Der Einlauf

15.01.08 09:24 #1
Neues Thema erstellen
Der Einlauf

Rudi Ratlos ist offline
Beiträge: 2.071
Seit: 01.02.08
Zitat von koerpersprache Beitrag anzeigen
Kann man eigentlich durch tägl. Einläufe Elektrolyte verlieren?
Hallo miteinander,
so weit ich weiß, wird durch täglichen Einlauf die Kaliumaufnahme behindert. Durch kaliumreiche Ernährung lässt sich das ausgleichen. In der Gerson-Therapie wird Kalium auch deswegen ergänzt.
__________________
Gruß
Rudi

Medizinisches Dummi ich, gebe keinen Rat, schreibe allein von eigenem Elend.

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Was ist hier los? Wollen die Leute nichts mehr von Einläufen wissen?

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

Lilis ist offline
Beiträge: 2
Seit: 22.07.17
Auf Grund unzähliger Nahrungsunverträglichkeiten faste ich gerade um meinen Körper ein wenig zu resetten.

Mache dabei tägliche Einläufe mit Natron und Kochsalz.

Nehme noch Flohsamenschalen und Zeolith ein, damit die Gifte auch gebunden werden können und Kapseln für die Darmflora.

Jetzt kam mir der Gedanke, ob ich nicht auch meinen Darm mit den Darmflorakapseln direkt impfen kann, in dem ich die Kapsel öffne und das Pulver in ein wenig Wasser auflöse und dieses dann als "kleinen Einlauf" einführe?

Es wird doch immer gesagt, dass die wenigsten Baktieren wirklich im Darm ankommen, wenn man sie oral aufnimmt.

Der Einlauf

Evgenij ist offline
Beiträge: 1.725
Seit: 08.02.15
Wenn ich mir so ein probiotischen Einlauf gebe, dann auch mit Präbiotika, damit die gleich Futter haben. Ich denke am besten mit weniger Wasser, damit das Wasser komplett vom Darm resorbiert wird und das Prä- und Probiotika erhalten bleibt. Man muss es ausprobieren, Spekulation bringt keinen weiter. Deswegen werde ich es demnächst versuchen und berichten. Weil mit dem Gedanken spiele ich schon seit längerem. Vor allem nach meinen MMS-Einläufen wäre es keine schlechte Idee mit so einem probiotischen Einlauf!

Die Fäkaltransplantation ist eine neue Therapiemethode, die schon vielen Darmgeschädigten geholfen hat und nach einem ähnlichem Prinzip funktioniert. Da wird der Stuhl von gesunden genommen und den Darmgeschädigten als Einlauf gegeben. Wirkt Wunder!

Hier gab es schon eine ähnliche Diskussion: Einlauf Brottrunk

Das Darmmilieu ist halt auch entscheidend, sonst siedeln sich die Bakterien nicht an...

Der Einlauf

Lilis ist offline
Beiträge: 2
Seit: 22.07.17
Welches Probiotika wirst Du dann nehmen? Als Präbiotika reichen ja Flohsamenschalen.

Berichte unbedingt von Deiner Erfahrung.

Der Einlauf

Apfelcrumble ist offline
Beiträge: 201
Seit: 29.10.12
boah mit dieser "Stuhltransplantation" da wird meiner Meinung nach auch nur mit Kanonen auf Spatzen geschossen und Kohle mit gemacht .Statt daß man den Leuten sagt nimm mal diese Pille/ Trunk, nimm mal jenes dazu, ess fermentiertes/ milchsauervergorenes Gemüse, trink etwas Brottrunk, kümmer Dich darum Deine neuen Freunde zu ernähren (Essensumstellung) ..... es wäre doch so viel einfacher.

Und den Leuten den Blinddarm drinlassen. DA ist nämlich Darmbakterium des Menschen drin, als Notspeicher sozusagen.

Will sagen: lieber mehr zurück zur Natur und Mensch Mensch sein lassen dann hätten auch weniger Menschen Probleme mit dem Darm. Und nach AB Darmaufbau würde den Krankenkassen auch ordentlich Geld sparen. Ja ... dann gäbs auch gesündere Menschen.

Es wäre fies jetzt böses dabei zu unterstellen ;-)
__________________
Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. - Einstein

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Ergänzung: Ein gelegentlicher Einlauf mit warmem Leitungswasser soll auch nicht schädlich sein.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

poseidon ist offline
Beiträge: 8
Seit: 19.11.16
Gestern habe ich meinen ersten Einlauf durchgeführt und heute mit drei aufeinander folgenden nachgedoppelt. Als "Anleitung" verwendete ich das Buch "Natürliches Entgiften"von Alexandra Stross. Der erste Einlauf brauchte ein wenig Überwindung, war ein komisches Gefühl, klappte aber ganz gut. Bei den darauffolgenden hatte ich bereits ein viel besseres Gefühl. Sowohl gestern wie auch heute fühlte ich mich nach den Einläufen leicht, agil und gut, aber ca. 2 Stunden später wurde ich todmüde. Ist diese Müdigkeit normal? Müsste doch das Gegenteil bewirken?

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Völlig normal, nur weitermachen.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

Evgenij ist offline
Beiträge: 1.725
Seit: 08.02.15
Zitat von Lilis Beitrag anzeigen
Welches Probiotika wirst Du dann nehmen? Als Präbiotika reichen ja Flohsamenschalen.

Berichte unbedingt von Deiner Erfahrung.
Probiotika werde ich wahrscheinlich EMa oder Brottrunk nehmen.

Präbiotika denke ich eher an Inulin und/oder Kartoffelstärke.
Zitat von Apfelcrumble Beitrag anzeigen
boah mit dieser "Stuhltransplantation" da wird meiner Meinung nach auch nur mit Kanonen auf Spatzen geschossen und Kohle mit gemacht.
Ja, klar, aber es wirkt. Darum geht es mir. Du kannst Dir auch selber jemand suchen, seine/ihre gesunde Kacke nehmen und Dir deine eigene kostenlose "Stuhltransplantation" verabreichen.


Optionen Suchen


Themenübersicht