Der Muskelauffülleffekt bei Diabetikern

11.10.12 10:16 #1
Neues Thema erstellen

Oregano ist offline
Beiträge: 62.506
Seit: 10.01.04
Bei größeren sportlichen Aktivitäten sinkt ja bekanntlich der Blutzucker. Diabetiker, die Insulin spritzen, müssen das beachten, indem sie die Dosis von Insulin reduzieren und evtl. mit Kohlehydraten vor der Aktivität den Blutzucker erhöhen, damit sie nicht in Unterzucker kommen.
Auch nach der sportlichen Aktivität ist der Blutzucker noch in Bewegung, weil nun Glucose in die Muskeln wieder eingebaut werden muß und damit der Blutzucker entsprechend niedriger sein kann als vor dem Sport. Also ist auch dann noch Vorsicht geboten vor allem mit der Insulin-Dosierung.
Häufiges BZ-Messen ist angesagt...

... auch nach dem Vergnügen ist es erforderlich, den Blutzucker häufiger zu kontrollieren und die Insulindosis sowohl fürs Abendessen als auch die Verzögerungsinsulindosis für die Nacht um 30-70 % zu reduzieren. Jeder Sportler mit Diabetes kennt und fürchtet den Muskelauffülleffekt nach getaner sportlicher Aktivität; da reicht es nicht aus, auch bei durchaus verständlich gesteigertem Appetit, nur die Zufuhr von Kohlenhydraten zu erhöhen...
Diabetes und Sport

Muskelaufflleffekt
IDAA: Sport & Diabetes

Bücher von Amazon
ISBN: 3874094022


www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/057-022_S3_Koerperliche_Aktivitaet_und_Diabetes_mellit us_10-2008_10-2013.pdf

Grüsse,
Oregano

__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (11.10.12 um 18:30 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht