Darmsanierung - welche Form hilft beim Aufbauder der Darmflora?

06.01.11 16:53 #1

Darmreinigung mit dem Ziel, den Darm zu regulieren und sein funktionelles Gleichgewicht wiederherzustellen
Neues Thema erstellen
Welche Darmsanierung hilft tatsächlich?

Renehd ist offline
Beiträge: 193
Seit: 05.11.08
Hi,ich habe einen Florastatus machen lassen(ca.50€)da sieht man welche Bakterien fehlen oder zuviel sind.
Gleichzeitig bekam ich einen Therapieplan,was für Präparate zu nehmen sind.
Ich habe auch erst mit Symbio und Mutaflor usw.angefangen,hat keinen Erfolg gebracht.Das Geld hätte ich sparen,bzw.gleich in einen Test investieren können.
Und dann dauert es lange bis sich die gestörte Darmflora wieder regeneriert.
Flohsamen und Heilerde unterstützen zusätzlich.
Renehd

Welche Darmsanierung hilft tatsächlich?

ArmesHaschel ist offline
Beiträge: 588
Seit: 11.04.10
Hallo,

m.E. sagt zwar ein Florastatus etwas über die Zusammensetzung der im Darm lebenden Bakterien aus, es nützt aber nichts, z.B. bei einem Mangel von XYZ diesen zu nehmen.

Eine Symbioselenkung bzw. mikrobiologische Therapie sollte m.E. als Reizung (in die Richtige Richtung) des Darm-Imunsystems gesehen werden und hat nichts mit dem Florastatus zu tun, auch wenn die angegebenen Therapie Empfehlungen vielleicht dem einen oder anderen helfen.


Gruss Das Haschel...

Welche Darmsanierung hilft tatsächlich?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.056
Seit: 01.06.10
Hallo Andy ,

ich hatte durch Antibiotika und nichterkannte Nahrungsmittelunverträglichkeiten kaum noch Darmflora .Das ergab ein Darmfloratest.
Sämtliche versuchten Mittel mit lebenden Keimen gingen gar nicht. Ich reagierte jedesmals mit viel zu viel Histaminausstoss. Und Darmreinigung war nicht nötig , ständiger Durchfall hatte alles rausgewaschen....
Ich hatte aber immer das Gegenteil von Verstopfung.... Wenn ich das richtige ( für mich ) Essen habe , ist die Verdauung prima . Esse ich aber insgesamt zu wenig ! , bekomme ich Ansätze von Verstopfung.
Es wäre für Dich sicher von Vorteil zu schauen , ob Du auch an Unverträglichkeiten leidest , genug Eiweiss bekommst usw. ...
Die Keime kommen alleine wieder.
LG K.
__________________
LG K.

Welche Darmsanierung hilft tatsächlich?

mundial ist offline
Beiträge: 633
Seit: 02.04.10
Wie bemerkst Du den Ausstoß von Histamin?

Wie sah der Darmfloratest bei Dir aus, wo wurde er gemacht und wieviel hat er gekostet?

Ich ernähre mich seit sieben Monaten vegan, also auch keine Eier mehr und somit kein Eiweiß. Ist dies ein Grund, weswegen trotz Einnahme homöopathischer Mittel nach Empfehlung meines Heilpraktikers eine Besserung im Darm selbst nach sieben Monaten nicht stattgefunden hat?

Ich nehme täglich ProDialvit44 ein, zudem Pro Omega Plus, ProEMsan, Probasan, Bärlauch-Essenz, Chlorella Alge vulgaris (Presslinge) und Korianderwürze (Tropfen).
D.h., die tägliche Einnahme genügender Vitamine und Aminosäure und Darmunterstützungsmittel ist gewährleistet.

Seit sieben Monaten trinke ich Lauretana-Mineralwasser, min. drei Liter am Tag.

Meine vielen Blähungen äußern sich durch lautstarkes Furzen - kann über die Lautstärke etwas ausgesagt werden? Denn es ist doch sicher ein Unterschied, ob die Blähungen leise rauskommen (leises Furzen) oder laut und lange. Die Blähungen sind ein großes Problem für mich und deshalb hatte ich keine Probleme, urplötzlich auf vegane Ernährung strikt umzustellen. Vorher war ich Fleischfresser.

