Darmsanierung: Darmbakterieneinnahme bei HG-Belastung

12.01.09 18:30 #1
Neues Thema erstellen
Darmsanierung: Darmbakterieneinnahme bei HG-Belastung

Tiigaa29 ist offline
Beiträge: 1.232
Seit: 19.01.08
Man ist Dein Dackel niedlich Binnie!!

Hätte auch wieder gern einen!!

Hört der?

Darmsanierung: Darmbakterieneinnahme bei HG-Belastung
Binnie
OFF TOPIC ON:

Zitat von Tiigaa29 Beitrag anzeigen
Man ist Dein Dackel niedlich Binnie!!

Hätte auch wieder gern einen!!

Hört der?
Nur wenn er oder besser sie Lust hat. Sonst wär´s ja auch kein Dackel...

:OFF TOPIC OFF

Darmsanierung: Darmbakterieneinnahme bei HG-Belastung
Schwarzflug
Also ich bin jetzt ziemlich erschrocken das zu lesen, da ich auch Probiotika während der DMSA Ausleitung einnehme
Aber es ist mir immer noch nicht wirklich schlüssig wie das geschehen soll, da der Darm ja so oder so Bakterien enthält die Quecksilber methylieen.
Ich habe sogar gelesen das eine gute Darmflora unerlässlich für eine erfolgreiche Ausleitung ist und bei Allergien hilfreich sein kann.
Ich setze aber die Probiotika immer ein Tag vor als auch nach der 3 tägigen DMSA-Einnahme ab, das müsste dann doch so ok sein oder
Auch bleibt von DMSA viel im Darm weil es nur um ca. 20 % resorbiert wird, da würde das HG also direkt gebunden und die Menge die methyliert werden würde nicht nennenswert sein. Außerdem beugt es den Pilzbefall vor der druch DMSA entstehen kann

Darmsanierung: Darmbakterieneinnahme bei HG-Belastung

maarit ist offline
Beiträge: 422
Seit: 13.05.06
Hallo zusammen,
ich lese gerade das neue Buch zu Hashimoto:
http://www.amazon.de/Schilddr%C3%BCs...rds=kharrazian
Meiner Tochter, 15, geht es total schlecht. Bei ihr wirken die Hormone kaum, sie hat Depressionen und ist super-unglücklich!
Viele von uns Vergifteten haben ja auch AIK, ich auch Hashi.
Den Ansatz vom Buch, dass Hashi eine Krankheit vom Immunsystem (IS) ist, ausgelöst durch Parasiten und/oder Toxine, finde ich superspannend!
Er warnt aber vor einer Ausleitung von SM, da es zu Autismus bzw. verwandten Störungen führen würde. Bzw. empfiehlt der Autor eine ärztlich begleitete Ausleitung nach der Stärkung des IS!
Mir geht es übrigens viel besser!
Ich habe letztes Jahr die Europa-Darmkur gemacht.
Darmreinigung Darmkur Europa
Gruß
Maarit
__________________
Kranksein ist Ausruhen vom Gesundsein....

Darmsanierung: Darmbakterieneinnahme bei HG-Belastung

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Maarit,

wurden bei Deiner Tochter schon einmal bestimmte Nährstoffe und Hormone überprüft ?

Zink , Selen, Eisen, Vitamin C ....

Wie sieht es aus mit Jodzufuhr ?

DAO - Bestimmung ?

Ich halte es nicht für Depressionen....eher körperliche ERschöpfung.

LG K.
__________________
LG K.

Darmsanierung: Darmbakterieneinnahme bei HG-Belastung
yelly
Zitat von maarit Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
ich lese gerade das neue Buch zu Hashimoto:
Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto anders behandeln: Wenn Sie sich trotz normaler Blutwerte schlecht fühlen. Die 22 Muster der Schilddrüsenunterfunktion: Amazon.de: Datis Kharrazian, Rotraud Oechsler: Bücher
Meiner Tochter, 15, geht es total schlecht. Bei ihr wirken die Hormone kaum, sie hat Depressionen und ist super-unglücklich!

Kharrazian schreibt auch, so weit ich mich erinnern kann, das es ohne Hormone bei einer weit fortgeschrittenen Hashimoto ohne Thyroxin nicht geht , ihr müsstet nachforschen , wo es hakt, das die Hormone nicht greifen , bzw. es ihr nicht besser geht mit Thyroxin, denn von der rein psysiologischen Sichtweise wird ja nur ergänzt und nicht eine Dosis dem Körper zugeführt , die einen Überschuss darstellt , sondern die gebraucht wird für die wichtigen Stoffwechselvorgänge im Körper und eben auch dem psychischen Wohlbefinden

Die Einstellung obliegt aber der Korrektheit ?

es gibt noch sehr Vieles als Auslöser depressionaler Phasen , da wäre auch das Vitamin D, das bei Patienten die Hashimoto haben , ein Problem , weil die Verwertbarkeit und die Synthese gestört sein kann , durch einen Morpholismus des VDR==> Vitamin D-Rezeptor

