Leeuwen - Jahr ist mir nicht bekannt, müsste sich aber auf dem EMF-Portal der RWTH Aachen finden lassen. Er mailte auch, dass das im Deutschen Ärzteblatt veröffentlicht worden sei.
Eine körperliche Abhängigkeit von Elektrosmog und Mikrowellen ist schon eine sehr steile These. Zumal diese Abhängigkeit auch noch unbewusst sein soll - durch die sehr unangenehmen Entzugserscheinungen ist den meisten physisch Abhängigen ihre Sucht nämlich im wahrsten Sinne des Wortes schmerzhaft bewusst.

Es wäre sehr hilfreich, wenn du bei Dr Mutter noch einmal nach den genauen Informationsquellen für diese Rattenversuche nachfragen würdest. Ich frage mich auch, wie derart aufsehenerregende Forschungsergebnisse bisher nicht den Weg in die öffentliche Diskussion finden konnten.

jetzt schreibe ich doch hier.. Sucht nach Elektrosmog

Isadora ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 10.07.17
Wenn man 30 Jahre dafür braucht, um zum Kern eines tiefenpsychologischen Problems zu gelangen und dafür eine Lösung zu finden, kann man das leider nicht mit ein paar Sätzen in einem Forum mitteilen.
Es hat mit dem Urtraum der Geburt zu tun - das jeder Mensch erleidet, der auf die Welt kommt - und dann UNBEWUSST sein Leben aus diesem Urtrauma gestaltet = seine Motivationen, Werte, sein Denken, Fühlen und Handelln sind UNBEWUSST davon bestimmt.
Die Lösung dafür ist von jedem selbst und relativ einfach zu erarbeiten - mit einer ganz bestimmten Aufstellung, die man für sich selbst und allein vornimmt.

Grüße von Isadora

jetzt schreibe ich doch hier.. Sucht nach Elektrosmog

Isadora ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 10.07.17
Soweit ich weiß, sind auf den EMF-Portal der RWTH Aachen seit sehr langer Zeit alle Forschungen im Bereich EMF einschließlich natürlich Mobilfunk-Mikrowellen veröffentlicht und frei zugänglich.
Ich verlasse mich keinesfalls auf die Wissenschaften, denn dadurch haben wir ja dieses Elektrosmog- und Mirkowellen-Desaster. Diese Techniken wurden ja nicht von Hausfrauen, Bauern oder Krankenschwestern erfunden - sondern von Wissenschaftlern, die nicht fähig waren, ihr Gehirn ganzheitlich zu benutzen, um auch noch zu erkennen, welche FOLGEN eine solche Technik für biologische Systeme haben muss. (Das ist eine Folge des schon angesprochenen Urtraumas.)

Du kannst es auch so sehen: Techniker haben keine Ahnung, wie der >Mensch bzw. sein Körper sich steuert - und Ärzte haben (meistens noch) keine Ahnung, wie diese Technik auf biologische Systeme und den Menschen und seinen Körper wirkt.
DA HABE ICH HAARSTRÄUBENDE ERFAHRUNGEN GEMACHT!
VERBRAUCHER die gerne konsumieren und gerne das Neueste haben - haben in der Regel von beidem keine Ahnung.
Falls du Dich jetzt fragst, wieso man so wenig in den Medien über diese Gefahr hört: Medien sind oft „verschachtelt“ oder beteiligt – oder möchten ihre wichtigsten Anzeigenkunden nicht verlieren – Journalisten, die versuchten, darüber zu berichten, wurden kalt gestellt, etc.
Es ist ja auch keinesfalls so, dass nicht seit JAHRZEHNTEN vor dieser Technik gewarnt wurde. Ich kenne einige, die sich dabei mehr oder weniger ruinierten, weil sie nicht verstanden, warum die Menschen diese Warnungen nicht hören wollen; sie hatten halt keine psychologischen Kenntnisse und wussten nicht, worauf diese VERDRÄNGUNG der Gefahren beruht.

