Der Einlauf

15.01.08 09:24 #1
Neues Thema erstellen
Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Amapola, satchmo,

zur Information: Sofern man hierfür einen Gummiballon verwendet, damit lediglich ein verhältnismäßig geringes Wasservolumen in den Anus einfließen läßt, bezeichnet man dies üblicherweise als "Klistier"; damit vermag man lediglich den untersten Darmabschnitt zu erreichen. Im Gegensatz dazu steht der "Reinigungseinlauf" oder kürzer "Einlauf", bei dem man aus einer Art Kanne (Irrigator) oder einer Wärmflasche mit einem entsprechenden Ansatz üblicherweise 1 l Wasser über einen Irrigatorschlauch einen größeren Teil des Dickdarms auszuspülen vermag. Verwendet man 2 l Einlaufflüssigkeit, bezeichnet man dies als einen "hohen Einlauf", da man hiermit den gesamten Dickdarm auszuspülen vermag.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

satchmo ist offline
Beiträge: 33
Seit: 22.04.09
Danke, das hätten wir jetzt nicht gewußt
Wenn man das Darmrohr herauszieht nennt man das
"Auslauf"

lg

Peter

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von satchmo Beitrag anzeigen
Danke, das hätten wir jetzt nicht gewußt
Wenn man das Darmrohr herauszieht nennt man das
"Auslauf"

lg

Peter
Lustig, bis zum nächsten Mal!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Welches ist bei Euch bei einem Einlauf die Flüssigkeitsmenge?

Vielen Dank!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Öleinlauf

Einstein ist offline
Beiträge: 3
Seit: 12.06.09
Ich habe auch schon viel ausprobiert, mit Einläufen und auch Rizinus.
Aber wer hat Erfahrungen mit Öl einläufen?
Habe schon viel davon gelesen, aber was bringt es ? Der Darm kann damit doch nichts anfangen ?

Gruss

Öleinlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von Einstein Beitrag anzeigen
Ich habe auch schon viel ausprobiert, mit Einläufen und auch Rizinus.
Aber wer hat Erfahrungen mit Öl einläufen?
Habe schon viel davon gelesen, aber was bringt es ? Der Darm kann damit doch nichts anfangen ?

Gruss
Immer dann, wenn sich im Enddarm verhärtete Kotmassen vorfinden, die durch einen normalen Reinigungseinlauf nicht abgehen, gibt man vorher einen Öl-Einlauf (z. B. Olivenöl, keinesfalls Maschinenöl) und läßt dieses längere Zeit einwirken. Erst anschließend verabreicht man z. B. einen Seifenwasser-Einlauf, um den Darm auszuspülen.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

satchmo ist offline
Beiträge: 33
Seit: 22.04.09
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
Welches ist bei Euch bei einem Einlauf die Flüssigkeitsmenge?

Vielen Dank!

Gerold

Verschieden.

Manchmal 1 Liter, meistens 2 Liter.
Allerdings pack ich die 2 Liter manchmal nicht.
Dann hören wir eben auf, weil schmerzhaft soll/darf
die Angelegenheit nicht sein

lg

Satchmo

Der Einlauf

Valentin ist offline
Beiträge: 349
Seit: 11.09.06
Ich nehme meistens einen knappen Liter gefiltertes Wasser mit einer Prise Salz zum ausspülen, danach einen halben bis 3/4 Liter Kaffee (3 EL) zum einwirken lassen.
__________________
Egal was du tust, tu es bewußt.

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Einschlägige Webseiten aus den USA bestätigen es: Ein hoher Einlauf mit einer größeren Flüssigkeitsmenge läßt sich besser aufrecht im Stehen als im Liegen oder in der Knie-Ellenbogen-Lage einnehmen.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

Yazz ist offline
Beiträge: 307
Seit: 01.10.06
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
(1)Welches ist bei Euch bei einem Einlauf die Flüssigkeitsmenge?

(2)Einschlägige Webseiten aus den USA bestätigen es: Ein hoher Einlauf mit einer größeren Flüssigkeitsmenge läßt sich besser aufrecht im Stehen als im Liegen oder in der Knie-Ellenbogen-Lage einnehmen.
Hallo Gerold,

(1) in der Regel verwende ich 2 l mit einer Prise Meersalz. Die Öl-Variante werde ich jedoch demnächst einmal ausprobieren. Klingt "interessant".

(2) Die "Im-Stehen-Variante" klingt ja abenteuerlich! Aber auch dies werde ich einmal ausprobieren. Am Sonntag ist Einlauftag.

Vielen Dank und mit besten Grüssen


Optionen Suchen


Themenübersicht