Er warnt aber vor einer Ausleitung von SM, da es zu Autismus bzw. verwandten Störungen führen würde. Bzw. empfiehlt der Autor eine ärztlich begleitete Ausleitung nach der Stärkung des IS!
Eine begleitende Therapie bzw. einen Behandler zu finden der nach Kharrazian arbeitet ist sehr schwer zu finden im deutschsprachigen Raum , um das IS nach seinen Punkten zu stärken , wobei man auch nicht vergessen darf, das bei Autoimmunerkrankten das Immunsystem nicht "schwach" ist, sondern im Gegenenteil überschiesst , nur eben in eine "falsche" Richtung==> man beachte mitunter die TH1 und TH2 Balance

Darmsanierung: Darmbakterieneinnahme bei HG-Belastung

janni81 ist offline
Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Bezüglich Probiotika und HG Belastung, ich trinke seit 3. Wochen täglich Kefir und mir gehts viel besser als noch vor 1-2 Monaten.

Darmsanierung: Darmbakterieneinnahme bei HG-Belastung

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Was für eine Kefir trinkst Du denn genau (Wasser oder Milch)?

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Darmsanierung: Darmbakterieneinnahme bei HG-Belastung
Schwarzflug
Zitat von janni81 Beitrag anzeigen
Bezüglich Probiotika und HG Belastung, ich trinke seit 3. Wochen täglich Kefir und mir gehts viel besser als noch vor 1-2 Monaten.
Eben. Ich hatte auch das Gefühl das es mir viel besser mit den Probiotika ging. Ich denke die Darmschleimhaut ist durch die Schwermetalle ziemlich angegriffen und durch den Aufbau mit Probiotika werden wieder vermehrt Vitamine,Mineralstoffe und Spurenelemente aufgenommen, von denen viele Vergiftete ja einen Mangel haben.
Außerdem stärk sie das Immunsystem was dadurch bei vielen auch ziemlich angegriffen ist. Klinghardt sagte mal der Darm bestimmt wie gesund unser Gehirn ist.

Ich würde trotzdem zur Sicherheit das Probiotika zwischen den DMSA-Pausen einnehmen, und zwar einen Tag vor und nach den DMSA Tagen absetzen.
Damit ging es mir zumindest besser, als ich jedoch mal Probiotika direkt einen Tag nach DMSA und ALA nahm bereute ich dies mit mehreren tagen starken Schwindel und vermehrter "Matschbirne" (kann aber auch an ALA gelegen haben)
Aber die Ausleitung ist wohl ein ständiges auf und ab...

Darmsanierung: Darmbakterieneinnahme bei HG-Belastung

janni81 ist offline
Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Zitat von Rübe Beitrag anzeigen
Was für eine Kefir trinkst Du denn genau (Wasser oder Milch)?

Gruß
Rübe
Ich trinke selbstgemachten Milchkefir. Meist 24 Std. gereift, wobei er nach 48 Std. noch gesünder sein soll. Da müssten die Knollen aber erst noch wachsen das ich mir 2 unterschiedliche machen kann.

@Schwarzflug

Also ich habe einen viel klareren Kopf als sonst. Gestern war er sogar erschreckend klar das ich es kaum glauben konnte. Schwindel ist noch da aber ich kann wieder denken und mich an Sachen erinnern, mir Nummern merken usw.

Ich nehme zusätzlich Rizol Zeta seit gut 5-6 Tagen. Kann auch davon kommen ich kann es nicht genau sagen. Vielleicht auch die Kombination Kefir, Rizol und Flohsamenschalen + möglichst wenig Teigwaren. Versuche auf Rohkost umzustellen aber habs bisher nicht geschafft.

Vielleicht erinnern sich ja noch ein paar ich habe vor 3-4 Wochen hier noch Panikthreads eröffnet. Dachte da noch das ich bald sterbe. Kam kaum aus dem Bett. Heute war ich 10km schnelleres Radfahren. Das Wetter spielt sicher auch ne Rolle und macht fröhlich.

Aber auch sonst gehts mit Magen und Darm viel besser. Vor 4 Wochen hatte ich extreme Vergiftungssymptome nach 50mg DMPS. Nierenstechen etc. Vorgestern hab ich 250mg DMPS eingenommen (Kapsel) und keinerlei Nebenwirkungen gespürt. Hab den Kefir trotz DMPS getrunken und nichts negatives festgestellt.

Der Kefir soll ja wirklich sehr viele Vitamine haben. Vielleicht sind da genau diejenigen dabei die mir sonst immer gefehlt haben. Ich weiß es nicht. Also für den Moment bin ich happy, so kann es weitergehen.

EDIT: Was mir noch einfällt. Ich hatte vor 5-6 Monaten so Acidophilus Kapseln übrig. Die habe ich damals einfach so täglich genommen und habe damals das Gefühl gehabt das sie mir gar nicht gut getan haben. Seit dem wurden die Darmprobleme auch schlimmer. Hatte ja damals nichts gegen Candida genommen.


Optionen Suchen


Themenübersicht