Nur Fenster abschirmen?

24.10.12 12:06 #1
Neues Thema erstellen

HalfLife ist offline
Beiträge: 117
Seit: 27.09.12
Hallo.

Ich habe gelesen das normale Sonnenschutzfolie die man auf Fensterscheiben klebt auch schon 99,9% E-Smog abschirmen kann. Die Außenwände in meiner Wohnung im dritten Stock sind alle mindestens 30 cm dick, von daher müsste es doch schon was bringen einfach alle Fenster mit der Folie zu bekleben. Es bleibt dann nur noch selbstgemachter E-Smog und der von direkten Nachbarn. Am wichtigsten ist ja sowieso die Zeit in der man schläft, da schalte ich einfach die Sicherung für die gesamte Wohnung aus und laufe zur Not dann mit LED-Taschenlampe durch die Wohnung.

Mir geht es dabei hauptsächlich darum die Entgiftung durch mehr Melatonin-Bildung anzukurbeln, Symptome durch E-Smog hab ich bisher nicht direkt bei mir bemerkt. Möglicherweise kommen aber meine Schlafstörungen davon.

Haltet ihr das für hilfreich oder was würdet ihr noch empfehlen?

http://www.gesundheitsamt.bremen.de/..._Schirmung.pdf


Geändert von HalfLife (24.10.12 um 12:22 Uhr)

Nur Fenster abschirmen?
Esther2
Moderne Wärmeschutzfenster haben eine sehr gute Schirmwirkung (Metallbedampfung) und müssen in der Regel nicht abgeschirmt werden. Die Mauer dagegen, selbst wenn sie 30 cm dick ist, lässt so gut wie alles durch.

Es hilft nur messen und dann die Maßnahmen darauf abstimmen.

In Eigenregie Folie irgendwohin kleben ist im Allgemeinen Geldvernichtung, mehr nicht.

LG, Esther.

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
Nur Fenster abschirmen?

HalfLife ist offline
Themenstarter Beiträge: 117
Seit: 27.09.12
Zitat von Esther2 Beitrag anzeigen
Es hilft nur messen und dann die Maßnahmen darauf abstimmen.
Hab leider kein Geld für nen Fachmann (lebe schon länger von ALG2). Gibts da ne günstige do-it-yourself Methode?

Nur Fenster abschirmen?
Esther2
Kommt darauf an, wie fit du in Physik bist.
Wenn du was von elektromagnetischen Feldern verstehst, kannst du dir die Messgeräte bei Gigahertz ausleihen und dann entsprechend handeln.
Meiner Ansicht nach geht es nur mit einiger Erfahrung, dass du einschätzen kannst, was dir die Messgeräte sagen und mit welchen Maßnahmen sich welche Veränderungen ergeben.

Du kannst bei falschen Maßnahmen die Situation nämlich recht schnell verschlechtern statt verbessern!

LG, Esther.

Nur Fenster abschirmen?

Fjaeril ist offline
Beiträge: 189
Seit: 29.09.11
Nach meiner Erfahrung geht Abschirmung in Eigenregie ganz gut, wenn nur von einer Seite Strahlung kommt. Dann aber Fenster und Wand.
Bei Einfluss von mehreren Seiten kann oft auch der Fachmann schwer oder nicht helfen, da Reflexionen auftreten. Eine Möglichkeit wäre eventuell sich in Abschirmgewand zu hüllen, da müsste man aber auch den Kopf ganz bedecken, und das dürfte wiederum schwierig sein.
Also auf jeden Fall erst mal Messungen machen um die Lage einschätzen zu können.
LG
Fjäril

Nur Fenster abschirmen?
Esther2
Zitat von Fjaeril Beitrag anzeigen
Bei Einfluss von mehreren Seiten kann oft auch der Fachmann schwer oder nicht helfen, da Reflexionen auftreten.
Deshalb habe ich zum E-Smog-Messen nicht nur die Messgeräte mit, sondern auch Abschirmgeweben, mit dem man die Effekte von Abschirmmaßnahmen ausprobieren kann.

LG, Esther.


Optionen Suchen


Themenübersicht