Der Einlauf

15.01.08 09:24 #1
Neues Thema erstellen
Der Einlauf

carlienet ist offline
Beiträge: 21
Seit: 14.05.08
Hallo Alii!
Wenn das Wasser nicht mit Keimen belastet ist (davon kann man ausgehen wenn die Leute es problemlos trinken) genügt es,einen Teelöffel Natriumbikarbonat (Speisesoda) pro Liter zuzusetzen.Dadurch wird es allgemein weicher,besser verträglich und freie Radikale (zB.Chlor) werden gebunden.Gibts in der Apotheke und (billiger) im Drogeriemarkt.
LG
Karl

Der Einlauf

alii ist offline
Beiträge: 6
Seit: 07.01.10
Zitat von carlienet Beitrag anzeigen
Hallo Alii!
Wenn das Wasser nicht mit Keimen belastet ist (davon kann man ausgehen wenn die Leute es problemlos trinken) genügt es,einen Teelöffel Natriumbikarbonat (Speisesoda) pro Liter zuzusetzen.Dadurch wird es allgemein weicher,besser verträglich und freie Radikale (zB.Chlor) werden gebunden.Gibts in der Apotheke und (billiger) im Drogeriemarkt.
LG
Karl
Huhu Karl!

Das ist ja ein klasse Tipp!
Hatte mir nämlich schon den Kopf zerbrochen, um wieviel Uhr ich aufstehen muss, um das Wasser abzukochen und welchen Eindruck die Familie hat, wenn ich da stundenlang das Bad (es gibt leider nur eins für 5 (!) Leute) blockiere

Ich bin dir so dankbar
VlG
Alicia

Der Einlauf

carlienet ist offline
Beiträge: 21
Seit: 14.05.08
Sehr gern geschehen wenns noch Fragen gibt,nur her damit.Ich hab selbst auch einen sensiblen Darm und mit regelmäßigen Einläufen nur gute Erfahrungen gemacht.Auch haben verschiedene Kräuter sehr positive Wirkungen,wenn Dich das interessiert,schreib mich an.
LG
Karl

Der Einlauf

marlenea ist offline
Beiträge: 7
Seit: 20.01.10
Ich stehe jetzt auch kurz davor meinen ersten Kaffee Einlauf zu praktizieren!

Mache seit einigen Tagen vorerst nur Einläufe mit basischem Kräutertee - die wirklich gut vertrage. Man fühlt sich dannach wirklich deutend befreiter und entlastet.

Beim letzten Mal allerdings ist mir aufgefallen, dass beim zweiten Durchgang die Flüssigkeit aus dem Einlaufgerät gar nicht mehr optimal in den Darm geflossen ist. Wieso auch immer...

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von carlienet Beitrag anzeigen
Sehr gern geschehen wenns noch Fragen gibt,nur her damit.Ich hab selbst auch einen sensiblen Darm und mit regelmäßigen Einläufen nur gute Erfahrungen gemacht.Auch haben verschiedene Kräuter sehr positive Wirkungen,wenn Dich das interessiert,schreib mich an.
LG
Karl
Seit langem wird Kamillentee als eine besonders schonende Einlaufflüssigkeit empfohlten.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von marlenea Beitrag anzeigen
Ich stehe jetzt auch kurz davor meinen ersten Kaffee Einlauf zu praktizieren!

Mache seit einigen Tagen vorerst nur Einläufe mit basischem Kräutertee - die wirklich gut vertrage. Man fühlt sich dannach wirklich deutend befreiter und entlastet.

Beim letzten Mal allerdings ist mir aufgefallen, dass beim zweiten Durchgang die Flüssigkeit aus dem Einlaufgerät gar nicht mehr optimal in den Darm geflossen ist. Wieso auch immer...
marlenea,

sei beim beabsichtigten Kaffee-Einlauf vorsichtig mit der Dosierung. Denke daran, daß bei einem solchen Einlauf das Coffein unmittelbar vom Darm in den Blutkreislauf übergeht, dies im Gegensatz zum normal eingenommenen Kaffee.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

marlenea ist offline
Beiträge: 7
Seit: 20.01.10
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
marlenea,

sei beim beabsichtigten Kaffee-Einlauf vorsichtig mit der Dosierung. Denke daran, daß bei einem solchen Einlauf das Coffein unmittelbar vom Darm in den Blutkreislauf übergeht, dies im Gegensatz zum normal eingenommenen Kaffee.