Haben diese Blähungen, die doch im Darm stattfinden (?), etwas zu tun mit meinem vielen und ebenfalls sehr lauten Magenknurren?
Oh je, wenn Ihr Euch nur vorstellen könntet, wie peinlich mir beides ist, wenn Leute in meiner Nähe sind!

Welche Darmsanierung hilft tatsächlich?

dagus ist offline
Beiträge: 11
Seit: 14.02.11
Zitat von hoppy Beitrag anzeigen
Hallo

Bei mir hatte die 'Darmkur Europa' eine sehr gute Wirkung gezeigt.

Nach zwei monatiger Einnahme war mein Verdauungssystem, meinem Empfinden nach, wieder gesund.

Ca. ein Jahr spaeter bekam ich jedoch wieder Verdauungsprobleme, da ich in alte, schlechte Ernaehrungsweisen fiel. Ich wollte dann nochmals eine Europa Darmkur machen, konnte sie jedoch leider nicht mehr einnehmen, da ich mich jedesmal uebergeben musste.

Sehr schade, da diese Kur wirklich sehr gut ist.

Ich nehme jetzt VSL3 und GKE...
Hoppy wo hats du VSL 3 gekauft???

Welche Darmsanierung hilft tatsächlich?

julisa ist offline
Beiträge: 1.122
Seit: 20.03.09
Die Europa Darmkur erinnert mich sehr an Gray:
Darmreinigungsprogramm nach Robert Gray

Damit habe ich schon vor 20 Jahren die Erfahrung gesammelt, dass es zwar irgendwie geholfen hat (hatte damals Candida), aber nach spätestens 2 Wochen nicht mehr runterzuwürgen war.

Die beste Erfahrung habe ich mit der richtigen Ernährung gemacht. Es reicht schon jeden Tag kleine Mengen Süssigkeiten zu essen oder Fertigprodukte oder zuviel von irgendetwas (Brot, Fleisch etc. ...) zu essen und der Darm reagiert darauf. (Was Du Andy ja wahrscheinlich eh nicht machst, ich erwähne es trotzdem mal.)

Mir hat am meisten geholfen, regelmäßig dreimal am Tag zu essen (nix dazwischen), zu jedem Essen viel Gemüse (früh auch Obst) gedünstet, immer kombiniert mit Eiweiß, etwas Beilage wie Basmatireis, Kartoffeln, etwas gutem Fett. Nach nun 3 Jahren habe ich das Gefühl, meinem Innenleben geht es prima. Ich hatte früher immer Probleme mit Verstopfung. Durch das regelmäßige Essen von genug (also satt werden), ist mein Darm erzogen worden und früh klappts automatisch, hat aber ganz schön lange gedauert. Früh gibts bei mir immer 30g Leinsamen, der tut auch gut.

Vg
julisa

Welche Darmsanierung hilft tatsächlich?

kristelle ist offline
Beiträge: 89
Seit: 30.01.11
Also, ich glaube nicht, dass die Lautstärke des Furzens aussagekräftig ist, denn das dürfte wohl eher eine anatomische Sache sein ....
Allerdings weist der Geruch auf die Ursache hin. Sind es duftlose Winde, ist dies häufig ein Zeichen für Candida-Befall, während stark riechende Winde für Eiweißgärung sprechen. Bei Candida sollte man für Monate (!) konsequent auf Zucker und alles, worin Zucker ist (auch kein Honig, Rohrohrzucker, süße Früchte) verzichten, ausserdem generell Schweinefleisch meiden und so weit wie möglich Kohlenhydrate, denn die werden in Zucker umgewandelt. Am besten nur Rohkost und gedünstetes Gemüse essen, viel gutes Öl, z.B. Leinöl, zu sich nehmen, Milchprodukte lieber von Ziege und Schaf als von der Kuh.
Bei Eiweißgärung Eiweiße reduzieren, Milchprodukte und Fleisch und Ei weglassen.

Ich mache gerade die Europa-Kur, in Kombination mit Ernährungsumstellung und Entsäuerung, habe aber gerade erst angefangen, sprich, bin seit 6 Wochen dabei. Zuvor Nierenreinigung mit Tees, zwischendurch mal eine Leberreinigung. Berichte dann gerne mal davon.

Was ich sagen kann bis jetzt, ich habe immernoch breiigen Stuhl (mein Normalzusatnd), merke aber eine deutliche Besserung der Haut und des Haars, und bin auch nicht mehr so sauer (messe den pH-Wert des Urins).

Man muss, wenn man schon sehr lange Probleme hat, wirklich einen langen Atem haben, und darf nicht sofort zu viel erwarten, denn schließlich hat der Körper jahrelang unter schlechter Ernährung und Giften gelitten.

Von einer Freundin mit schwerem Rheuma (Cortison half nicht mehr, OP war angesagt) kann ich berichten, dass ihr die Europa-Kur samt konsequenter Ernährungsumstellung so geholfen hat, dass OP und Cortison sich erübrigt haben. Teils sind Deformationen zurückgegangen!

Welche Darmsanierung hilft tatsächlich?

felix78 ist offline
Beiträge: 122
Seit: 09.03.11
Ui, bei dem gefurze siehste aber alt aus wenn die CO2-Steuer kommt.

Hab mein Magen/Darm total gekillt mit Schmerzmitteln die ich offenbar nicht vertrage. Jetzt mach ich seit 2-3 Wochen Kur und wache immer noch Schweissgebadet auf. Jeden morgen muss ich 2L Flüssigkeit nachfüllen.
Da liegt wohl noch einiges Gift aller Art in meiner Leber.

Gestern hab ich nen Schweinefleisch Tag eingelegt, sonst werde ich Depressiv.
Das hilft mir dann auch manchmal. Den ganzen Tag lang nur Tee, Hafersuppen, Zitronen, Äpfel, Fenchel (baahh!), Salat. Reis mit Karroten und Zwiebel... Kein Alkohol (baahh!)

Nicht jedermanns Sache.
Die Verdauung ist aber schon fast besser als sie vorher war. Erstaunt mich ein wenig...

Mein bestes Resultat ist von Flüssig auf Fest in 6-12 Stunden.
Frisch geplfückter Salbei, 20-30 Blätter. Gekaut oder in Tee.
Wer AB oder sonst starke Medikamente zu sich nimmt sollte auch ein bissl Kräuter ertragen können.

Gruess:
Felix

Welche Darmsanierung hilft tatsächlich?

Saradiefrohe ist offline
Beiträge: 84
Seit: 16.02.11
Mir hat ein Kräutermittel sehr geholfen: Kräuterformula Colon. Ich habe damit erst eine Art Kur gemacht, dann aufgehört und jetzt nehme ich es ab und zu. Alles gut und ohne Punk.
Allerding hatte ich gleichzeitig (oder war das vorher???) eine Schwermetallausleitung angefangen, vielleicht hat das ja auch gut gewirkt?

Ach so: ich kopier mal die Inhaltsstoffe rein:
150 vegetarische Kapseln, Inhaltsstoffe pro Kapsel: Löwenzahn 30 mg, Kalmus 24 mg, Tormentill 20 mg, Wegwarte 30 mg, Silberdistel 18 mg, Thymian 16 mg, Oregano 16 mg, Walnuss 14 mg, Lavendel 12 mg, Brunnenkresse 18 mg, Aloe Vera-Konzentrat 200:1 2 mg, Zink(Gluconat) 1,5 mg Sonstige Bestandteile: Cellulose

Welche Darmsanierung hilft tatsächlich?

kristelle ist offline
Beiträge: 89
Seit: 30.01.11
Hallo Hoppy, und an alle, die schon einmal eine Darmsanierung mit EUROPA gemacht haben,

Ich habe ein Problem. Bin jetzt auf Stufe H angelangt und habe seit 2 Wochen plötzlich nur noch Blähungen, egal, was ich esse. Zudem tut mein Bauch weh und heute morgen bei der ersten Einnahme hatte ich leichte Krämpfe. Ich habe es schon mit basischen Einläufen probiert, hilft entlasten, aber die Blähungen bleiben.
Hattet ihr auch solche Beschwerden? Habt ihr beobachten können, dass sich während der Kur der Stuhl verändert, dass sichtbare Schlacken abgehen?
Bei mir hat sich die Stuhlfrequenz und auch -Konsistenz nur wenig verändert. Klar, durch das Pulver ist es schleimiger geworden, aber keine dunklen Ablagerungen oder ähnliches.
Ich möchte ungern abbrechen, aber mein schmerzender Darm macht mir schon etwas Sorgen. Da ich keinen guten Arzt oder HP habe, der mich betreut, meine Frage an euch: habt ihr Erfahrungen und Tips, die mir weiterhelfen könnten?
Ganz lieben Dank schonmal,

Kristelle


Optionen Suchen


Themenübersicht