Ich lese gerade von C. G. Jung eines seiner ersten Werke - publiziert 1907. Titel: Dementia praecox. Der Verdacht, dass Alzheimer mit den EMF-Belastungen zu tun haben kann, wurde ja immer wieder geäußert; ich selbst war nach einem 2wöchigen künstlichen Koma in einem "totalen Alzheimer-Zustand", deshalb weiß ich, wovon ich rede . Und ich weiß auch, wieso ich da wieder heraus fand.
Die Bestrahlungen und EMF-Belastungen in Intensivstationen sind derart abstrus hoch, dass es mich nicht wunderte, dass ich in den vergangenen Jahren immer wieder von - in dem Fall waren es alles ältere Frauen - hörte, die nur ein oder zwei Tage auf Intensiv lagen, wieder raus kamen und dann Alzheimer-Symptome hatten – und vom Personal und von der Familie auch solch solche „behandelt“ wurden ....

Zurück zu Jung: „Dementia praecox“ beschreibt solche Zustände.
Jung sprach damals von Komplexen, die die gesamte Aufmerksamkeit auf sich ziehen ...
Zitat (S.58 unten, Ausg. Walter Verlag, Olten 1972):
Dieses allbekannte Paradigma zeigt klar den Einfluss eines starken Komplexes auf eine normale Psyche. Wir sehen daraus, wie alle psychische Energie sich ganz dem Komplex zuwendet auf Kosten der übrigen psychischen Materialien, die dadurch unbenützt liegen bleiben,. Es tritt eine partielle apperzeptive Verblödung mit einer Gemütsverödung für alle anderen nicht zum Komplex passenden Reize ein. Selbst die Gefühlsbetonung wird inadäquat: Nichtigkeiten, wie Bändchen, trockene Blumen, Bildchen, Zettelchen, Haare usw. werden mit größter Aufmerksamkeit behandelt - wichtige Lebensfragen aber unter Umständen mit Lächeln oder Teinahmslosigkeit abgetan. Die leiseste Bemerkung dagegen, die den Komplex auch nur von fern berührt, erregt sofort einen gewaltigen Zorn- oder Schmerzausbruch, der unverhältnismäßige Dimensionen annehmen kann. Zitatende.
JUNG erläutert diesen Zustand in Hinblick auf: Verliebtheit.
Man kann sicher sagen, dass viele heute eine Technikverliebtheit haben - oder?
JUNG sagt in Hinblick auf Dementia praecox (auch das jetzt abgekürzt, was überhaupt nicht sehr gut ist): dass noch etwas Körperliches hinzu komme(n müsse), wie z.B. Stoffwechselbeeinflussungen.
Ich kam darauf, in diesem alten Werk nachzulesen, weil C. G. Jung wie auch eine seiner Mitarbeiterinnen, sich Türme aus Bollensteinen (Natursteinen) bauen ließen am Zürichsee, von der Mitarbeiterin ist mir bekannt, dass ihr Turm ganz bewusst ohne STROMLEITUNGEN etc. war, ohne E-Geräte, und ich in der ZEITt las, dass der Journalist dort eine nie gekannte Friedlichkeit und Harmonie feststellte ...
Mein Verdacht geht da hin, dass auch C.G.Jung damals schon wusste, dass durch den Strom / EMF Krankheiten ausgelöst werden - so, wie z. B. Rudolf Steiner ab (soweit ich mich erinnere) ca. 1912 in seinen Vorträgen immer wieder auf die mit dieser Technik verbundenen Gefahren hinwies.

Auch ALBERT EINSTEIN warnte bei seiner Eröffnungsrede der Funkausstellung Berlin schon 1930:

„Sollen sich alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der
Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon erfasst haben,
als die Kuh von der Botanik, die sie mit Wohlbehagen frisst!“

Da ist eine Lawine in Gang gekommen, die die Menschheit verschlingen kann, wenn nicht eine BEWUSSTHEIT über die Gefahr entsteht und KONSEQUENZEN daraus gezogen werden, und kaum jemand nimmt sie wahr - weil eben alle verstrahlt sind und oft auch schon in diesem zuvor beschriebenen Zustand der 'partiellen apperzeptiven Verblödung'. (SORRY - ICH kann dafür nichts!!!)

