HBA1C-Einstellung, Therapiekonzept, Studien zu Diabetes heute

08.04.14 17:58 #1
Neues Thema erstellen

Oregano ist offline
Beiträge: 62.532
Seit: 10.01.04
In früheren Studien und Jahren wurde bei der Behandlung des Diabetes II vorwiegend davon ausgegangen, daß eine Therapie über die Faktoren Ernährung, Bewegung = Senkung des HBA1C-Wertes Komplikationen im Verlauf der Erkrankung verringern würden.

Es wurden bestimmte Werte festgelegt, die es zu erreichen galt; - mit Medikamenten wie Metformin, Insulin, Lipidsenkern usw.

Heute scheint sich da ein Wandel anzubahnen: man hat in Studien festgestellt, daß trotz der angezielten und erreichten Werte und Maßnahmen die Komplikationen nicht gesunken sind. Das zeigt sich u.a. bei den "kardiovaskulären Ereignissen " = Herzinfarkten.

Es lohnt, diese Artikel zu lesen:

Kardiovaskuläre Erkrankungen bei Diabetes mellitus | Universum Innere Medizin | MedMedia

Guidelines zur HbA1c-Einstellung | Universum Innere Medizin | MedMedia

Das heißt nun sicher nicht, daß der DiabetikerIn einfach sagt "ist mir wurscht; ich mach gar nix!". Aber es bedeutet für mich wenigstens, daß jeder Diabetiker individuell betrachtet und behandelt werden sollte.

Grüsse,
Oregano

__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht