Radiojodtherapie - Belastung?

16.03.13 18:03 #1
Neues Thema erstellen
Radiojodtherapie - Belastung?

Rittersporn ist offline
Beiträge: 23
Seit: 31.01.12
Zitat von sa72 Beitrag anzeigen
@Pegasus: Vielen Dank Dir für Deinen Input. Ich habe Fussreflexonenmassage regelmässig bei einer alten Tibeterin gemacht, leider ohne spürbaren Erfolg.

@Rittersporn:wie sieht es aus mit Deinen Nebenschilddrüsen. Diese Schwäche in den Beinen kommt oft von den Problemen mit der Nebenschilddrüsen.

Bei mir wurde auch eine Mitochondriopathie festgestellt, inkl. NNS. Die Frage ist warum haben wir eine Mitochondriopathie/NNS? Nun da kann die Schwermetallbelastung eine Rolle spielen, da können chronische Infekte (EBV, Borreliose etc.)eine Rolle spielen...

Ich habe einen LTT Test auf Schwermetallle gemacht, ich habe einen DMPS Test gemacht...alles super! Ich habe aber trotzdem 6 Infusionen mit Alphaliponsäure, Gluthation und DMPS gemacht. Ich war der Überzeugung, dass ich wenigstens nicht unter Schwermetallbelastung leide. Nun war ich auch bei einem HP, der wiederum sagt, dass diese ganzen Tests nichts aussagen, wenn die Vergiftung stark ist, dann spielt sich das intrazellulär ab...und nach ihm leide ich unter einer schweren Schwermetall- belastung...er hat dies mit VEGA-CHECK ausgetestet!...mittlerweile bin ich nur noch verwirrt, verunsichert und weiss gar nicht mehr was ich glauben soll/kann!!!

Dann habe ich eine Kollegin, die mir immer sagt, dass meine starke Benommenheit von der falschen Einstellung der SD Hormone kommt! Aber ich habe mittlerweile echt alles durch! Mittlerweile nehme ich Schweinehormone kombiniert mit LT! Ich fühle mich aber besser noch schlechter als vorher mit den synthetischen!...ich weiss nicht, was ich noch anders machen kann? Hast Du schon mal T3 (Thybon)ausprobiert?

Der LTT Borreliose Test kann ich Dir nicht genau erklären. Es geht darum, dass die Lymphozyten den Kontakt mit Borrelien viel sensitiver aufzeigen, als die "normalen"Tests! Aber auch das ist ja sehr umstritten! Ich habe aber von einer Frau gelesen, die litt 38 Jahre lang unter einer Palette von diffusen Symptomen. Am Schluss wurde sie von ihrer Familie und einem Zivi gepflegt und sie wartete auf den Tod! Bei dieser Frau waren über all die Jahre jegliche Borreliose Tests(ELISA, Westernblot) negativ. Ausser eben dieser LTT Test der nach 38 Jahren gemacht wurde!!!

Ich weiss grundsätzlich gar nicht mehr was ich noch glauben soll, wem ich ich noch vertrauen kann...das einzige was ich weiss, dass ich so nicht mehr weiterleben will!