Alle Appelle an Politiker werden in der gleichen Manier beantwortet – wenn überhaupt! = sie projizieren ihre „partielle apperzeptive Verblödung“ !!!
Die Menschheit muss selbst ihren Hintern endlich hoch kriegen – und sich wehren. Sie kann sich nicht auf diese AUTORITÄTEN verlassen, die nichts begriffen haben – die einfahc nicht wissen, dass das Leben hier auf der Erde sich NICHT ums Konsumieren dreht.

Grüße von Isadora

jetzt schreibe ich doch hier.. Sucht nach Elektrosmog

Oregano ist offline
Beiträge: 63.740
Seit: 10.01.04
Hallo Isadora,

Es hat mit dem Urtraum der Geburt zu tun
Ich nehme an, Du meinst "Urtrauma"?

in dem Fall waren es alles ältere Frauen - hörte, die nur ein oder zwei Tage auf Intensiv lagen, wieder raus kamen und dann Alzheimer-Symptome hatten – und vom Personal und von der Familie auch solch solche „behandelt“ wurden ....
Der E-Smog auf den Intensivstationen und auch allgemein in Krankenhäusern ist groß. Das stimmt auf jeden Fall.
Was Du allerdings beschreibst, könnte auch das "Postoperative Delir" sein, das durch ein Durcheinander im Gehirn durch die Narkosemittel + andere Faktoren wie Alter, Zustand usw. entsteht.

JUNG erläutert diesen Zustand in Hinblick auf: Verliebtheit.
Verliebtheit ist ja bekanntlich ein Zustand großer hormoneller Einflüsse, die es schwer machen, den Verstand zu nutzen. Nicht ohne Grund ist die Pubertät, in der ebenfalls ein großes hormonelles Durcheinander herrscht, eine sehr schwierige Zeit, in der die Hormone den Verstand auf jeden Fall übertrumpfen.

Es fällt mir im Augenblick schwer, solche durch chemisch-biochemische Einflüsse mit dem Einfluß von E-Smog, wie Du ihn beschreibst, gleich zu setzen.
Aber vielleicht gelingt mir das ja noch.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

jetzt schreibe ich doch hier.. Sucht nach Elektrosmog

Isadora ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 10.07.17
Ja - ich meinte das URTRAUMA der Geburt = unsere Vertreibung aus dem Paradies der automatischen Versorgung mit unseren Grundbedürfnissen:
ERNÄHRUNG - GEBORGENHEIT (Sicherheit) - ANERKENNUNG (soziale Akzeptanz) - die wir im Mutterleib noch automatisch hatten. Diese Grundbedürfnisse werden uns erst dadurch bewusst, dass ihre Erfüllung infolge der Geburt wegfällt - ohne dass wir in dem Zustand begreifen könnten, wieso.
Da das Urtrauma auch später unbewusst bleibt, leben wir alle von ihm gesteuert, auf der Jagd nach eben Ernährung (finanzielle Mittel!), Geborgenheit (Sicherheit), Anerkennung - und da ALLE so unterwegs sind, hinterfragen wir es überhaupt nicht, sondern glauben, das sei richtig.

Wenn Du die Werbung bzw. Argumente für diese strahlende mobile Kommunikationstechnik Dir anschaust, dann schlagen sie alle in die gleiche Kerbe: Wir brauchen sie für unseren Job (Ernährung, Dach überm Kopf) Geborgenheit (Sicherheit = Dach überm Kopf, Familie, Rettung anderer, etc.) soziale Anerkennung (Darstellung, dass man "mit der Zeit" geht = schon Kinder lachen mich heute aus, wenn ich vor der Technik warne!).
Man redet sich ein, OHNE diese Technik gehe es nicht mehr ... und auch das ist Zeichen einer Sucht.

