Insulinresistenz - kein Diabetes!

08.01.11 18:34 #1
Neues Thema erstellen
Insulinresistenz - kein Diabetes!

Oregano ist offline
Beiträge: 62.523
Seit: 10.01.04
Insulin ist ja nicht das einzige Hormon, das im Körper wirkt.
Und es hängt natürlich mit anderen Hormonen zusammen, z.B. mit Cortison, aber auch mit den Schilddrüsenhormonen.
Insofern ist anzunehmen, daß bei der morgendlichen Nüchternheit eben auch andere Hormone mit eine Rolle spielen, z.B. das Cortison, das ja auch seinen Tagesrhythmus hat.

Grüsse,
Oregano

Insulinresistenz - kein Diabetes!

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Nakoma , Oregano hat das schon schön erklärt. Wenn die normale Insulinmenge nicht ausreicht , um den Zucker in die Zellen zu schleusen , wird einfach weiter Insulin produziert , der Zuckerspiegel ist ja noch hoch . IR heisst ja nicht , es geht gar nicht , aber wenn dann der Punkt erreicht ist , wo der Insulinspiegel ( zu hoch ) wirkt , dann geht es zu schnell , und der Blutzuckerspiegel sinkt drastisch ab . Das bedeutet ganz schnell Heisshunger , weil jetzt der Blutzuckerspiegel ja sehr tief ist. Meist wird dann sofort wieder gegessen , und das Spiel geht von Neuem los. Über Nacht kommt aber kein Nachschub durch Nahrung , deshalb ist morgends der Spiegel schon so tief. Dazu kommt noch , das in der Leber die "Notversorgung" schon gestört ist.
Wer schon soweit ist , sollte ganz schnell versuchen , mit LOGI - Ernährung oder radikalem Verzicht von schnellen KH , den Insulinspiegel flach zu halten. Man muss dann nicht mehr ständig essen , das Gehirn wird gleichmäßiger mit Zucker versorgt ( das ist ja ein ganz gefährlicher Aspekt dieser Geschichte ) , und fühlt sich viel wohler . Leider hängt am Insulin noch mehr dran , es gibt auch direkte ZUsammenhänge zur Histaminintoleranz.

LG K:
__________________
LG K.

Geändert von Kullerkugel (08.01.11 um 21:37 Uhr)

Insulinresistenz - kein Diabetes!

Nakoma ist offline
Themenstarter Beiträge: 131
Seit: 25.01.10
Histaminintoleranz? Ist das die Geschichte mit den Getreidesorten? ok, da google ich gleich mal danach!

Erstmal echt danke an euch!! Vermutlich hängts dann wirklich damit zusammen.
Normal hab ich so Sachen ja eh aus meinem Essen gestrichen, seit ich abgenommen hatte. Ich habs jetzt nur die Feiertage wieder sehr gemerkt, an denen man ja etwas ungesünder gelebt hat Da war es schon manchmal echt nicht so schön und das trotz Metformin

Insulinresistenz - kein Diabetes!

Oregano ist offline
Beiträge: 62.523
Seit: 10.01.04
Hier findest Du u.a. die Histaminintoleranz:

Lebensmittel-Intoleranzen

Gruss,
Oregano

Insulinresistenz - kein Diabetes!

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo gpsbiker , das nmit den Delphinen mag stimmen , die haben einfach auf Fettstoffwechsel umgestellt und Reserven verstoffwechselt. Außerdem waren sie gesund. Und dann haben die Forscher ...vermutet.... kommt so im Text.

Wenn hier einer an Insulinresistenz leidet , ist der Zucker - Insulin- Glucagon stoffwechsel längst aus dem Ruder gelaufen. Das bekommt man aber tatsächlich wieder hin... wenn man konsequent KH einschränkt / meidet.

LG K.
__________________
LG K.

Insulinresistenz - kein Diabetes!

Oregano ist offline
Beiträge: 62.523
Seit: 10.01.04
Hier wird die Insulinresistenz und ihre Folgen auch noch einmal ganz gut verständlich erklärt:

Insulinresistenz: Schwerwiegendes Zukunftsproblem? :: HelloArticle.com

Dabei fällt mir auf:
Doch wodurch wird eine Insulinresistenz ausgelöst?
An erster Stelle sind Bewegungsmangel sowie eine hyperkalorische Kost, die zu Übergewicht führen, zu nennen. Zusätzlich fördern Schlafdefizit, Mangel an Tageslicht, Dysstress sowie Rauchen die Resistenz.
Das bedeutet ja, daß der Winter in Bezug auf eine Insulinresistenz und Folgen eine schwierige Zeit ist, weil man da ja automatisch weniger Tageslicht abbekommt.
Ob da eine Tageslichtlampe sinnvoll ist?

Grüsse,
Oregano

Insulinresistenz - kein Diabetes!
Der Lennart
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Das bedeutet ja, daß der Winter in Bezug auf eine Insulinresistenz und Folgen eine schwierige Zeit ist, weil man da ja automatisch weniger Tageslicht abbekommt.
Ob da eine Tageslichtlampe sinnvoll ist?
Hallo,

ich habe so eine Lampe, taugt auf jeden Fall was, denn sie macht richtig wach!

Insulinresistenz - kein Diabetes!

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo , auch wer nichterkannte Nahrungsmittelunverträglichkeiten hat , bekommt wegen der andauernden Fehlverdauung Insulinresistenz . Bei KH armer Ernährung und viel Bewegung , auch /besonders im Freien ,auch im Winter....Das trifft so auf mich zu und ich kenne andere mit gleichem Problem.
Das ist mir zu oberflächlich ....

LGK.
__________________
LG K.

Insulinresistenz - kein Diabetes!
Der Lennart
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo , auch wer nichterkannte Nahrungsmittelunverträglichkeiten hat , bekommt wegen der andauernden Fehlverdauung Insulinresistenz . Bei KH armer Ernährung und viel Bewegung , auch /besonders im Freien ,auch im Winter....Das trifft so auf mich zu und ich kenne andere mit gleichem Problem.
Das ist mir zu oberflächlich ....

LGK.
Hallo Kullerkugel,
deswegen schrieb ich ja unter den Risikofaktoren "usw.", weil es mit Sicherheit noch andere Risikofaktoren außer den von mir explizit aufgelisteten gibt. Baufett soll z.B. auch ein Faktor sein.

Insulinresistenz - kein Diabetes!

positiv ist offline
Beiträge: 84
Seit: 29.05.09
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hier wird die Insulinresistenz und ihre Folgen auch noch einmal ganz gut verständlich erklärt:

Insulinresistenz: Schwerwiegendes Zukunftsproblem? :: HelloArticle.com

Dabei fällt mir auf:

Das bedeutet ja, daß der Winter in Bezug auf eine Insulinresistenz und Folgen eine schwierige Zeit ist, weil man da ja automatisch weniger Tageslicht abbekommt.
Ob da eine Tageslichtlampe sinnvoll ist?

Grüsse,
Oregano
Hallo Oregano,

sehr interessant zu erfahren, dass durch schlafdefizit auch eine IR entstehen kann, welches bei mir vor 5 jahren bereits eingetreten ist.
durch starke chronische schmerzen werde ich nächtlich im durchschnitt ca. alle 2 stunden geweckt, bekomme schon jahrelang keinen erholsamen schlaf mehr.
die diagnose wurde vom ENDO festgestellt, jedoch niemals darüber geredet, wie sie behandelt werden kann...
__________________
... trotz allem mit positiven Grüßen :-)


Optionen Suchen


Themenübersicht