Der Einlauf

15.01.08 09:24 #1
Neues Thema erstellen
Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von SamiaX Beitrag anzeigen
Na ja, vielleicht wäre es doch nicht ganz verkehrt. Mein Mann will sich nämlich von mir trennen, weil ich mit seinem Ebay-Account so ein Gerät kaufen will - naja zuerst will er mal das Passwort ändern.

Bevor ich dann einsam und allein meine Tage friste mit Einläufen, sollte ich nicht doch lieber weglaufen?
In diesem Falle ist zu vermuten, daß dies nicht nur an den Einläufen liegt, sondern noch mehr dahintersteckt. Hierzu vermag ich nur zu sagen:
* Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.
* Nicht tragfähige Beziehungen sind zu beenden.

Anmerkung: Ich darf länger als 40 Jahre verheiratet sein, aber meine Frau und ich hatten dazwischen wirklich Hartes durchzustehen und durchzukämpfen, um uns eine gemeinsame tragfähige Bezugsebene zu erarbeiten.

Dennoch wünsche ich guten Mut und alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

SamiaX ist offline
Beiträge: 573
Seit: 18.01.10
Hallo Gerold,

ich wollte nur spaßhaft sagen, dass mein Mann ein größeres Problem mit meinen Aktivitäten hat. Er hat zwar gesagt er verlässt mich und er ändert sein Passwort, aber er hat es nicht ganz ernst gemeint.

Einzig dass er ein größeres Problem damit hat, ist ernst.

Und ich habe auf Deine sehr plastische Formulierung reagiert gehabt mit dem Weglaufen, die meine Bedenken eben auch wieder verstärkt hat.

Es ist ja schön, wenn man so natürlich damit umgeht, aber auch nicht selbstverständlich. Und ich taste mich eben langsam an das Thema heran.

LG
Samia

Der Einlauf

Angie ist offline
Beiträge: 3.390
Seit: 18.04.08
Zitat von SamiaX Beitrag anzeigen
Na ja, vielleicht wäre es doch nicht ganz verkehrt. Mein Mann will sich nämlich von mir trennen, weil ich mit seinem Ebay-Account so ein Gerät kaufen will - naja zuerst will er mal das Passwort ändern.

Bevor ich dann einsam und allein meine Tage friste mit Einläufen, sollte ich nicht doch lieber weglaufen?
Ach Samia, das wird schon.

Aller Anfang ist schwer.....und er wird sich dran gewöhnen...

LG, Angie

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von SamiaX Beitrag anzeigen
Hallo Gerold,

ich wollte nur spaßhaft sagen, dass mein Mann ein größeres Problem mit meinen Aktivitäten hat. Er hat zwar gesagt er verlässt mich und er ändert sein Passwort, aber er hat es nicht ganz ernst gemeint.

Einzig dass er ein größeres Problem damit hat, ist ernst.

Und ich habe auf Deine sehr plastische Formulierung reagiert gehabt mit dem Weglaufen, die meine Bedenken eben auch wieder verstärkt hat.

Es ist ja schön, wenn man so natürlich damit umgeht, aber auch nicht selbstverständlich. Und ich taste mich eben langsam an das Thema heran.

LG
Samia
Völlig richtig, es ist wichtig, daß man damit angemessen umgehen lernt. Obwohl Einläufe etwas völlig Natürliches sind und von den Naturvölkern seit Jahrhunderten angewendet werden, gibt es immer wieder Menschen, die damit ihre Probleme haben. Hierbei gilt es jedoch eines zu bedenken: Selbst dann, wenn ein Mensch - aus welchen Gründen auch immer - mit Einläufen nichts zu tun haben möchte, sollte er einem anderen dazu die Freiheit lassen. Es darf nicht sein, daß einer meint, ein Recht darauf zu haben, dem anderen diesbezüglich etwas vorschreiben zu müssen.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

SamiaX ist offline
Beiträge: 573
Seit: 18.01.10
Hallo Gerold,

guten Morgen

Es ist doch nicht ernst gemeint... und wir haben eine sehr gleichberechtigte Ehe. Aber auch Rücksichtnahme gehört dazu. Zwang gibt es eh nicht - also wenn dann nur von meiner Seite <- das soll ein harmlos wirkendes Lächeln darstellen *g*

Meinst Du nicht Du siehst das Ganze etwas zu ernst und nimmst Kontrollprobleme wahr, wo gar keine sind? Wie ich schon sagte, seine Androhungen drücken das Mass des Problems aus, und sind ansonsten nicht ernst gemeint. Auch wenn mein Mann das jetzt anders sagen würde

Außerdem möchte ich auch nochmal betonen, dass ich eigentlich wegen Deiner sehr plastischen Formulierung auf meine noch vorsichtige Annäherung an das Thema weglaufen möchte .

Die Kontrolle und Entscheidungsfreiheit in unserer Ehe, die Du ansprichst, finde ich aber auch aus anderem Grund in Zusammenhang mit Einläufen interessant:
Psychologie-Fachgebrdenlexikon: anale Phase
Das Kind erlebt, daß die Darmentleerung gut oder böse sein kann, je nachdem, ob sie den Wünschen des Erziehers (Eltern) entspricht oder dem spontanen Bedürfnis des Kindes. Die a. P. [anale Phase] ist daher der Anfangspunkt der Auseinandersetzungen um Macht und Kontrolle, den eigenen Willen zu behalten oder sich einem fremden Willen zu beugen.
Aber ich muss jetzt trotzdem schon wieder grinsen *g*

VG
Samia

Der Einlauf

HRoesch01 ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.425
Seit: 06.04.09
Hallo Samia und Angie!

Zitat von Angie1 Beitrag anzeigen
Aller Anfang ist schwer.....und er wird sich dran gewöhnen...
Ganz bestimmt. Denn wir Männer sind lernfähig!!!
Frau muss nur wissen, dass das sehr viel Zeit braucht!



Viele Grüße

Heinz

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von SamiaX Beitrag anzeigen
Außerdem möchte ich auch nochmal betonen, dass ich eigentlich wegen Deiner sehr plastischen Formulierung auf meine noch vorsichtige Annäherung an das Thema weglaufen möchte .
Hoffentlich nicht!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

Pete8 ist offline
Beiträge: 11
Seit: 04.03.10
Hallo zusammen,
bin neu im Forum und habe mit Interesse die Beiträge gelesen. Praktiziere seit vielen Jahren Einläufe und bin für Anregungen und Tipps immer dankbar.
Ich verwende nach diversen Versuchen meist warmen Kamillentee mit Salz (isotonische Lösung). Menge zwischen 1-2 Liter. Anwendung unregelmäßig - je nach Bedarf und Befinden. Fühle mich danach in der Regel erleichtert und entspannt. Hatte auch mal nach mehreren Einläufen hintereinander ziemliche Darmkrämpfe und danach länger pausiert.
Bezgl. Einlauf-Equipment habe ich für mich als ideale Lösung herausgefunden:
Silikon-Atembeutel (3l) - Silikonschlauch - Klyso-Handpumpe - Silikonschlauch mit Schlauchklemme - Darmrohr in verschiedenen Ausführungen (modifizierte Kanüle aus USA, Ballondarmrohr, klassische Olive). Das hat den Vorteil, dass das gesamte System geschlossen ist und so in jeder Lage und auch im Wasser (sehr entspannend!) unkompliziert verwendet werden kann. Den Beutel kann man auch hochhängen (weniger manuelles Pumpen), ich empfinde es aber am angenehmsten, durch das Pumpen die Kontrolle über den Einlauf zu haben. Durch das Rückschlagventil im Klyso und das Silikonmaterial optimale Hygiene.

Freue mich auf die weitere Diskussion mit den Mitgliedern.

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Peter,

das ist kreativ, mache nur so weiter.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

willie ist offline
Beiträge: 7
Seit: 22.03.10
Hallo alle,

Ich habe da ein paar Fragen bzg. dem Thema Einläufen:

Ich habe bisher bloss Darmkurmässig während 2 Wochen Einläufe gemacht mit je 1,5 bis zu 1,8 Litern mit ein wenig Zitronensaft als Zusatz.

Möchte nun aber versuchen entweder basische Einläufe oder halt kleinere Einläufe(also keine "Reinigungseinläufe" in dem Sinne) durchführen um halt jeden Tag Stuhlgang zu haben während der Darmreinigung.

Meine Frage lautet: - Spricht etwas gegen einen Einlauf mit ca. 1 Liter warmes (abgekochtes) Wasser OHNE jegliche Zusätze? Funktionniert das genau so gut?

- Was haltet ihr von Basischem Badesalz als Zusatz?

Da die Meinungen ja oft sehr weit auseinander gehen und das Thema zimliech kontrovers ist, geht es mir im Grunde nur darum meinem Körper nicht zu SCHADEN!

Danke im Voraus für alle Meinungen!


Optionen Suchen


Themenübersicht