Ich verstehe Deine Einwände bezüglich der Ebenen der Wirkung; sie sind berechtigt - aber es ist tatsächlich so, dass EMF & Mikrowellen auf ALLE Ebenen unseres Seins einwirken, nicht nur auf den physischen Körper, sondern auch und zuerst und vor allem auf das, was man AURA nennt, die sich zusammen setzt aus: Ätherkörper (=Gesundheitsaura), Emotionalkörper, Mentalkörper, Kausalkörper - und DAS IST DEM NORMALEN MENSCHEN noch alles unbewusst!
Tatsächlich wäre jeder potentiell fähig, das wahr zu nehmen - nur werden wir ja von Anfang an darauf hin erzogen, uns nach AUSSEN = an den anderen zu orientieren, (VERGLEICHERN - WETTEIFERN - KONKURRIEREN - NACHMACHEN ! ) anstatt nach innen, auf uns selbst, und z.B. auf unsere Seele zu hören usw.

Die Lösung der Probleme hat also mit einer bewussten UMKEHR in der EIGENEN Ausrichtung zu tun - weshalb uns - jedem einzelnen von uns - auch die Lösung nicht durch jemand anderen abgenommen werden kann. Man kann sich die Lösung nicht kaufen, und man kann sie nicht delegieren, und man kann sie auch nicht stehlen - sondern NUR IN SICH SELBST ENTWICKELN. Es geht um einen Bewusstseinsschritt = einen Schritt in größere Bewusstheit, statt zu verdrängen und sich zu betäuben, weil man nicht versteht, was vor sich geht.

Ich bin hier nicht befugt, jemanden zu verführen, kann aber aus eigener Erfahrung berichten, dass das Leben so sehr viel spannender und erfüllender und auch individueller wird, als vor der Glotze zu sitzen oder im Internet rumzusurfen, Romane zu lesen oder Filme anzuschauen, deren Geschichten ja eigentlich überhaupt nichts mit einem selbst zu tun haben. etc. etc..

Letztlich ist es das, was dem modernen Menschen fehlt - die VERTIKALE AUSRICHTUNG nach innen (unten, in die eigene Tiefe) und nach oben = die Rückverbindung mit dem Höheren - und was er versucht mit allen möglichen technischen Apps zu kompensieren, ohne zu merken, wie er sich dabei selbst - und andere - zerstört: Körperlich, seelisch, geistig.

Geändert von Isadora (12.07.17 um 15:52 Uhr)

jetzt schreibe ich doch hier.. Sucht nach Elektrosmog

Oregano ist offline
Beiträge: 63.740
Seit: 10.01.04
Hallo Isadora,

wer mit C.G.Jung gehen möchte: bitte schön. Ich denke, es gibt inzwischen bessere und effektivere Wege zur Selbsthilfe. Eben weil bei diesen neueren Lösungswegen (z.B. systemisches Arbeiten, kognitive Psychotherapie ...) der Schwerpunkt auf der Lösung liegt und nicht immer wieder das "Urtrauma" hervorgeholt wird.

Eine dieser Lösungen sehe ich z.B. im Gupta Amygdala Retraining, das hier immer wieder geschildert wird.
Wo ich mit Dir einig gehe: man muß es selbst tun und kann das nicht delegieren. Allerdings denke ich schon, daß man sich immer wieder Hilfestellung geben lassen kann.

Die Lösung der Probleme hat also mit einer bewussten UMKEHR in der EIGENEN Ausrichtung zu tun - weshalb uns - jedem einzelnen von uns - auch die Lösung nicht durch jemand anderen abgenommen werden kann. Man kann sich die Lösung nicht kaufen, und man kann sie nicht delegieren, und man kann sie auch nicht stehlen - sondern NUR IN SICH SELBST ENTWICKELN. Es geht um einen Bewusstseinsschritt = einen Schritt in größere Bewusstheit, statt zu verdrängen und sich zu betäuben, weil man nicht versteht, was vor sich geht.
Jede Heilung - von was auch immer - kann meiner Meinung nach nur dann eintreten, wenn der Mensch sich selbst als Ganzes darum bemüht. Schön, wenn er auf diesem Weg auch Hilfe findet , Denkanstösse usw.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

jetzt schreibe ich doch hier.. Sucht nach Elektrosmog

Isadora ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 10.07.17
Hallo Oregano,

man kann sowieso nur das verstehen, was man VERSTEHEN WILL. Wil man nicht, nützen alle Beweise dieser Welt nichts.
Und da sind wir wieder bei der Sucht, die eben eine massive Abwehr produziert.

