Frage an Diabetes Erkrankte

09.09.15 12:21 #1
Neues Thema erstellen

Patricia00 ist offline
Beiträge: 66
Seit: 27.02.14
Hallo,
bei mir geht die Suche weiter, nun ein Verdacht des Allergologen auf Diabetes, den er aber nicht weiter abklären kann.
Kann es sein, dass der nüchtern Blutzucker normal ist und man trotzdem Diabetes haben kann?
Es gibt Tage, da kann ich nicht genug trinken, habe ständig einen trockenen Mund und muss auf Toilette. Wenn ich beispielsweise Obst oder zuckerhaltige Kekse esse, hab ich oft ein benommenes Gefühl, mir ist meist schwindelig und manchmal bekomme ich auch richtig Herzklopfen dann. Auch habe ich bei höherem Zuckerkonsum das Gefühl, ständig einen komischen Geschmack im Mund zu haben (evtl auch Atem) und Kreislaufprobleme zu kriegen. Es liegt keine Intoleranz gegen+ber Fructose, Sorbit oder so vor. Es wurde ein GlukoseAtemtest für eine Fehlbesiedlung gemacht, aber auch unauffällig.

Zur Zeit esse ich kaum bis garkeinen Zucker (nach einer Candida Diät) und daher fallen mir jetzt solche Symptome im Nachhinein erst auf. Ohne Zuckerkonsum (außer man Reissirup, oder in Mandelmich) habe ich weniger oft das Gefühl zu unterzuckern, bzw bin länger satt. Kann aber auch am Getreidebrei liegen. Mit Brot habe ich da mehr Probleme.
Ich muss dazu sagen, dass ich Zöliakie habe und für Stoffwechselprobleme anfälliger bin.

Was sagt ihr als Diabetiker dazu? Ich kenn zwar einen persönlich, aber der hat mit Zucker essen so keine Probleme, daher ist es vllt auch eine falsche Fährte. Ihm geht es beispielsweise besser, wenn er seine Bauchspeicheldrüse unterstützt. Wie ist das bei euch?

Lieben Dank schon mal fürs Lesen

AW: Frage an Diabetes Erkrankte

Oregano ist offline
Beiträge: 62.506
Seit: 10.01.04
Hallo Patricia,

kannst Du Dir nicht ein Blutzuckermeßgerät (z.B. in der Apotheke oder beim Arzt) ausleihen und immer mal wieder ein Tagesprofil machen?:

1) morgens nüchtern
2) ca. 2 Stunden nach dem Frühstück
3) vor dem Mittagessen
4) ca. 2 Std. nach dem Mittagessen
5) vor dem Abendessen
6) ca. 10 Uhr abends
evtl. 7): um 2 Uhr morgens

Wichtig dabei ist, daß Du zwischen Frühstück, Mittagessen und Abendessen nichts ißt.

Wie oft müssen Diabetiker Blutzucker messen? | Gesundheitsakademie

Welchen Getreidebrei ißt Du denn und welches Brot ißt Du denn, wenn Du Zöliakie hast?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Frage an Diabetes Erkrankte

Patricia00 ist offline
Themenstarter Beiträge: 66
Seit: 27.02.14
Hallo Oregano
an ein Messgerät bin ich bisher nicht gekommen, aber in der Apotheke habe ich auch noch nicht gefragt. Geht das ausschließlich übers Blut? Ich muss gestehen ich hab da ein kleines Spritzen/ Blutproblemchen, da sackt mir der Kreislauf öfter weg (ja auch bei einem kleinen Pieks in den Finger :( ).
Sollte ich dann an den zuckerfreien/ zuckhaltigen Tagen messen?
Ich esse Hirse/Mais/Reis/Buchweizenflockenbrei, immer ds was da ist, oder glutenfreien Babybrei. Brot habe ich früher viel das von Schär, die dunkleren körnigeren Varianten gegessen, oder auch mal Knäcke etc. jetzt backe ich selbst oder dieses Schüttelbrot vom Baukhof zu selbst backen.

Viele Grüße

AW: Frage an Diabetes Erkrankte

Oregano ist offline
Beiträge: 62.506
Seit: 10.01.04
Hallo Patricia,

wenn Du also ein Blutzuckermeßgerät hast + Teststreifen, dann bleibt leider nichs anderes übrig als in eine Fingerkuppe zu pieksen und dort einen Tropfen Blut auf den Teststreifen zu entnehmen. Das tut nicht wirklich weh, es piekst eben.

Die Messungen sollten an ganz normalen Tagen erfolgen, an denen Du ganz normal ißt.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht