Der Einlauf

15.01.08 09:24 #1
Neues Thema erstellen
Der Einlauf

Daimor ist offline
Beiträge: 194
Seit: 11.03.10
du kannst Obst doch nicht mit Basenpulver vergleichen...
genauso wie das mit dem Salz einige Seiten vorher, ich glaub dir fehlts teilweise echt noch an Verständnis des Körpers und einiger andrer Sachen...

wenn du zb in nen Apfel beisst, erinnert dich das dann mehr an Säure oder an Base? *g*

Basenpulver heisst halt so weils basisch ist (und eben recht konzentriert nur basisch) und die magensäure heisst so weil sie sauer ist.. viel sauer + basisch = weniger basisch. Die Magensäure muss aber sauer sein.

und das das wasser in Süddeutschland dreckig wäre ist auch sone aussage, oder extrem kalkhaltig, woher nimmst du diese Angaben?
Ich würde rein logisch ja schon dazu tendieren das das Wasser in einer Großstadt dreckiger ist als auf dem Land, wenn man jetzt nichtt grade das ausm Bach neben dem gedüngten Feld trinkt.
Bei mir daheim ist kaum Kalk im Wasser, dagegen wo ich arbeite hat man ständig kalk im tee. Du siehst, es gibt Unterschiede. Dann gibts Städte die Chloren das wasser, teilweise kommts aus grossen Talsperren etc, aber teilweise kommts auch aus kleinen Quellen. Ich finds eigentlich ganz spannend wenn man weis woher sein Wasser kommt!

und du möchtest den Darm "freiputzen" am besten mit irgendwelchen aggressiven mittelchen.. aber das brauchst du nicht, der Darm reinigt sich selbst, der Einlauf wirkt nur unterstützend. Ich warte noch drauf das sich mal irgendwer Rohrfrei da hinten reindrückt und sich fragt warum sein arsch brennt...
sry meine Meinung dazu ist das mans sichs auch schwerer machen kann als es ist, vll bin ich und mein Darm ja zu Zart besaitet und wir mögens eher schmerzfrei etc aber ich finde das mehr als übertrieben...

Geändert von Daimor (09.07.12 um 01:04 Uhr)

Der Einlauf
Medizinmann-Lukas
Nein, der Körper (und auch der Darm) reinigen sich eben NICHT selbst.
Wenn sich der Darm selbst reinigen würde, gäbe es keine Krankheiten.
Oder glaubst Du ein Magengeschwür, ein Darmpilz oder ein Darmkrebs entsteht in einem sauberen, gesunden Darmmillieu??
Sicherlich nicht.

Und natürlich ist ein Apfel basisch.
Wenn wir uns überwiegend basich ernähren würden, bräuchten wir kein Basenpulver.
Mir zu unterstellen, mir würde es an körperlichem Verständnis mangeln, ist wirklich eine Unverschämtheit.

Der Einlauf
Esther2
Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
Und natürlich ist ein Apfel basisch.
Nein, Lukas, ein Apfel ist nicht basisch. Dazu brauchst du nur etwas Indikatorpapier auf einen frisch aufgeschnittenen Apfel zu drücken und du wirst sehen, dass er sauer ist.

ABER: Der Apfel wird so verstoffwechselt, dass die Säure-Basen-Bilanz zugunsten der Basen ausfällt. Dadurch wird aber keine Magensäure neutralisiert oder schlechte Darmbakterien gefüttert.

Wenn wir uns überwiegend basich ernähren würden, bräuchten wir kein Basenpulver.
So ist es.

Mir zu unterstellen, mir würde es an körperlichem Verständnis mangeln, ist wirklich eine Unverschämtheit.
Dein Geschreibsel legt das aber mitunter wirklich nahe.

LG, Esther.

Der Einlauf
Medizinmann-Lukas
Aber letztlich zählt die Verstoffwechselung und nichts anderes.
Und wie Du schon richtig erkannt hast, wird ein Apfel basisch verstoffwechselt. Und nur darum geht es.

Mein Basenpulver ist z.B. an der Zitronensäure gekoppelt.
Also ist es ähnlich wie ein Apfel. Warum sollte mein Basenpulver also die Magensäure neutralisieren?

Der Einlauf
Esther2
Wenn du dein Basenpulver in Wasser auflöst, hat es einen basischen pH, also mehr als 7. Wenn du diese Flüssigkeit auf die Magensäure schüttest, wird sich der pH im Magen von sauer zu weniger sauer verändern, was einer teilweisen Neutralisation der Magensäure gleichkommt.
Wenn nun der Magen weniger sauer ist, werden diverse Nahrungsbestandteile, die durch das saure Millieu im Magen anverdaut werden, eben nicht anverdaut. Dann kommen sie im Dünndarm in einer Art und Weise an, wie sie sonst da nie hingelangen können. Das freut diverse pathogene Keime, die das dann futtern.

Ganz abgesehen davon können auch Keime, die du über die Nahrung aufnimmst und die unter Normalumständen die Magensäure nicht überleben, plötzlich überleben und du hast irgendeine schöne Magen-Darm-Grippe.

Darum sagt man ja auch, dass du 1 h nach dem oral eingenommenen Basenpulver nichts essen sollst und auch frühestens 2 h nach einer Mahlzeit Basenpulver nehmen solltest. Um möglichst "normalen" pH im Magen zu haben zum Essen.

LG, Esther.

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
Nein, der Körper (und auch der Darm) reinigen sich eben NICHT selbst.
Wenn sich der Darm selbst reinigen würde, gäbe es keine Krankheiten.
Oder glaubst Du ein Magengeschwür, ein Darmpilz oder ein Darmkrebs entsteht in einem sauberen, gesunden Darmmillieu?? Sicherlich nicht.
Der obigen Aussage stimme ich uneingeschränkt zu und bitte jeden darum, hieraus die Konsequenzen zu ziehen.

Weiter alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

Daimor ist offline
Beiträge: 194
Seit: 11.03.10
Deine Verdauung besteht eben nicht nur aus Magen. Da passiert noch viel mehr mit dem Apfel bevor die mineralstoffe ins Blut gehen. Und deine Krankheiten die du aufzählst haben andere Ursachen. Das mit dem Darm ist da vielmehr ein symptom zb bei einer schlechten Ernährung.würde der Darm sich nicht selbst reinigen können, wäre erst eine fehlkonstruktion und die Menschen hätten nie so lange überlebt. Wir müssen den Darm nur durch zb Einläufe unterstützen da wir uns heute meist anders ernähren zu wenig bewegen etc.

Der Einlauf
Esther2
Zitat von Daimor Beitrag anzeigen
Wir müssen den Darm nur durch zb Einläufe unterstützen da wir uns heute meist anders ernähren zu wenig bewegen etc.
Und unsere Lebenserwartung etwa doppelt so hoch ist ...
Bis 40 hält der Darm auch ohne Reinigung aus. Genauso wie die Zähne

LG, Esther.

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von Esther2 Beitrag anzeigen
Und unsere Lebenserwartung etwa doppelt so hoch ist ...
Bis 40 hält der Darm auch ohne Reinigung aus. Genauso wie die Zähne

LG, Esther.

Esther,

besuche einmal ein Alters- und Pflegeheim und schaue Dich um, mit welchen Krankheiten und Gebrechen sich dort die alten Menschen abzufinden haben. Ob man bereits vor oder erst nach dem 40. Lebensjahr damit beginnt, den Darm regelmäßig durch Einläufe zu reinigen, dürfte dies kaum als Prophylaxe gegen Alzheimer, Parkinson oder Multiple Sklerose dienen. Es spricht viel dafür, daß man durch die beizeitige regelmäßige Einnahme von Rizinisöl diesbezüglich weiterkommt.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

Daimor ist offline
Beiträge: 194
Seit: 11.03.10
ich würd jetzt parkinson und ms auch nicht als alterskrankheit bezeichnen, kenne einige junge leute mit ms und auch jemanden mit parkinson der erst 20 ist und das schon als jugendlicher hatte, aber der lebt eig ganz gut damit.

ich denke eigentlich so aus meinem umfeld von alten leuten, die häufigsten krankheiten betreffen gelenke usw, arthrose, künstliche knie, hüften etc, diabetes, daraus folgende krankheiten und symptome usw. irgendwann geht der körper halt kaputt.
Ich habe ja nie gesagt das einläufe nix bringen, ich sage eben nur das es eine Unterstützende Leistung ist, nicht etwas ohne das es nicht auch ginge, und nichts was alleine gegen alle Probleme hilft, vorallem eben nicht gegen die hier viel angepriesenen "Ursachen" sondern eig ist es nur wie den Müll rausbringen, davon wird der Müllberg eben auch nicht weniger, das Geheimnis wäre eher weniger Müll zu produzieren, auf ernährung zu achten, genug und das richtige zu trinken etc. Natürlich soll man die Einläufe trotzdem weitermachen, tue ich ja auch. Aber ich finde eben das es nicht sein muss mit aller kraft den darm leerzupusten.

Geändert von Daimor (09.07.12 um 22:54 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht