Okra: stabilisiert den Blutzucker

24.07.15 12:54 #1
Neues Thema erstellen

Oregano ist offline
Beiträge: 62.515
Seit: 10.01.04
...
Okra ist so ein kleines etwas eckiges längliches Gemüse, das im Englischen sinnigerweise „Lady Finger“ genannt wird. Es wächst eigentlich überall hier – und ist deshalb vielleicht wenig beachtet.

Die Chinesen weichen über Nacht dieses Gemüse in Wasser ein und trinken die etwas schleimige Flüssigkeit am Morgen. Na gut, man muß sich dazu überwinden. Zwar zeigt sich erst die Wirkung nach einigen Monaten bei regelmäßigen Einnehmen. Aber es wirkt. Wohlbefinden und beste Verdauung sind garantiert, was vor allem an dem hohen Fasergehalt dieses Gemüse liegt, das den Darm regelrecht von allen Schlacken „putzt“.

Und es hat noch eine andere besondere Eigenschaft, die es für Diabetiker sehr interessant macht: Es stabilisiert den Blutzucker ! Diese Eigenschaft hat auch ein anderes Gemüse, die Bitter Lemon. Da nahezu jeder 5. Filipino ein Diabetiker ist – ob er es weiß oder nicht ( aber die Statistik zeigt es deutlich!) - hat das philippinische Gesundheitsministerium die Initiative ergriffen und allen, die ein bißchen Garten haben, den Anbau von Okra dringend empfohlen, um diese Volkskrankheit in den Griff zu bekommen.
Okra - Diabetiker aufgepaßt ! | Impressions of Davao

Hier wird noch mehr über Okra geschrieben:
http://www.zentrum-der-gesundheit.de...ukte/okra.html
Okras | EAT SMARTER

Allerdings: die Schoten können mit Pestiziden belastet sein:
Okra-Schoten mit Pestiziden belastet - Berlin.de

https://de.wikipedia.org/wiki/Okra

Grüsse,
Oregano

__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Okra: stabilisiert den Blutzucker

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 62.515
Seit: 10.01.04
Ein Rezept mit Okra:

Süßkartoffel-Okra-Curry

Die Zutaten für dieses leckere vegetarische Curry bekommen Sie in türkischen Lebensmittelläden.

Süßkartoffel-Okra-Curry
Anzahl Portionen: Für 4 Personen:
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Dauer: 30 Minuten

300 g Okraschoten, 300 g Süßkartoffeln, 1 Zwiebel (ca. 100 g), 2 Knoblauchzehen, 2 EL neutrales Pflanzenöl, 1 Dose ungesüßte Kokosmilch (400 ml), 1/2 TL Kurkumapulver, 1 TL Kreuzkümmelpulver, 1 TL Korianderpulver, 1/4 TL Chilipulver, Salz, Pfeffer, 50 g Mandelblättchen

Schritt 1
Die Okraschoten waschen, dabei den flaumigen Belag der Schoten abreiben (Step 1). Die Schoten am Stielansatz wie einen Bleistift spitz zuschneiden (Step 2), ohne dabei die Frucht zu verletzen. Die Süßkartoffeln waschen, schälen (Step 3) und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln.
Schritt 2
1 EL Öl im Wok erhitzen. Die Kartoffelwürfel ca. 2 Min. braten und am Rand hochschieben. Das restliche Öl dazugeben. Die Okraschoten, die Zwiebeln und den Knoblauch mit hineingeben und ca. 1 Min. braten, am Rand hochschieben.
Schritt 3
Die Kokosmilch angießen und die Gewürze dazugeben. Alles einmal aufkochen lassen, dann alles zusammenrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Schritt 4
Die Mandelblätter ohne Fett goldgelb rösten und über das Curry streuen.
Süßkartoffel-Okra-Curry Rezept | Küchengötter

Süßkartoffeln werden ja auch als "gesund" bezeichnet. Wobei man in Bezug auf den Blutzucker da eher vorsichtig sein sollte. Der Stärkegehalt bei Süßkartoffeln ist unterschiedlich - je nach Sorte und Anbau - scheint aber prinzipiell höher zu sein als bei Kartoffeln.

Süßkartoffeln – Haben sie zu Recht einen derart guten Ruf in der Sporternährung? Teil 2

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht