Fettleber diagnostiziert

05.09.12 15:07 #1
Neues Thema erstellen
Fettleber diagnostiziert

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo ,

Zum Thema Allergien, was von Kullerkugel angesprochen wurde:
Allergien sind oft die Folge einer kranken Leber.
Und ebenso kann eine evtl. Histaminintoleranz die Folge einer Leberkrankheit sein.
Nicht erkannte Nahrungsmittelintoleranzen und auch Allergien können die Ursache von Lebererkrankungen sein.
Es wäre zu kurz gedacht, in solchen Fällen nur die Leber zu behandeln....die unverträglichen Nahrungsmittel ( oder auch andere Stoffe ) müssen gemieden werden. Nur zusammen kann es heilen...

LG K.
__________________
LG K.

Fettleber diagnostiziert

Juliane50 ist offline
Beiträge: 808
Seit: 31.01.12
Eine Fettleber haben 70 Prozent der übergewichtigen Erwachsenen und 90 Prozent der Typ-2-Diabetiker Aber auch 15 Prozent der schlanken Menschen.

Nicolai Worm veröffentlich dazu am 13. Mai 2013 ein neues Buch:

Menschenstopfleber: Die verharmloste Volkskrankheit Fettleber
Nicolai Worm

Menschenstopfleber: Die verharmloste Volkskrankheit Fettleber: Amazon.de: Nicolai Worm: Bücher Menschenstopfleber: Die verharmloste Volkskrankheit Fettleber: Amazon.de: Nicolai Worm: Bücher

www.systemed.de/info/systemed_vorschau_2013

aktuelle News - preventon - aktuelle News :: Gesundheits-CheckUp, betriebliches Gesundheitsmanagement, Gesundheitsprävention, Prävention in Dortmund

Fettleber diagnostiziert

Juliane50 ist offline
Beiträge: 808
Seit: 31.01.12
Die "Menschenstopfleber" entwickelt sich unter Einfluss eines Gens: Gen BAF60c wird aktiv, wenn wir durch die Aufnahme von Zucker bzw. Kohlenhydrate Insulin stimulieren.


Wie das funktioniert, wird hier beschrieben:

Speckpolster: Gen verwandelt Kohlenhydrate in Fett
Speckpolster: Gen verwandelt Kohlenhydrate in Fett - NetDoktor.de

Fettleber diagnostiziert

margie ist offline
Beiträge: 4.658
Seit: 02.01.05
Zitat von Juliane50 Beitrag anzeigen
Eine Fettleber haben 70 Prozent der übergewichtigen Erwachsenen und 90 Prozent der Typ-2-Diabetiker Aber auch 15 Prozent der schlanken Menschen.

Nicolai Worm veröffentlich dazu am 13. Mai 2013 ein neues Buch:

Menschenstopfleber: Die verharmloste Volkskrankheit Fettleber
Nicolai Worm

Menschenstopfleber: Die verharmloste Volkskrankheit Fettleber: Amazon.de: Nicolai Worm: Bücher

www.systemed.de/info/systemed_vorschau_2013

aktuelle News - preventon - aktuelle News :: Gesundheits-CheckUp, betriebliches Gesundheitsmanagement, Gesundheitsprävention, Prävention in Dortmund


Hallo zusammen,


wer einen Diabetes mit Fettleber hat, sollte die Eisenspeicherkrankheit (Hämochromatose) ausschließen lassen.
Die Eisenspeicherkrankheit führt so gut wie immer zu einem Diabetes.
Es handelt sich um eine Leberkrankheit, bei der die Leber das Eisen aus der Nahrung nicht ausscheidet sondern speichert.
Die Folge ist, dass die Leber zunehmend geschädigt wird und natürlich bekommt man davon auch eine Fettleber und später eine Fibrose und noch später die Zirrhose. Auch Leberkrebs kommt gehäuft vor.

Die Krankheit ist gut behandelbar und eine Behandlung hilft die Folgeerkrankungen zu verhindern oder zu verringern.


Die Leberwerte sind bei der Krankheit oft nur mäßig erhöht.


Hier im Forum gibt es unter Erbkrankheiten eine Rubrik dazu.



LG
Margie
.
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Fettleber diagnostiziert

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.472
Seit: 12.05.13
Ich würde mich mal vermehrt auf Ernährung mit Gemüse verlegen, die Leber tut sich am schwersten mit der Umsetzung von tierischem Eiweiß.

Und such Dir auch mal einen guten Homöopathen, es gibt verschiedene exzellente Lebermittel wobei aber das für Dich passende ganz individuell heraus gesucht werden muss.