LG Sa72
Liebe Sa72!
Da kommt mir doch so manches bekannt vor, ich fühl mich auch mal wieder ziemlich verwirrt. Wer weiß, ob das mit der Mitochondriopathie überhaupt stimmt. Wie wurde das bei Dir diagnostiziert?
Bei den Routinekontrollen hieß es immer meine Nebenschilddrüsen wären in Ordnung, aber wenn die meisten Blutwerte ja eh nix aussagen, frag ich mich nun langsam, ob das stimmt.... . Wie kann ich das sicher wissen? , dem muß ich wohl mal noch nachgehen. T3 hab ich probiert, ich nehm ein Viertel von meiner Dosis in Form von Novothyral ein, das hat tatsächlich ein wenig Verbesserung gebracht. Ich hab eine ähnliche Geschichte wie Deine von der Borreliose von einem Mann gelesen, wo alles von Zahnherden kam und erst besser wurde, nachdem ihm der Kiefer ausgefräßt wurde.... .
Wenn man nur wüßte, welcher Weg da der richtige ist.
Die einleuchtendste Erklärung für mögliche Gründe war mir bisher das was ich über CFS gelesen habe: dass es , wenn " das Streßfaß voll ist"- das kann alles mögliche sein, es im Hirn , im Hypothalamus die " Sicherung raushaut" und infolge dessen alles nur noch "auf Notstrom " läuft. Und das hat dann eben diverse Folgen.
Aber vielleicht gibt es ja tatsächlich auch irgendeine andere -ganz einfache Erklärung für alles und wir haben sie nur noch nicht gefunden. Ich wünsch Dir auf jeden Fall eine baldige Lösung für Dein Problem. Auch wenn es Borreliose ist, geht es ja mit der Frage weiter , was nun die beste Therapie ist. Ach ja und dann gibt es ja noch die Theorie mit der Verbindung zwischen Halswirbelsäule und Mitochondriopathie, das ist tatsäclich auch nicht ganz abwegig, wenn man an die extreme Überdehnung bei der SD OP denkt. Liebe Grüße, Rittersporn

Radiojodtherapie - Belastung?

sa72 ist offline
Themenstarter Beiträge: 72
Seit: 24.06.12
Hallo Rittersporn,

Die Mitochondriopathie wurde bei mir durch so eine spezielle Blutuntersuchung festgestellt.

Meine Zähne wurden durch ein spezielles Zahnröntgen untersucht. Alles einwandfrei, keine Granulome, keine Zahnherde etc.!

Du meinst die Theorie von Dr. Kuklinski. Der sagt ja, dass viele Beschwerden von der HWS kommen. Ich habe schon 2 Bücher von Kuklinski gelesen und mich auch mit dieser Theorie beschäftigt...aber ich weiss nicht wohin ich mich betr.dieser Problematik wenden soll

Ich habe einen Bandscheibenvorfall in der HWS. Im 2009 wurde bereits eine Aufnahme gemacht, da war nichts. Dann im 2011 hatte ich plötzlich diesen Bandscheibenvorfall. Im 2010 hatte ich die SD-Operation.

Ich habe aber keine Schmerzen in der HWS. Mein Arzt, meine Osteopath, mein Chiro...alle sagen, dass meine Symptome nicht von der HWS kommen!!!

Naja was soll ich den noch machen...es ist echt schwierig! Diese Benommenheit muss doch eine Ursache haben

LG sa72

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
Radiojodtherapie - Belastung?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo sa72,

es ist manchmal sehr schwierig, Belastungen zu finden.

Wie war das noch mal mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten bei Dir ?

Reagierst Du auf Duftstoffe oder Ausdünstungen ?

Wie ist Deine Einstellung mit SD Hormonen ?

Ich zitiere mal aus dem Text ,Fettschrift von mir , Quelle : http://www.biologischemedizin.net/in...ierenschwaeche

Reizüberflutung, mentale Spannung ohne körperliches "Überdruckventil" macht uns krank. Die Achse der Stresshormone ist den übrigen Hormonachsen, wie den Sexualhormonen und Schilddrüsenhormonen übergeordnet, weil diese direkt unser Überleben sichert: Es geht um alles oder nichts, in den vergangenen Jahrtausenden ging es im Überlebenskampf um Leben oder Tod. Deshalb werden bei einer Nebennierenschwäche die Produktionswege für die Synthese der Steroidhormone umgestellt zugunsten der Produktion von Cortisol. Progesteron, Estradiol und Schilddrüsenfunktion werden stark in Mitleidenschaft gezogen. Viele Schilddrüsenpatienten, die zugleich an einer Nebennierenschwäche leiden, werden nicht behandelt, obwohl die Regulation der Stresshormonachse oberste Priorität hätte. Zugleich stellt eine kräftig arbeitende Schilddrüse einen nicht unerheblichen Stressfaktor für die erschöpften Nebennieren dar.
Ich bin mir nicht sicher, ob das auch zu´trifft, wenn nur SD Hormone von aussen kommen ? Müßte aber doch sein ?

