Wirkung von Elektrosmog auf Menschen

01.10.07 19:51 #1
Neues Thema erstellen
Wirkung von Elektrosmog auf Menschen

Brumm ist offline
Beiträge: 558
Seit: 06.02.09
Zitat von Sensor77 Beitrag anzeigen
Wie kommst du zu dieser Aussage, dass WLAN 300 keine athermischen Effekte auslösen soll??
Nach eigenem Empfinden...

Aber...

Zitat von Brumm Beitrag anzeigen
Bitte korrigiert mich, wenn Jemand auch mit dem WLAN 300 seine Probleme hat, dann habe ich nur nicht die passende innere Antenne
Grüßle
Peter
__________________
RxTx.

Geändert von Brumm (16.05.10 um 20:13 Uhr)

Wirkung von Elektrosmog auf Menschen
Sensor77
Nach eingenem Empfnden...
Das dachte ich mir. Aber du kannst doch nicht einfach von deinem kurzfristigen subjektiven Empfinden, dass dich WLAN300 besser schlafen lässt darauf schliessen, dass es keine athermischen Effekte auslöst.
Wie schon im anderen Thread gesagt, bringst du die natürlichen elektrischen Vorgänge in deinem Körper durch eine unnatürliche, technische Strahlung von Aussen völlig aus dem Lot!

Ich verstehe, dass du in einer verzweifelten Situation bist, aber es muss dir doch einleuchten, dass es nicht gesund sein kann, wenn du natürliche Schwingungsvorgänge deines Körpers beeinflusst (und sogar noch freiwillig und zusätzlich zur vorhandenen Belastung). Es ist ja offenbar so, dass dein Körper (genauer gesagt die Bereiche, die fürs Schlafen zuständig sind) in erster Linie auf dein eigenes WLAN reagiert. Das glaube ich dir auch, aber meinst du wirklich, dass du damit die Hintergrundbelastung der WLAN's von Aussen ausschalten kannst? In Wirklichkeit ist es so, dass diese deinen Körper weiterhin beeinflussen (und dein eigenes WLAN noch zusätzlich), du dies aber schlicht und ergreifend noch nicht merkst!

Natürlich wäre es theoretisch denkbar, eine elektromagnetische Welle bestimmter Frequenz und Stärke mit einer Welle gleicher Frequenz und gleicher Stärke in genau umgekehrter Richtung (elektrische und magnetische Komponente) entgegenzusetzen, um die ankommenden Wellen zu kompensieren.

Praktisch liesse sich das aber nicht umsetzen, da man unendlich viele Sensoren (an jedem Punkt des Raumes) benötigte, die gesendeten Wellen exakt auf die ankommenden Wellen auftreffen müssten und die Regelelektronik unglaublich schnell sein müsste.

Gruss
Sensor77

Wirkung von Elektrosmog auf Menschen

Brumm ist offline
Beiträge: 558
Seit: 06.02.09
Hallo Sensor

Ich weis, es klinkt absurd, da will man Strahlung mit noch mehr Strahlung unschädlich machen... so steigt die Belastung im thermischen Bereich mindestens um das Doppelte.
Im athermischen Bereich jedoch ist es die Dynamik, oder besser gesagt,
der Abstand vom "Störimpuls" zum Zwischenraum, der auch irgendwie als
Grundrauschen ein wenig strahlt...
Tests mit analog-Videokameras haben ergeben, dass ich den Zwischenraum mit
einem anderen Signal gefüllt habe, und somit wirkt der "Störimpuls" nicht mehr so heftig. Beim WLAN 300 wird nun jeder 4. Impuls verstärkt, so dass die 3 leiseren Impulse nicht mehr so wahrgenommen werden, wenn gleich sie noch vorhanden sind. Es hat sich also scheinbar die Frequenz von 10 Hz auf 2,5 Hz verringert... eine andere Belastung, allerdings nicht mehr als Schlaf-Verhinderer.

Ich weis nur nicht, was diese 2,5 Hz langfristig mit meinem Körper anstellen.
Das ist sehrwohl richtig.


Grüßle
Peter
__________________
RxTx.

Wirkung von Elektrosmog auf Menschen
Sensor77
Hallo Brumm

Tests mit analog-Videokameras haben ergeben
Das interessiert mich. Wie genau hast du getestet?

Ich weis nur nicht, was diese 2,5 Hz langfristig mit meinem Körper anstellen.
Das kam bei deinen bisherigen Aussagen für mich zu wenig klar raus. Sry! In diesem Fall bist du dir also tatsächlich im Klaren, dass du dir langfristige Schäden zuziehen kannst.

Wie ist es denn mit meinem Vorschlag der Mehrfachabschirmung (also z.B. Haus von aussen mit Abschirmfarbe streichen plus innen oder ev. aussen mehrere Lagen Abschirmtapeten etc.)? Ich würde dir einfach dringend raten HF-Abschirmungen so weit weg wie möglich von Menschen zu installieren, da es einige Leute gibt, welche diese nicht vertragen. Du könntest z.B. Swiss-Shield Naturell an die Wand kleben und drüber tapezieren etc. etc.
Es ist auch daran zu denken, dass HF-Abschirmungen sozusagen grosse Antennen sind und je nachdem in Resonanz mit ankommenden Signalen geraten können [deshalb unbedingt immer fachgerecht erden (und wegen allfälligen Ausgleichströmen etc. nicht über den Schutzleiter der Elko-Installation) - schon aus Personenschutzgründen]!

Gruss
Sensor77

Wirkung von Elektrosmog auf Menschen

Brumm ist offline
Beiträge: 558
Seit: 06.02.09
Hallo Sensor

hier in Beitrag 49
zum Thema Videokamera und WLAN - Reichweitenreduzierung durch Anheben des "Grundrauschens".... so nenne ich mal die Videokamerasender....

Und hier, die Erste Nacht mit eingeschaltetem WLAN 300, Beitrag 105

Deinen Vorschlag der Mehrfachabschirmung habe ich bereits am Laufen..
So ist mein Schlafzimmer mit Abschirmfarbe bepinselt und auch aussen an der
Fassade die Stellen, wo kein Rauhputz ist, ebenfalls mit Abschirmfarbe gestrichen,
diese Stellen habe ich als Abschirmungslöcher mit meinem Messgerät entdeckt. (weißer Rand rund um die Fenster)
Weitere Räume sind Wohnzimmer und Küche innen. Aussen muss ich noch auf gutes Wetter warten und ein geeignetes Gerüst aufbauen, da diese Fenster schwer zu erreichen sind.

Grüßle
Peter
__________________
RxTx.

Wirkung von Elektrosmog auf Menschen

Meersittich ist offline
Beiträge: 57
Seit: 08.12.10
Ich habe mir grade die Sachen zur Abschirmung angesehen hier im Wiki auf nem Link. Wie soll man das bezahlen, und wie geht das mit dem pc ?? Am Ende ist es doch, denke ich, alles wichtig abzuschirmen??!

Wirkung von Elektrosmog auf Menschen
Sensor77
ch habe mir grade die Sachen zur Abschirmung angesehen hier im Wiki auf nem Link. Wie soll man das bezahlen, und wie geht das mit dem pc ?? Am Ende ist es doch, denke ich, alles wichtig abzuschirmen??!
Das sind jetzt aber viele (verschiedene) Fragen auf einmal und bei praktisch jeder hilft die Suchfunktion des Forums weiter..

Gruss
Sensor77

Wirkung von Elektrosmog auf Menschen
Clematis
Hallo,

nachstehend drei Links:

1. Ein Text über die Gefahren der Mobilfunkstrahlung, wie ein junger Journalist versuchte die Gefahren öffentlich zu machen und abblitzte:
Funkstille über Strahlungsschäden - April 2007 - www.initiative.cc

2. Darin wird ein Film genannt, der sehr informativ ist und sehr viele nützliche Informationen liefert, wie man sich schützen kann u.v.m.:
Der Handykrieg on Vimeo

3. Ein weiterer Film über deutsche Zustände, ebenfalls mit guten Informationen:

http://www.wahrheitsbewegung.net/ind...cdate=8-3-2011

Und lt. WHO ist Handystrahlung jetzt als Karzinogen 2B eingestuft:
http://www.scinexx.de/wissen-aktuell...011-06-03.html

Gruß,
Clematis23

Geändert von Clematis (23.06.11 um 18:30 Uhr)

Wirkung von Elektrosmog auf Menschen

Juppy ist offline
Beiträge: 1.459
Seit: 07.11.09
Zitat von Clematis23 Beitrag anzeigen
Hallo,

nachstehend zwei Links:

1. Ein Text über die Gefahren der Mobilfunkstrahlung, wie ein junger Journalist versuchte die Gefahren öffentlich zu machen und abblitzte:
Funkstille über Strahlungsschäden - April 2007 - www.initiative.cc

Gruß,
Clematis23
In dem Link scheint wohl einer sich um mehrere Kommastellen sich vertan zu haben.
Der Satz, es gehen 3 Watt hinein und kommen 80.000 Watt heraus.
Das kann nicht von einem Physiker kommen.
Wenn der Sender 3 Watt abgibt und die Antenne einen Gewinn von 20 dB hat,
würde eine Strahlungsleistung von ca. das 10 fache der Leistung ergeben.
Also 30 Watt.

Es kann natürlich sein das hier von 80.000 mWatt gesprochen wird, ist aber auch noch zu hoch angesetzt. Das wären 80 Watt

Da aber die Antennen niemals einen Gewinn von 20 dB erreichen, ist auch dieser Wert zu hoch angesetzt.
Ich denke das sollte aber nicht passieren sowas ins Netz zusetzten.
Damit wird der Artikel doch ungläubig dargestellt !

Gruss
Juppy

Wirkung von Elektrosmog auf Menschen
Clematis
Zitat von Juppy Beitrag anzeigen
Der Satz, es gehen 3 Watt hinein und kommen 80.000 Watt heraus.
Das kann nicht von einem Physiker kommen.
Wenn der Sender 3 Watt abgibt und die Antenne einen Gewinn von 20 dB hat,
würde eine Strahlungsleistung von ca. das 10 fache der Leistung ergeben.
Also 30 Watt.
Hallo Juppy,

nein, das war kein Physiker, sondern ein Werbefilm-Student, der hellhörig wurde. Möglicherweise hat er sich da auch verhört...
Ich kann dazu nichts sagen, da ich die Funktionsweise der Antennen nicht kenne.
Da aber viele der Informationen durch andere Berichte bestätigt werden, sollte man m.E. wie überall auch hier Vernünftiges von anderem trennen und deswegen nicht gleich den gesamten Artikel wegwerfen.

Gruß,
Clematis23


Optionen Suchen


Themenübersicht