Liebe Grüße Tarajal :-)

Fettleber diagnostiziert

Juliane50 ist offline
Beiträge: 808
Seit: 31.01.12
Leberfasten nach Dr. Worm
Speziell bei nicht-alkoholischer Fettleber
So geht´s | HEPAFAST
HEPAFAST

Hepafast ein Mittel aus Haferkleie mit Protein und langkettigen Omega-3-Fettsäuren
- Vitamin E Cholin β-Glukan Inulin Carnitin Taurin

Neues Buch: Menschenstopfleber - Die verharmloste Volkskrankheit Fettleber - LOGI und Leberfasten - LOGI-Forum


LOGI und Leberfasten
HEPAFAST | HEPAFAST
LOGI und Leberfasten - LOGI-Forum


Das Buch "Menschenstopfleber: Die verharmloste Volkskrankheit Fettleber"
von Nicolai Worm ist mittlerweile im Buchhandel.

Fettleber diagnostiziert

gpsbiker ist offline
Beiträge: 525
Seit: 26.11.08
Fasten !

1 - 2 mal pro Jahr.
__________________
"Die verhängnisvolle Neigung der Menschen, über etwas, was ihnen nicht mehr zweifelhaft scheint, nicht länger nachzudenken, ist die Ursache der Hälfte aller Irrtümer." (John Stuart Mill)

Fettleber diagnostiziert

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Eine Fettleber kann auch durch einen jahrelang kranken Darm entstehen. Daher würde ich hier auf jeden Fall auch mal eine Stuhlfloraanalyse machen lassen. Je basischer der pH, desto mehr Fäulnismilieu und dementsprechende Bildung von Ammoniak und anderen Gasen, die die Leber permanent abbauen muss.

Viele Grüße
julisa

Fettleber diagnostiziert

margie ist offline
Beiträge: 4.658
Seit: 02.01.05
Zitat von julisa Beitrag anzeigen
Eine Fettleber kann auch durch einen jahrelang kranken Darm entstehen. Daher würde ich hier auf jeden Fall auch mal eine Stuhlfloraanalyse machen lassen. Je basischer der pH, desto mehr Fäulnismilieu und dementsprechende Bildung von Ammoniak und anderen Gasen, die die Leber permanent abbauen muss.

Viele Grüße
julisa



Hallo zusammen,


eine Fäulnisflora ist typisch, wenn man leberkrank ist. D. h. die kranke Leber sorgt für die Fäulnisflora und damit für den kranken Darm und die Bildung von Ammoniak.
Die Bildung von Ammoniak ist charakteristisch bei Leberkrankheiten und sorgt für die sog. "hepatische Enzephalopathie", d. h. leberbedingte Hirnleistungsstörung.

Wer also Fäulnisbakterien vermehrt im Darm hat, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit leberkrank.
Leberkrank zu sein, heißt nicht, dass immer gleich die Leberwerte erhöht sind. Die Leberwerte steigen erst an, wenn die Leber schon schwerst geschädigt ist.
Daher ist die Dunkelziffer für Leberkrankheiten auch so extrem hoch.


LG
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Fettleber diagnostiziert

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Nun, ich sehe das andersherum. Über die Jahre verschiebt sich die gesunde Flora oder ist schon von Anfang an nicht in Ordnung (Baby, die per Kaiserschnitt geboren werden oder schon von der Mutter bei der Geburt mit der falschen Flora in Kontakt kommen, hier fängt es häufig an), es wird dadurch permanent die Leber belastet, die mit dem Abbauen nicht mehr hinterherkommt. Dann wird über die Jahre die Leber krank.

Andersherum bei Alkoholikern oder vielfältiger Medikamenteneinnahme. Hier wird natürlich gleich die Leber geschädigt.

Aber ein kranker Darm kommt meistens auch noch hinzu (wer hat heute schon einen gesunden Darm). Also wäre hier immer mit anzusetzen, um die Leber zu entlasten.

Und Leberkuren sind im Prinzip für jeden sinnvoll, also eine Unterstützung der Leberzellen, weil diese in der heutigen Zeit einfach gut zu tun haben.

Die sieben Hauptaufgaben der Leber:
- Entgiftung des Blutes von tox. Stoffwechselprodukten
- Umwandlung von Fett in Zucker
- Verarbeitung u. Speicherung von Fett aus der Nahrung
- Bildung von Bluteiweißen
- Aufbau und Abbau von Cholesterin, wichtiger Baustein aller Hormone, bes. Stress-u.Geschlechtshormone
- Eisen- u. Vitaminspeicher
- Bildung der Gallenflüssigkeit für die Fettverdauung u. Entgiftung über Darm
Quelle: Leber - Lebererkrankung - Leberschaden - Leberwerte Alkohol - jameda

Auch eine rohkostreiche Ernährung (besonders bei einem kranken Darm), vor allem am Abend genossen, belastet über die Jahre enorm die Leber und kann zu einer Fettleber führen.

VG
julisa


Optionen Suchen


Themenübersicht