Das kennst Du vermutlich :

Zusammenhang mit Schilddrüse: Thyroxin erhöht den Glukocorticoidbedarf
Die Wirkung des Schilddrüsenhormons (z.B. am Gelenk) kann nicht losgelöst von anderen Hormonsystemen betrachtet werden. Insbesondere Cortisol interagiert auf komplexe Weise mit L-Thyroxin bzw. dessen Metabolit T3.
Patienten mit einem Cortisolmangel (Nebennierenrindeninsuffizienz) weisen oft osteoartikuläre Beschwerden auf, die denen von Patienten mit Schilddrüsenfunktionsstörungen ähneln (Halimi et al., 1986). Es ist bekannt, dass sich die Symptome eines Cortisonmangels oft erst nach Implementierung einer Thyroxin-Substitution entwickeln. Daher muß bei Patienten mit einer Hypophyseninsuffizienz zuerst Cortison und dann Thyroxin substituiert werden. Thyroxin erhöht den Cortisol-Bedarf, entsprechend finden wir bei Patienten mit einer Nebennierenrindeninsuffizienz häufig die Konstellation einer subklinischen Hypothyreose, die als Adaptation des Organismus an die Bedingungen des Cortisolmangels interpretiert werden muss.
Fettdruck von mir , Quelle: http://naturheilpraxis-hollmann.de/Nebennieren.htm

LG Kuku
__________________
LG K.

Geändert von Kullerkugel (17.05.13 um 23:19 Uhr)

Radiojodtherapie - Belastung?
darleen
Hallo Sa

Das Phytocortal N für die NNS hat dir auch Nichts gebracht ?

so gar keine Wirkung ?

du nahmst ja pro Tag drei Einhamedosen ?

liebe grüße darleen

Radiojodtherapie - Belastung?

Rittersporn ist offline
Beiträge: 23
Seit: 31.01.12
Zitat von sa72 Beitrag anzeigen
Hallo Rittersporn,

Die Mitochondriopathie wurde bei mir durch so eine spezielle Blutuntersuchung festgestellt.

Meine Zähne wurden durch ein spezielles Zahnröntgen untersucht. Alles einwandfrei, keine Granulome, keine Zahnherde etc.!

Du meinst die Theorie von Dr. Kuklinski. Der sagt ja, dass viele Beschwerden von der HWS kommen. Ich habe schon 2 Bücher von Kuklinski gelesen und mich auch mit dieser Theorie beschäftigt...aber ich weiss nicht wohin ich mich betr.dieser Problematik wenden soll

Ich habe einen Bandscheibenvorfall in der HWS. Im 2009 wurde bereits eine Aufnahme gemacht, da war nichts. Dann im 2011 hatte ich plötzlich diesen Bandscheibenvorfall. Im 2010 hatte ich die SD-Operation.

Ich habe aber keine Schmerzen in der HWS. Mein Arzt, meine Osteopath, mein Chiro...alle sagen, dass meine Symptome nicht von der HWS kommen!!!

Naja was soll ich den noch machen...es ist echt schwierig! Diese Benommenheit muss doch eine Ursache haben

LG sa72
Liebe sa72!
Das klingt sehr, als hättest Du schon so ziemlich alles probiert.... .
Kommt mir bekannt vor... .
Ich weiß nicht, ob das für Dich ne Option ist, aber hast Du es schon mal mit Gebet probiert? Es gibt u.a. sog. Healing Rooms, wo Du hingehen kannst und Leute für dich beten. Das kostet immerhin nix und hat keine Nebenwirkungen. Wie auch immer wünsch ich Dir, dass Du die Hoffnung nicht aufgibst und bald eine Lösung findest. LG Rittersporn


Optionen Suchen


Themenübersicht