Der Einlauf

15.01.08 09:24 #1
Neues Thema erstellen
Der Einlauf

Daimor ist offline
Beiträge: 194
Seit: 11.03.10
also das bedeutet?
weiter zum dünndarm hin ist es sauer und weiter zum anus hin basisch?

dringt dann ein einlauf nur in die äuserren bereiche ein?

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von Daimor Beitrag anzeigen
also das bedeutet?
weiter zum dünndarm hin ist es sauer und weiter zum anus hin basisch?

dringt dann ein einlauf nur in die äuserren bereiche ein?
Indem die Bauhin-Klappe zwischen Dünndarm und Dickdarm einen jeden Einlauf auf den Dickdarm begrenzt, vermag selbst ein hoher nur den Dickdarm auszuspülen. Alles übrige ergibt sich aus dem von mir oben notierten Text.

Weiter alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

mha1972 ist offline
Gesperrt
Beiträge: 226
Seit: 30.03.10
Zitat von Daimor Beitrag anzeigen
also das bedeutet?
weiter zum dünndarm hin ist es sauer und weiter zum anus hin basisch?

dringt dann ein einlauf nur in die äuserren bereiche ein?

Nein, am Anfang ist es sauer-er, aber auch am Ende noch ca. 6-6.5, also einfach nur weniger sauer. Basisch sollte es nie werden.

Der Einlauf

Daimor ist offline
Beiträge: 194
Seit: 11.03.10
gerold das mit der klappe ist mir schon klar, ich meinte ja auch nur noch weiter aussen.

also ist es am ende neutral?

Der Einlauf

mha1972 ist offline
Gesperrt
Beiträge: 226
Seit: 30.03.10
Ich schrieb:

"Nein, am Anfang ist es sauer-er, aber auch am Ende noch ca. 6-6.5, also einfach nur weniger sauer. Basisch sollte es nie werden."

Neutral wäre 7.

Der Einlauf

Daimor ist offline
Beiträge: 194
Seit: 11.03.10
ja ich kann lesen, aber in gerolds beitrag steht das sie sich aufheben

Der Einlauf

mha1972 ist offline
Gesperrt
Beiträge: 226
Seit: 30.03.10

Der Einlauf

Daimor ist offline
Beiträge: 194
Seit: 11.03.10
hallo
Ich hatte letzte woche wieder probleme mit Stuhlgang, sehr hart und vertrocknet, schmerzhaft. Mein Darm war wiedermal so voll das es sehr unangenehm war.
Habe daraufhin samstag früh einige Einläufe gemacht, die zwar erleichterung verschafften aber vorbei war es dadurch nicht. Mehrere weil der Darm so voll war das nicht viel wasser hineinpasste.
Es fühlte sich an als würde nichtmal das wasser wieder ganz hinausfinden weil "Stuhl-Felsen" den weg versperren, wie so Barrieren.
Deshalb habe ich Samstag nacht heiss gebadet und in der Badewanne einen Einlauf gemacht. Da konnte ich 1,5 l verwenden und 15min halten und dabei denbauch kräftig massieren, alles in der wanne. Und das wirkte wirklich durchschlagend. scheinbar wurde mein gesamter Dickdarm dadurch entleert.
Immer auf der Toilette weitermassieren damit sich das restiche wasser noch gegen ausgang bewegt. Ich hätte sicher nochmal Spülen können aber das hielt ich nicht für nötig. (sollte man?)

Habe mich gefragt warum es in der Badewanne immer noch besser wirkt und etwas gegooglet, und die alte Therapieform des Subaqualen Darmbads gefunden.
Subaquales Darmbad ? PflegeWiki

und da steht auch
Der Auftrieb im Wasser begünstigt das Lösen des Darminhalts.
fand das sehr intressant

Habe noch eine Frage:
Immer wenn mein Darm dann wieder leer ist, bekomme ich so einen tag später blähungen. Woher kommt das? Ist das durch reste die nicht rausgespült wurden? Ist das gut oder schlecht?.
Mich störts nicht, ist mir nur aufgefallen und fand ich komisch.

Geändert von Daimor (21.06.10 um 20:45 Uhr)

Der Einlauf

Daimor ist offline
Beiträge: 194
Seit: 11.03.10
Mir hat letztens jemand empfohlen einmal Natron zum Einlaufwasser zu geben.
Hat da jemand erfahrung mit? was bewirkt das und ist das gut?

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Daimor,

im oben beschriebenen extremen Fall wäre es möglicherweise sinnvoll, anstelle durch Einläufe besser von oben mit Rizinusöl abzuführen:
Rizinusöl

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.


Optionen Suchen


Themenübersicht