Alles Gute!

Gerold
Hallo Gerold,

also leiber erst mal weniger und schauen?

Viele Grüße
Marlene

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von marlenea Beitrag anzeigen
Hallo Gerold,

also leiber erst mal weniger und schauen?

Viele Grüße
Marlene
Völlig richtig: Sei vorsichtig mit den im Internet für einen Kaffee-Einlauf angegebenen Dosierungen, sonst kannst Du evtl. sehen, wie Du mit Hyperventilation mit dem Krankenwagen schleunigst in die Klinik kommst. Da gibt es wirklich nichts zu spaßen.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

marlenea ist offline
Beiträge: 7
Seit: 20.01.10
So mein erster Kaffee Einlauf heute, und alles hat reibungslos geklappt! Ich habe die Menge deutlich reduziert und mehr abgekochtes Wasser dafür genommen. Ich fühle zwar jetzt auch keinen wahnsinnigen Super-Effekt - aber wie nach jedem Einlauf einfach deutlich erleichtert.

Wie sieht es eigentlich mit der Häufigkeit von Einläufen aus? Kann es schädlich sein, wenn man beispielsweise täglich Einläufe (basische oder Kräuter Einläufe) macht?
Ich neige derzeit unter einem sehr sehr trägen Darm - da ich mir mit tollen Basentabletten (mit schlechten Carbonaten) wohl das Darmmilleu verschoben habe - und überlege nun häufiger Einläufe zu machen, da ich mich deutlich befreiter und wohler nach einem Einlauf fühle. Allerdings frage ich mich ob ich dem Darm dadurch nicht vielleicht zu viel Arbeit abnehme - er muss ja auch in irgendeiner Weise wieder "trainiert" werden..

Freue mich auf Eure Antworten.

Viele Grüße!

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von marlenea Beitrag anzeigen
So mein erster Kaffee Einlauf heute, und alles hat reibungslos geklappt! Ich habe die Menge deutlich reduziert und mehr abgekochtes Wasser dafür genommen. Ich fühle zwar jetzt auch keinen wahnsinnigen Super-Effekt - aber wie nach jedem Einlauf einfach deutlich erleichtert.

Wie sieht es eigentlich mit der Häufigkeit von Einläufen aus? Kann es schädlich sein, wenn man beispielsweise täglich Einläufe (basische oder Kräuter Einläufe) macht?
Ich neige derzeit unter einem sehr sehr trägen Darm - da ich mir mit tollen Basentabletten (mit schlechten Carbonaten) wohl das Darmmilleu verschoben habe - und überlege nun häufiger Einläufe zu machen, da ich mich deutlich befreiter und wohler nach einem Einlauf fühle. Allerdings frage ich mich ob ich dem Darm dadurch nicht vielleicht zu viel Arbeit abnehme - er muss ja auch in irgendeiner Weise wieder "trainiert" werden..

Freue mich auf Eure Antworten.

Viele Grüße!
marlenea,

Von Doris Day, Marilyn Monroe, Mae West, Gloria Swanson, Denni Moore, Janet Jackson und Diana, Princess of Wales, ist bekannt, daß sie täglich einen Einlauf genommen haben, um sich eine makellose Haut zu erhalten. Nicht nur ist dies allen gelungen, sondern für all jene dieser Persönlichkeiten, die nicht durch einen vorzeitigen Tod aus der Zeit genommen worden sind, läßt sich aussagen, daß diese ohne größere Gesundheitsprobleme sehr alt geworden sind, um dann rasch aus dieser Welt zu gehen. Was will man mehr?

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.


Optionen Suchen


Themenübersicht