Das Urtrauma der Geburt beschrieb ALS ERSTER in dem Sinn, wie ich es darstelle, Dr. Gustav Hans Graber, ein Schweizer Psychologe, es war seine Doktorarbeit 1922.
Otto Rank publizierte dann sein eigenes Buch "Das Trauma der Geburt" Ende 1922 vor dem von Graber ... das Rank erst 1923 herausgab ...
Rank konnte aber das Urtrauma der Geburt nicht klären - und hat es auch nicht geklärt; außerdem ist der von Rank ein ganz anderer Ansatz, wie auch Stanislav Grof einen anderen Ansatz hatte.

Ich wüsste nicht, das C. G. Jung etwas zum Urtrauma der Geburt publiziert hätte, jedenfalls kenne ich nichts. Ich kenne von seinen vielen Büchern nur einen Bruchteil.
Die Grundlage meiner Arbeit waren meine fünf Nahtoderfahrungen, die mir einen Zugang zum Unbewussten eröffneten - meine eigenen Erfahrungen und eine spirituelle Zusammenarbeit mit Jenseitigen, u. a. auch mit dem jenseitigen C. G. Jung, bis ca. Mitte 2015.
Grüße von Isadora

jetzt schreibe ich doch hier.. Sucht nach Elektrosmog

Oregano ist offline
Beiträge: 63.740
Seit: 10.01.04
Hallo Isadora,

ich finde, Du verallgemeinerst stark und unterstellst allen Menschen/der Menschheit gleiche Schädigung, gleiches Denken, gleiche Ziele. So sehe ich das nicht. Allerdings war es doch schon immer so, daß die "Mode" in Bezug auf technische Geräte und Entwicklungen mehr Anhänger gefunden hat als die "Mode", sich mit dem inneren Selbst oder der "göttlichen Eingebung" zu beschäftigen.

Daß Menschen, die Du versuchst, über schädliche E-Smog-Wirkungen aufzuklären, mit Häme und Bösartigkeit reagieren, mag so sein - teilweise. Auch das ist leider "menschlich": oft wird man erst einmal sauer, wenn einem ein Spielzeug weg genommen werden soll und man sich vorkommt wie ein Dummer, auch wenn vielleicht ganz innen drin die Erkenntnis keimt, daß der Andere Recht hat.

Nahtoderfahrungen können sehr viel in einem Menschen verändern und scheinen tatsächlich die Sicht der Dinge stark verändern zu können. Allerdings halte ich sie als "Therapie" zur besseren Einsicht und göttliche Anbindung nicht für geeignet...

MIch würde interessieren, wie Du auf das Thema E-Smog/Sucht gekommen bist. Bist Du durch E-Smog stark geschädigt worden?

Ich finde im LIteraturverzeichnis der Hochschule Aachen übrigens keine passenden Studien. Wahrscheinlich gebe ich die falschen Stichworte ein. Auf "E-Smog" kommt gar nichts, ist wahrscheinlich zu unspezifisch.
Kannst Du da weiter helfen?
https://www.emf-portal.org/de/article/search

Ich nehme an, Du bist in Verbindung mit Dr. Manfred Doepp?:

https://www.youtube.com/watch?v=YEHGzF_3xvM&t=192s
https://www.youtube.com/watch?v=i5KfJvlhS60
http://holisticcenter.de/kontakt.html
https://www.youtube.com/watch?v=fXQqvMjKeec

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (13.07.17 um 08:43 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht