Glykämischer Index /Glykämische Last

14.04.17 08:32 #1
Neues Thema erstellen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
...
Warum ist der GI für Menschen mit Diabetes wichtig?

Laut DDZ ist der Verzehr von Nahrungsmitteln mit einem niedrigem GI sowohl für Einstellung des Langzeitblutzuckerwerts als auch für die Blutfettwerte vorteilhaft. In der Praxis ist die Umsetzung aber nicht ganz einfach: Denn die verschiedenen Nahrungsmittel haben auch unterschiedliche Kohlenhydratgehalte und fallen bei ihrer Auswirkung auf den Blutzucker unterschiedlich stark ins Gewicht. Dies ist insbesondere bei einigen Sorten von Obst und Gemüse der Fall, die oft einen vergleichsweise hohen GI, aber relativ gesehen nur wenig Kohlenhydrate enthalten, informiert der Verband für Unabhängige Gesundheitsberatung (UGB).

Da sich der GI auf 50 g Kohlenhydrate bezieht, müsste man beispielsweise mehr als 800 g Möhren essen, um diese Menge zu erreichen. Sinnvoller ist es laut UGB daher, neben dem GI auch die sog. glykämische Last zu betrachten – die Gesamtbelastung des Blutzuckerspiegels von tatsächlich verzehrten Portionen. So haben 150 g weißer Reis eine glykämische Last von 28, Möhren hingegen nur von 3 – trotz eines relativ hohen GI. Zumal der GI auch nichts über andere Inhaltsstoffe wie Fette oder die Kalorienmenge pro 100 g aussagt.
...
Ernährung nach Glykämischem Index: Ist das sinnvoll?

Auch hier geht es um den glykämischen Index und eine entsprechende Ernährung. Aber vor allem um Ernährung überhaupt. Einiges davon ist schier extrem, auf jeden Fall nicht uninteressant in Bezug auf eine vollwertige Ernährung.

http://www.symptome.ch/vbboard/diabe...ilitaet-2.html

Grüsse,
Oregano

__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Glykämischer Index /Glykämische Last

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.410
Seit: 12.05.13
Sehr guter Thread Oregano,

hier ist eine wirklich sehr gute Tabelle, wo man die verschiedenen Nahrungsmittel sowohl nach ihrem GLyx als auch nach ihrer Glykämischen Last betrachten kann.
Auch verschiedene Nahrungsmittelintoleranzen werden dabei mit berücksichtigt.

Es ist meines Wissens die bisher beste Liste, die mir bezüglich dieses Themas untergekommen ist.

https://jumk.de/glyx/

Liebe Grüße Tarajal

Glykämischer Index /Glykämische Last

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Danke für die Tabelle, Tarajal! Die ist wirklich gut. Es gibt die schon länger in einem kleinen Buch, das auch in die Hosentasche paßt zum Mitnehmen. Mir fällt nur der Titel gerade nicht mehr ein.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Glykämischer Index /Glykämische Last

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
@Tarajal
Seit vielen Jahren ernähre ich mich als insulinpflichtiger Diabetiker (Typ 2 -erblich bedingt) nach GLYX. Die von Dir genannte Tabelle nutze ich auch. Das hat zur Folge, dass ich nur zu bewegungsarmen Zeiten (Wetter/Winter) mit einem leichten Depot (Lantus) auskomme und das , wenn die Gartenarbeit beginnt auch noch weg lassen kann. Vor meiner Ernährungsumstellung mußte ich 3x täglich mit einem schnell wirksamen Insulin und am Abend mit Depot nachhelfen, dass der Zuckerspiegel nicht zu hoch wurde. Nachteil dieser Ernährungsweise kenne ich nicht und der Verzicht auf Süßigkeiten, Kartoffeln, Brötchen, Nudeln und Kuchen fällt mir überhaupt nicht mehr schwer. Alles eine Frage der Gewohnheit und der Willens. Und wenn ich mal "sündige" habe ich auch kein schlechtes Gewissen...
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James


Optionen Suchen


Themenübersicht