Der Einlauf

15.01.08 09:24 #1
Neues Thema erstellen
AW: Der Einlauf

julisa ist offline
Beiträge: 1.799
Seit: 20.03.09
Hier ein sehr gutes Buch passend zum Thema ... von Alexandra Stross, die sich mit Basenbädern u. Einläufen von langjährigen Symptomen befreit hat u. dies seit Jahren so weitergibt: https://www.amazon.de/Nat%C3%BCrlich...1332675&sr=1-1

VG
julisa

Der Einlauf

helen ist offline
Beiträge: 667
Seit: 24.02.07
Danke, hab ich mir bestellt!

lg Helen

AW: Der Einlauf

Evgenij ist offline
Beiträge: 1.722
Seit: 08.02.15
Hab mir die Kindle-Version besorgt und werde mal reinlesen, danke!

Der Einlauf

koerpersprache ist offline
Beiträge: 156
Seit: 24.02.13
danke für die tolle empfehlung. es ist einfach und verständlich geschrieben.

es läuft bei nahezu allen alternativmethoden auf das selbe hinaus:

säurehaushalt und entgiften

schlecht sind leider: fleisch, zucker, milchprodukte

AW: Der Einlauf

julisa ist offline
Beiträge: 1.799
Seit: 20.03.09
Ich finde auch, das Buch ist sehr einfach und hilfreich beschrieben.
Sehr gut finde ich ihren Focus auf ... ableiten, also raus aus dem Körper ... nicht immer nur an Mittel denken, die man dem Körper r-eingibt ... egal was, ob NEM´s oder Pflanzen ... wenn der Körper voll ist mit Ablagerungen, kann er gar nicht mehr aufnehmen. Sehr sehr wichtiges Thema.

VG
julisa

AW: Der Einlauf

Knoxup ist offline
Beiträge: 119
Seit: 16.06.09
Bei mir verbleibt gefühlt immer sehr viel Wasser im Darm. Ich habe nun gelesen, dass man eine isotonische Lösung anstreben soll.

Eine isotonische Lösung erreicht man durch 9g Kochsalz auf einen Liter. Jedoch habe ich hier im Thread was von 1 Teelöffel je Liter gelesen. Das dürften deutlich weniger als 9 Gramm sein. Was sind eure Mengen?
Nehmt ihr dafür jodfreises Kochsalz? Ich kann mir vorstellen, dass bei einem 2L Einlauf (=18g Kochsalz) man eine nicht unerhebliche Mene Jod zu sich nimmt.

Der Einlauf

koerpersprache ist offline
Beiträge: 156
Seit: 24.02.13
wieviel liter schaffst du zu fassen? nimmst du bisher gar keine zusätze?

es hängt auch sehr davon ab wie tief die flüssigkeit reingelangt und wie lange man drinnen lässt.

ich hatte auch lange das problem, dass es nicht richtig entleerend war. aber mit geduld und ruhe klappt es.

Der Einlauf

Knoxup ist offline
Beiträge: 119
Seit: 16.06.09
wieviel liter schaffst du zu fassen? nimmst du bisher gar keine zusätze?
2 Liter gehen. Ich hatte mal etwas Kernseife probiert, hatte danach aber etwas Schmerzen und es wieder sein gelassen.

Der Einlauf

koerpersprache ist offline
Beiträge: 156
Seit: 24.02.13
ich kann dir nur raten:

nimm ein ordentliches darmrohr mit 30cm, oder noch besser 40cm. zum beispiel diese sind sehr gut: https://www.amazon.de/Darmrohr-Pack-...words=darmrohr

dann 2 liter wasser, wobei die temperatur auch eine große rolle spielt. am besten wirklich körperwarmes wasser nehmen.

schieb das darmrohr mit gleitgel oder olivenöl etwas in den enddarm. dann dreh den hahn auf und schiebe weiter bis es nicht mehr geht.

am besten funktioniert es bei mir auf vierbeiner knielage. lass es in ruhe einlaufen. dann leg dich am rücken und massiere den darm im uhrzeigersinn. lass das wasser so lange drinnen wie möglich.

die entleerung sollte dann stattfinden. zur unterstützung kann ich noch sehr einen squatty potty empfehlen: https://www.amazon.de/Toilettenhilfe...y+toilet+stool

Der Einlauf

Knoxup ist offline
Beiträge: 119
Seit: 16.06.09
ja, habe ich und mache ich ja alles.
mir gehts allerdings wirklich um den salzanteil, weil ich mich durch die einläufe eher geschwächt und schwummrig fühle.


Optionen Suchen


Themenübersicht