Der Einlauf

15.01.08 09:24 #1
Neues Thema erstellen
Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von stern6 Beitrag anzeigen
Hi an alle Einlauffans,


Meine mir peinliche Frage:
1. kann es ein Zeichen der Unverträglichkeit sein (oder zu schlecht gekaut?)(oder beides), wenn Lebensmittel erkennbar sind, also nicht nur fasrig sondern echt zu sehen in "Stückchen"
Ich habe auch jetzt (ca. 2 h später) noch einen recht geblähten Bauch.
Meine Finger sind allerdings merklich abgeschwollen und blasser, weniger entzündlich. Das motiviert mich weiter.

Meine weitere Frage:
2. Was kann ich (ohne die finanziellen Mittel, einen HP aufzusuchen oder teure Präparate kaufen zu können) momentan am besten zusätzlich tun, um innere und äußere Haut gesunden zu lassen? Vielleicht habe ich Candida, vielleicht auch noch eine Hg-Belastung? meine Amalgam Plomben wurden stümperhaftest vor ca. 10 Jahren entfernt, danach zunächst nur halbgar ausgeleitet. Fasten hatte dann eine durchschlagende Wirkung. Seitdem ist auch die Neurodermitis nie wieder so schlimm wie damals gewesen.
Soweit erstmal, ist lang geworden, Fragen nicht strukturiert, aber vielleicht kann jemand trotzdem strukturierten Rat geben. Würd mich sehr freuen!
Herzliche Grüße,
Esther
zu 1.: Nachdem alle Arten von Pflanzen nicht im Dünndarm, sondern im Dickdarm aufbereitet und vom Körper aufgenommen werden, kann es schon vorkommen, daß bei einem hohen Einlauf pflanzliche Nahrungsmittel unverdaut abgehen.

zu 2.: In einem solchen Fall ist es nachdenkenswert, sich nicht auf Einläufe zu beschränken, sondern dazwischen immer wieder einmal mit Rizinusöl abzuführen, da man dadurch die in der Leber deponierten Gifte aus dem Körper hinauszubefördern vermag. Alles Grundsätzliche hierzu findet sich im zugehörigen Wiki-Beitrag.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

Remy ist offline
Beiträge: 287
Seit: 19.06.09
Hallo Esther

Habe ich das richtig verstanden:

- Du hast einen Einlauf gemacht, und deine Arthritis (rheumatide?) in den Händen ist darauf sofort besser geworden?

Wäre ja spektakulär! Weil ich ja selber an Arthritis leide (Bechterew) und 101 Sachen schon durchprobiert hatte u.a. eben auch Colon Hydro, und nichts aber auch gar nichts in irgendeiner Form die Krankheit aufhalten konnte bis jetzt! Im Gegenteil - es wurde schlimmer und schritt fort, hat weiter an "Terrain" befallen...

Gruss Remy

Der Einlauf

Sonnenblume1703 ist offline
Beiträge: 1.955
Seit: 05.05.10
Zitat von stern6 Beitrag anzeigen
Vielleicht habe ich Candida, vielleicht auch noch eine Hg-Belastung? meine Amalgam Plomben wurden stümperhaftest vor ca. 10 Jahren entfernt, danach zunächst nur halbgar ausgeleitet. Fasten hatte dann eine durchschlagende Wirkung. Seitdem ist auch die Neurodermitis nie wieder so schlimm wie damals gewesen.
Hallo Esther, bei möglichem Candida Befall bitte nicht fasten, erst eine Pilzkur machen. Schwermetallbelastung ohne Candida gibt es nicht.

LG Kerstin
__________________
...

Der Einlauf

Daimor ist offline
Beiträge: 194
Seit: 11.03.10
sie hat von neurodermitis geschrieben, nicht von arthritis, remy

Der Einlauf

stern6 ist offline
Beiträge: 13
Seit: 17.12.10
Hallo,

danke für eure Beiträge.
Hachje, ich weiß momentan gar nicht, wie ich nun mit meinem Gesundheitsprogramm weitermachen soll.
1. Vor Rizinusöll habe ich noch zu viel Bedenken. Das Glaubern z.B beim Fasten hat mich immer sehr belastet (Darm sehr gereizt!)
2. Ich weiß gar nicht mehr, was ich noch essen soll. Industriezucker lasse ich ja weg, Gluten und Lactose (weitestgehend) auch, aber Reis esse ich und Obst auch-ich brauche was Süßes einfach zwischendurch im Mund.
3. So ist es für mich dermaßen frustrierend, dass ich ständig einen Blähbauch habe und meine Finger (trotz anfänglicher toller Besserung am Tag des hohen Einlaufs) trotz dieser empfunden harten Diät (besser krieg ichs nicht hin) immer noch so schmerzen.
4. Ich lese sehr viel, werde aber auch seh verunsichert dadurch, ob bsp. tägliche Einläufe gut sind oder lese auch über Nebenwirkungen von Rizinusöl. Da ich sehr empfindlich auf alles mögliche reagiere, bin ich also sehr unsicher
5. Ein HP hat mir mal ein Anti-Akne Mittel gegen Candida aufgeschrieben (durch Bioresonanz "getestet" (?))-half m.E nicht.
6. In einer total mega belastenden Situation hatte ich trotzdem heile Haut (ich nahm ein Vitamin B-Präparat plus C-Vitamin, hohe Dosierung und Schwarzkümmelöl)-Ach, was nu wirklich hilft. Ich muss momentan einfach auch finanziell gucken, auch was für ne Behandlung ich mich konzentriere.

Ich freu mich über Beiträge.
Esther

Geändert von stern6 (01.10.11 um 00:40 Uhr)

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von stern6 Beitrag anzeigen
Hallo,

danke für eure Beiträge.
Hachje, ich weiß momentan gar nicht, wie ich nun mit meinem Gesundheitsprogramm weitermachen soll.
1. Vor Rizinusöll habe ich noch zu viel Bedenken. Das Glaubern z.B beim Fasten hat mich immer sehr belastet (Darm sehr gereizt!)
2. Ich weiß gar nicht mehr, was ich noch essen soll. Industriezucker lasse ich ja weg, Gluten und Lactose (weitestgehend) auch, aber Reis esse ich und Obst auch-ich brauche was Süßes einfach zwischendurch im Mund.
3. So ist es für mich dermaßen frustrierend, dass ich ständig einen Blähbauch habe und meine Finger (trotz anfänglicher toller Besserung am Tag des hohen Einlaufs) trotz dieser empfunden harten Diät (besser krieg ichs nicht hin) immer noch so schmerzen.
4. Ich lese sehr viel, werde aber auch seh verunsichert dadurch, ob bsp. tägliche Einläufe gut sind oder lese auch über Nebenwirkungen von Rizinusöl. Da ich sehr empfindlich auf alles mögliche reagiere, bin ich also sehr unsicher
5. Ein HP hat mir mal ein Anti-Akne Mittel gegen Candida aufgeschrieben (durch Bioresonanz "getestet" (?))-half m.E nicht.
6. In einer total mega belastenden Situation hatte ich trotzdem heile Haut (ich nahm ein Vitamin B-Präparat plus C-Vitamin, hohe Dosierung und Schwarzkümmelöl)-Ach, was nu wirklich hilft. Ich muss momentan einfach auch finanziell gucken, auch was für ne Behandlung ich mich konzentriere.

Ich freu mich über Beiträge.
Esther
Der entscheidende Unterschied beim Abführen mit einer Glaubersalzlösung bzw. durch die Einnahme von Rizinusöl besteht darin, daß die Glaubersalzlösung je nach deren Konzentration direkt auf den Darm einwirkt, dagegen Rizinusöl indirekt, indem nach dessen hydrolytischer Spaltung durch die Galle und die Lipasen der Bauchspeicheldrüse körpereigene Stoffe entweder aktiviert oder synthetisiert werden.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

Remy ist offline
Beiträge: 287
Seit: 19.06.09
Zitat von Daimor Beitrag anzeigen
sie hat von neurodermitis geschrieben, nicht von arthritis, remy
Oh - pardon! Das verstand ich miss...

Ja mit der Ernährung ist das so eine Sache. Natürlich hat die einen Einfluss, sehr sogar!

Aber wenn man dann wieder liest, dass Mongolen in ihren Jurten fast ausschliesslich Milchprodukte und vorallem viel Fleisch von ihrem Vieh servieren, und die Menschen als sehr gesund gelten, und Gemüsse und Früchte kaum gegessen wird, dann werden doch viele dieser westlich als richtig geltenden Ernährungsgrundsätze ad absurdum geführt!

Gruss Remy

Der Einlauf

Daimor ist offline
Beiträge: 194
Seit: 11.03.10
ich denke das das je nach volksstamm bzw region unterschiedlich ist. zb die asiaten die kaum milchprodukte vertragen im gegensatz zu den europäern.
ich denke auch das es von vielen faktoren abhängt. auch zb von bewegung etc.

kein problem remy kann schonnaml passiern

Der Einlauf

Remy ist offline
Beiträge: 287
Seit: 19.06.09
Daimor - im Uebrigen finde ich es auch spektakulär, wenn es bei Neurodermitis hilft! Die Schlusssilbe - itis ist ja bei beiden Krankheitsbildern vorhanden. Also gibt es vielleicht auch eine gewisse Aehnlichkeit in diesen Krankheitsbildern. Soviel ich weiss gibt es da auch Krankheitsbilder, wo sogar Gelenke und Haut betroffen sind - ja genau, der Lupus. Schlimm genug - aber letztlich wird dann ja auch immer die Kategorie "Autoimmunkrankheiten" angeführt. Leider weiss man über all diese Sachen immer noch viel zu wenig.

Gruss Remy

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
All jene, die des Englischen mächtig sind, seien auf folgende Webseite hingewiesen: What is an Enema

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.


Optionen Suchen


Themenübersicht