Der Einlauf

15.01.08 09:24 #1
Neues Thema erstellen
AW: Der Einlauf

Aprilwetter ist offline
Beiträge: 3
Seit: 19.08.15
vielen Dank für die Tipps. Ich werde mich durch den thread durcharbeiten!

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Um beim Einlauf Verletzungen der Darmwand zu vermeiden, erweist es sich am sinnvollsten, statt eines dünnen Röhrchens ein mindestens 10 mm dickes Darmrohr aus Gummi oder aus Kunststoff zu verwenden, das vor dem Einführen samt dem Anus gut einzufetten oder einzucremen ist. Hierbei ist es klug, dieses zunächst nur bis hinter den inneren Schließmuskel einzuführen, dann mit dem Durchfluß der Einlaufflüssigkeit zu beginnen und während des Einlaufs das Darmrohr behutsam tiefer einzuführen.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

Evgenij ist offline
Beiträge: 1.722
Seit: 08.02.15
Borax-Einlauf, löst Verhärtungen und alte Versteinerungen!

1 EL pro Liter.

Das Darmbad!

Beste Grüße,
Eugen

AW: Der Einlauf

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.816
Seit: 16.12.11
Hey, das ist aber ein interessanter Text! Besonders interessant finde ich hier den Verweis auf das Petroluem nach der Prozedur. Mein Dickdarm ist ja an sich clean, aber die Kombination mit dem Petroleum (in dieser Menge!) und den anderen vorgeschlagenen Dingen reizt mich doch bei Gelegenheit zu einer Anwendung.

Wenn das noch jemand macht, wäre ich auch auf einen Erfahrungsbericht neugierig.

Viele Grüße:
Reinhard

Der Einlauf

Evgenij ist offline
Beiträge: 1.722
Seit: 08.02.15
Hey Reinhard,
ja, mich reizt sowas auch... Wenn ich nur wüsste wie groß die Tasse sein sollte und welches Petroleum am besten. Würde ich das gerne austesten.

Vor allem aber, gefällt mir das hier: Pflanzenöl würde nicht den gleichen Effekt haben, da es teilweise in den Körper übergeht. Deshalb bleibt reines, dickflüssiges Mineralöl wie Petrolatum immer noch das sicherste und wirksamste Reinigungsöl für den Körper.

Petroleum-Einlauf klingt auch gut!

Beste Grüße,
Eugen

Der Einlauf

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.816
Seit: 16.12.11
Zitat von Evgenij Beitrag anzeigen
Wenn ich nur wüsste wie groß die Tasse sein sollte und welches Petroleum am besten.
Naja, das ist eigentlich ganz einfach: Eine Tasse meint nie "Pott", sondern immer ungefähr 200 ml.

Und was das Petroleum angeht, so ist hier offenbar an so etwas wie das G179 von Caelo (ich hoffe, ich habe mir das richtig gemerkt) gedacht. Das ist entsprechend gereinigt und auch dickflüssig, man bekommt es in manchen Apotheken. Es hat die Eigenschaft, aufgrund seiner Dickflüssigkeit nichts zu penetrieren und daher nur im Darm zu wirken.

Ich selbst allerdings habe das ja nun ausgiebig probiert und neige deshalb zu dem eben penetrierenden und daher im ganzen Körper und auch im Blut wirkungsvollen Siedegrenzbenzin. Nur da spüre ich einen wirklichen Effekt und würde deshalb hier von der Vorgabe abweichen.

Leider habe ich mein Benzin verbraucht und muss erst einmal neues bestellen. Es ist ja so, dass man zur allgemeinen Gesundheitsfürsorge und Krebsvorbeugung ruhig zweimal im Jahr mit Petroleum kuren soll. Und ich meine, man kann das ganz gut einmal auch mit dieser Art des Einlauf verbinden. Im Moment mache ich gerade eine längerfristige Schwermetallentgiftung (auch mit viel frischem Bärlauch und Koriander sowie täglichen Kaffee-Einläufen) - da passt das ganz gut dazu. Wenn ich also das Siedegrenzbenzin habe, lege ich los und berichte auch.

Viele Grüße:
Reinhard

AW: Der Einlauf

hitti ist offline
Beiträge: 1.913
Seit: 26.02.12
Zu Petroleum siehe hier:

http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...t-g-179-a.html

Bezug hier, allerdings 1 Liter:

Hauptkategorie 1

(Da gibt es auch Borax, nur so zur Info)

Der Einlauf

Destination ist offline
Beiträge: 840
Seit: 04.02.08
Hallo hitti,

(Da gibt es auch Borax, nur so zur Info)
Verkauf ja, aber leider: :-(

Nach § 2 Absatz 5 Satz 2 der Chemikalien-Verbotsverordnung gilt für diesen Artikel ein Abgabeverbot an Privatpersonen. Die Lieferung erfolgt ausschließlich an Wiederverkäufer, berufsmäßige Verwender, Gewerbetreibende oder öffentliche Forschungs-, Untersuchungs- oder Lehranstalten nach Vorlage der erforderlichen Nachweise.

VG Destination

AW: Der Einlauf

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.816
Seit: 16.12.11
Das Petroleum dort finde ich übrigens sehr teuer. Wenn ich mich recht erinnere, dann habe ich in der Apotheke einmal unter 10 Euro für 250 ml von dem G179 bezahlt. Und vom Siedegrenzbenzin 100/140 kostet der ganze Liter mit Versandkosten in der Regel sogar nur um die 10 Euro.

Viele Grüße:
Reinhard

Der Einlauf

Evgenij ist offline
Beiträge: 1.722
Seit: 08.02.15
Also das klingt schon verlockend mit dem Petroleum. Das G179 habe ich übrigens im Haus. Aber nur noch sehr wenig...

In dem Artikel wird auch ein 4 Liter Darmbadegerät erwähnt. Gibt es sowas noch? Will auch!!! Ich habe mir mal 2 x 2 Liter gefüllt. Ist aber nicht so gemütlich, wie ich es gerne haben würde!

EDIT://
XL Silikon Irrigator - Klistierbeutel - Einlauf - 4 Liter Fassungsvermögen

Gefällt mir nicht, ein Becher wäre besser!

Geändert von Evgenij (07.04.16 um 18:21 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht