Wirkung von Elektrosmog auf Menschen

01.10.07 19:51 #1
Neues Thema erstellen
Wirkung von Elektrosmog auf Menschen

inchiostra ist offline
Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Hallo, ich bin eben mal auf diese Seite gestossen.
Ich habe mich noch nie mit Elektrosmog oder so befasst. Mit ist nur letzte Woche bei mir aufgefallen, das ich direkt nach dem Röntgen , als ich zuhause war, sehr gereitzt und erschöpft war. Ganz anders als meine sonstige gereiztheit. Am nächsten Tag auch noch , aber es war am Abend dann schlagartig weg. Ich dachte dann darüber nach und kam auf das Röntgen. Das sind doch auch elektromagnetische Wellen. Oder?
Da ich denke an oxidativen Stress oder ähnl. zu leiden (bin noch am forschen), kann es doch sein, dass ich empfindlich darauf reagiere.
Mfg

Wirkung von Elektrosmog auf Menschen

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.112
Seit: 06.11.04
Hallo Inchiostra,

interessante Möglichkeit. Magst Du schreiben, was und wie geröntgt wurde? Musstest Du ein Kontrastmittel einnehmen? Was für ein Röntgengerät war es? War es etwa MRI oder CT?
Ich habe soeben Deine Beiträge gelesen und möchte Dir die http://www.symptome.ch/vbboard/beweg...enmassage.html empfehlen. Da kannst Du sicherlich etwas an Eurer aller Befinden verbessern. Das Rauschen im Kopf, das Du beschreibst, könnte von der HWS kommen. Ich hatte auch schon ein pulsierendes Rauschen und hatte es durch das Massieren der entsprechenden Zonen weg bekommen.

Gruss, Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

Wirkung von Elektrosmog auf Menschen

inchiostra ist offline
Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Hallo Pegasus,

also bei mir wurde die HWS, die BWS und LWS geröntgt. Welches Gerät weiß ich nicht.
Kontrastmittel mußte ich nicht einnehmen. Danke für deinen Tipp mit der Reflexzonenmassage. Habe auch gelesen, wie das genau funktioniert. Ich spüre aber keinen einzigen Schmerzpunkt am Fuß. Da mir täglich der ganze Körper weh tut, war ich erstaunt, dass es noch einen Körperteil gibt, der mal nicht weh tut. Massiere trotzdem mal. Das mit dem Rauschen (ist aber nicht pulsierend) glaube ich auch, das es von der HWS kommt. Die Hauptschmerzen sind aber im Moment die BWS. Soll früher Morbus Scheuermann gehabt haben. Jetzt schweife ich vom Thema ab.
Mit den Röntgenstrahlen bin ich eigentlich sehr sicher. Wenn ich das mal meinem Arzt sage, lacht der mich bestimmt wieder aus. Ich bin aber der Spezialist für meine Beschwerden und nur ich allein und niemand anders kann meine Beschwerden spüren.

Mfg
>Inchiosta<

Wirkung von Elektrosmog auf Menschen

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.112
Seit: 06.11.04
Hallo inchiostra,

da hast Du natürlich völlig recht: Du bist der Spezialist!

Warst Du beim Röntgen in der 'Röhre' und war es lärmig oder war es ruhig und hat nur kurz gesummt?
Kontrastmittel hat man Dir auch nicht gespritzt?

Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

Wirkung von Elektrosmog auf Menschen

inchiostra ist offline
Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Hallo Pegasus,

ich wurde im Liegen und im Sitzen geröntgt. Kontrostmittel wie gesagt nein.
Na ja, ich werde das ja nicht wieder testen können, ob das nun damit zu tun hatte. Bin mir aber schon sicher. Ich bin schon immer sehr sensibel, also warum nicht auch auf Röntgenstrahlen.

Grüße
inchiostra

Wirkung von Elektrosmog auf Menschen

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.112
Seit: 06.11.04
Bitte entschuldige, ich nahm an, dass Röntgen für Dich ein Sammelbegriff ist und deshalb fragte ich ob es auch ein MRI oder CT also 'die Röhre' war. Dort gibt es nämlich starke elektromagnetische Felder und da wäre Deine Reaktion verständlich.
Da Du jetzt schreibst: auch 'im Sitzen', ist jetzt klar, dass es ein gewöhnliches Röntgengerät war. Du hast ja immer 'röntgen' geschrieben.
Du hattest geschrieben: 'keine Kontrastmittel eingenommen'. Deshalb fragte ich noch, ob es gespritzt wurde. Kontrastmittel können auch belasten.

Danke, dass Du Deine Beobachtung hier reingestellt hast. Vielleicht finden sich noch andere, die Deine Erfahrung teilen.

Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

Wirkung von Elektrosmog auf Menschen

Brumm ist offline
Beiträge: 558
Seit: 06.02.09
Hallo Leute,
Ich habe da eine Seite gefunden, die alles supertoll erklärt:

www.maerchen.net/science/c-mobilfunk4.htm

...ob darin so alles stimmt, weis ich nicht, aber es liest sich
logisch und unglaublich schlüssig...

Grüßle
Peter
...und das wussten die schon im Jahre 2000!...
__________________
RxTx.

Wirkung von Elektrosmog auf Menschen

nobix ist offline
Beiträge: 1.923
Seit: 30.11.04
Hallo BRUMM !

Der Hammer kommt erst noch in den nächsten Jahren!

"Der funktechnische Overkill braut sich zusammen! Die extrem schnelle
Funk-Datenübertragung – erwartete Einführung in 5-10 Jahren - wird jetzt
schon in seinen Grundzügen festgeschrieben! Die kommunikationstechnische
Forschung arbeitet an einer extrem schnellen Datenübertragung im
Ultra-Nahbereich ( < 10 Meter)...
"

Siehe auch:
Wigig: Künftige WLAN-Geräte mit 7 GBit/s - Golem.de

Wirkung von Elektrosmog auf Menschen

Brumm ist offline
Beiträge: 558
Seit: 06.02.09
Hallo nobix
Ich sehe diesen neuen Standard gelassen entgegen.
Denn der benutzt WLAN 300 (bei 2,4Ghz und bei 5Ghz) zusammen mit der
60Ghz -Frequenz.

Es kommt also zum herkömmlichen WLAN dann die 60 Ghz hinzu.
60 Ghz sind allerdings in Resonanz mit Sauerstoff. Das heisst, der
Sauerstoff nimmt die Energie auf und dämpft somit das Signal erheblich.
Damit eine Funkverbindung dennoch nicht abbricht, werden bei schlechterem
Empfang einfach die vorhandenen WLAN-Standards mitbenutzt, insbesondere
der neue WLAN 300 mit größerer Bandbreite...(dieser pulst anders, wesentlich vertäglicher)

Bei weniger als 10 Metern... das kann doch niemand nutzen.
Es ist also nichts für draußen, sondern nur in geschlossenen Räumen, dann
hält sich ja ebenfalls die Beeinflussung im Nebenzimmer im Grenzen..

Meiner Meinung nach, macht der neue Standard nur eine thermische Belastung bei höherer Sendeleistung. Die nichtthermischen Effekte wird die
Industrie zu verhindern wissen, da sie dies bereits beim WLAN 300 erfolgreich bewiesen hat.

Bitte korrigiert mich, wenn Jemand auch mit dem WLAN 300 seine Probleme hat, dann habe ich nur nicht die passende innere Antenne hierfür...

Grüßle
Peter
__________________
RxTx.

Wirkung von Elektrosmog auf Menschen
Sensor77
Die nichtthermischen Effekte wird die
Industrie zu verhindern wissen, da sie dies bereits beim WLAN 300 erfolgreich bewiesen hat.
Wie kommst du zu dieser Aussage, dass WLAN 300 keine athermischen Effekte auslösen soll??


Optionen Suchen


Themenübersicht