Symptome durch Elektrosmog

18.10.07 22:03 #1
Neues Thema erstellen

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.117
Seit: 06.11.04
Viele Menschen haben irgendwelche unklare Beschwerden, mit denen sie zum Arzt gehen. Der findet sehr oft Nichts und hat keine Erklärung für diese Symptome. Manchmal wird vorschnell ein Medikament (Placebo?) abgegeben - hie und da wird auch ein neuer Name erfunden um die 'Krankheit' zu benennen. So kommen auch viele Mediziner auf die Idee, es könnten psychische Probleme sein.

Deshalb ist es ganz wichtig, hier mal die vielen möglichen Symptome aufzuzählen und zwar nicht durch Abschreiben aus einer Broschüre oder einem andern Forum; sondern dass Ihr Eure ganz eigenen Erfahrungen niederschreibt. Diese sollten eindeutig durch das Vorhandensein von elektromagnetischen Feldern entstanden sein. Konkret: was passiert, wenn ich in niederfrequente oder hochfrequente Felder gerate und mich wieder aus diesen entferne? Oder auch: wenn ich plötzlich Beschwerden habe - telefoniert da gerade jemand mit dem Handy/Natel/Dect - läuft der Mikrowellenherd,vor dem ich stehe - befinde ich mich in der Nähe eines Sendemastes - etc.? Was für Symptome habe ich dann?

Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

Symptome durch Elektrosmog

Pegasus ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.117
Seit: 06.11.04
Hier einige Beispiele:

Herzrhythmusstörungen:
es kam und kommt immer wieder vor, dass mein Herzschlag stolpert, wenn jemand im Zug oder Bus einen Anruf bekommt. Auch in der Warteschlange eines Grossverteilers ist dies schon passiert, als gleich neben mir ein Handy läutete und vor mir eine Person mit dem Handy am Kopf stand.
Auch wenn ich mit dem Elektrorasierer an meinem Hals war (Gegend der Schilddrüse), hatte ich schon oft kurze Aussetzer.
Auch beim Gehen neben einer Bahnlinie kam dies vor.

Verspannungen:
In Anwesenheit von Stand-by-Handys oder Dect-Basisstationen treten bald mal Verspannungen im Nacken- und Lendenwirbelbereich auf.

Kopfschmerzen:
Wenn ich unter Hochspannungsleitungen durchgehe oder -fahre und in Gegenwart von W-lan, bekomme ich oft Kopfschmerzen, die bis zu Augenflimmern gehen können (Migräneanfang?).

Gelenk- und Muskelschmerzen:
Vorallem bei HF-Exposition, die von Handysendern, Natel/Handy und Dect ausgehen, können in allen möglichen Muskeln und Gelenken Schmerzen auftreten - mal in dem Gelenk - mal in einem Andern, mal in dem Muskel - mal in einem Andern. Am schnellsten reagieren bei mir die Fingermittelgelenke der linken Hand.
Gut ist, dass diese sehr unangenehmen Schmerzen bald wieder aufhören, wenn ich nicht mehr bestrahlt werde.

Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

Geändert von Pegasus (19.10.07 um 13:12 Uhr)

Symptome durch Elektrosmog

admin ist offline
Administrator
Beiträge: 19.591
Seit: 01.01.04
Hallo Pegasus

Ein guter Bekannter von mir hat auf Anraten von mir das DECT-Telefon verschwinden lassen. Nach ca. 2-3 Wochen stellten sich Ergebnisse ein, die folgendes betrafen:

- Seine Konzentrationsfähigkeit nahm deutlich zu, während er vorher meinte, er könne kaum mehr 2 Dinge gleichzeitig tun.
- Sein Schlaf verbesserte sich deutlich, nachdem er vorher eher unruhig und oberflächlich schlief und den ganzen Tag sehr müde war.

Sicherlich hat das eine mit dem anderen einen Zusammenhang, da durch verbesserten Schlaf sicher auch eine verbesserte Konstitution erfolgt, welche vieles optimiert.

Dass die Strahlung auf die Qualität des Schlafes einen direkten Einfluss hat, ist ja vieldiskutiert.

Gruss, Marcel

Symptome durch Elektrosmog

Pegasus ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.117
Seit: 06.11.04
Da hast du ganz recht, Marcel!

Einschlaf- und Durchschlafprobleme sind weitverbreitet und wirken sich auf das Befinden anderntags aus. Dadurch ist die Konzentrationsfähigkeit auch reduziert. Aber auch durch Strahlung allein (ohne Schlafprobleme) kann diese entstehen. Dazu kann die Vergesslichkeit zunehmen.

Brennen in Arm und Bein:
Es gab eine Zeit, da bekam ich ein starkes Brennen in dem Arm und dem Bein, auf dessen Seite mein PC stand. Dieser hatte einen 2.2 Ghz-Prozessor, was auch Hochfrequenz ist. Das Brennen spürte ich manchmal bis zu 2 Stunden nach Entfernen vom PC.

Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

Symptome durch Elektrosmog

whity ist offline
Beiträge: 613
Seit: 24.07.06
nur was macht man gegen uneinsichtige mitmieter? jeder haushalt in unserem 20 personen mietshaus hat ein billiges dect telefon.
mit meinem schlepptop bekomme ich 8 funkende wlans-stationen rein.
von meinem fh arbeitsplatz mal völlig abgesehn

meine symptome;

schulter-nackenschmerzen, besonders hat dies zugenommen bei autofahrten.
konzentrationsprobleme, kopfschmerzen.

es ist so mies, dass man sich nicht einfach mit einem rundumschlag befreien kann.
vorallem tragisch finde ich, dass sich wohl die versicherung der mobilfunkunternehmen weigern, sie gegen gesundheitsschäden mit zu versichern.


weiss eventl. jemand wieviel geld(darum dreht sich ja alles) man bekommt, wenn man antennen auf dem dach aufstellt?
ich hab mal letztens was von 4000€ im jahr gelesen?!

und zum schluss hat jemand eine ahnung ab wann (wieviel antennen) man einen antrag stellen muss? glaube dass die meisten antenne keinen antrag haben. demnächst steht ein bürgertermin bei unserem bürgermeister an.
er soll alle antennen aus der kleinstadt verbannen, zumindest wäre dies mein traum

Geändert von Pegasus (18.02.08 um 20:33 Uhr) Grund: Fettschreibung

Symptome durch Elektrosmog

Pegasus ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.117
Seit: 06.11.04
Hallo Whity,

ich weiss, dass in der Schweiz pro Jahr viele Tausend Franken für einen Standplatz bezahlt werden. Der Betrag hängt von der Gesellschaft und der Grösse und dem Standort der Anlage ab. Sichere Zahlen habe ich nicht.

Ein weiteres Symptom:

Tinnitus:
ich habe immer den Pfeifton im rechten Ohr. Er fällt mir vorallem vor dem Laptop immer wieder auf - scheint da stärker zu sein. Es gibt Viele, die den Mobilfunk als Verursacher sehen. eurotinnitus.com , dann auf Patientenberichte gehen.
Ich habe auch einen Zusammenhang zwischen dem Nacken und Tinnitus beobachten können. Wobei sicher auch Verspannungen, ausgelöst durch Elektrosmog, eine Rolle spielen.

Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

Symptome durch Elektrosmog

whity ist offline
Beiträge: 613
Seit: 24.07.06
joa mit dem tinnitus(vorher hörsturz) hab ich auch zu kämpfen.
weiss dabei aber noch nicht ob es die e-smog auswirkungen oder doch meine zahn-kieferstellung damit zu tuen hat.

die dame hildegard ausm forum, bot mal chips-quarzsandröhrchen an. hat die mal jemand getestet? was ist von orgonit zu halten?auch geldschneiderei?

das erschreckende ist bei der e-smog problematik, dass mich alle ärzte grenzenlos für schizo halten wenn ich neben den zähnen und gifte die e-smog problematik anspreche.
bisher konnte ich bei einem professor gehör finden, die anderen denken es seien nur ausreden für meine schlechte lernbereitschaft.
es ist wirklich ein sehr heikles thema. es sollte mal einen musterprozess gegen die mobilfunk-firmen geben!!!!
ich-wir hab doch wohl ein recht auf gesundes uneingeschränktes leben!!!
grüsse

Geändert von Pegasus (18.02.08 um 20:34 Uhr) Grund: Fettschreibung

Symptome durch Elektrosmog

Pegasus ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.117
Seit: 06.11.04
Hallo Whity,

Zahn-Kieferstellung? Ich hab selber beim Kauen rechts oft ein Knacken im Gelenk und meistens entstehen Reibgeräusche - Hab ich etwa Kiefergelenkarthrose? Gibt's das überhaupt? Soll ja seelische Ursachen haben - aber das sagen sie ja bei fast allen Symptomen.

Dass dich Aerzte für schizo halten, kommt wohl daher, dass die Mobilfunkbetreiber gezielte Infokampagnen laufen liessen, um den Betroffenen zuvor zu kommen. So hatte in der Schweiz das 'Forummobil' an alle Aerzte eine Broschüre verschickt, in der die Mediziner aufgefordert wurden, Menschen, die behaupten, unter E-Smog zu leiden, auf Schizophrenie zu behandeln. Bestimmt gab es auch in den übrigen Ländern solche Aktionen!

Das Recht auf unversehrtes Leben steht soviel ich weiss, auch in Deutschland in der Bundesverfassung.

Somit sind wir beim Thema Zorn, Aggressionen und Depressionen:
Wenn ich längere Zeit 'Draussen' war - also dem Funk-Smog mehr ausgesetzt war, komme ich oft aggressiv nach Hause. Wenn ich dann wegen einer Kleinigkeit ausraste, werde ich bald depressiv. Dann wird der E-smog bald mal zu einem vermeintlich 'psychischen Problem'. Dann wird einmal mehr ein Symptom statt die Ursache behandelt.

Der Umgang der nicht Betroffenen, der Aemter, der Mobilfunkindustrie, vieler Forscher im Solde der MFI und auch Bekannten und Verwandten mit Uns, macht auch mich immer wieder zornig und niedergeschlagen. Da taucht dann auch ab und zu die Frage nach Notwehr auf. Viele Menschen würden nur diese Sprache verstehen, doch müssen wir kühlen Kopf bewahren und uns nicht unterkriegen lassen! Wir müssen aufklären!

Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

Symptome durch Elektrosmog

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Zitat von Pegasus Beitrag anzeigen

ich weiss, dass in der Schweiz pro Jahr viele Tausend Franken für einen Standplatz bezahlt werden. Der Betrag hängt von der Gesellschaft und der Grösse und dem Standort der Anlage ab. Sichere Zahlen habe ich nicht.

Pegasus
Unser Nachbar, der sein Dach für eine GSM/UMTS-Antenne zur Verfügung gestellt hat, bekommt CHF 7000 pro Jahr.

Symptome durch Elektrosmog

Pegasus ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.117
Seit: 06.11.04
Vor 2 Tagen war ich mit 8 Personen in einem Raum. Da kam ein weiteres Symptom, das ich schon früher bei W-lan hatte: Augenflimmern, das immer stärker wurde und dazu kam ein Gefühl, mich zu verlieren - wegzutreten. So forderte ich die Gruppe auf, die Handys auszuschalten, was sie sofort taten. 3 Stück waren standby - leider weiss ich nicht, ob es UMTS- oder GSM-Handys waren. Nach ca 15 Minuten gingen die Symptome zurück.

Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

Geändert von Pegasus (31.07.10 um 21:12 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht