Der Einlauf

15.01.08 09:24 #1
Neues Thema erstellen
Der Einlauf

Destination ist offline
Beiträge: 840
Seit: 04.02.08
Zitat von Motif Beitrag anzeigen
@manolito mit was hast du einläufe gemacht und wann sind deine symptome verschwunden? was für symptome waren das? und kommen sie wieder wenn du mit einläufen aufhörst?

leute ich habe so ein darmrohr. das haut ihr euch ganz rein?! also meins ist 40 cm oder so. verdammt, das geht doch nich?
ich habe übrigens wieder nicht mehr als einen halben liter reinbekommen
. und beim zweiten mal noch weniger. das kann doch nicht sein?
Mir ging es gestern bei meinem Kaffee Einlauf nicht anders
und lange halten konnte ich es auch nicht

VG
Destination

Der Einlauf

Evgenij ist offline
Beiträge: 1.722
Seit: 08.02.15
Zitat von ReinhardX Beitrag anzeigen
Zitat von manolito Beitrag anzeigen
Informiert euch doch einfach in entsprechenden Fachzeitschriften, Fachbüchern oder bei Google oder Wikipedia
Danke, manolito!!! Das ist echt der beste Tipp, den ich hier in letzter Zeit erhalten habe! Werde gleich mal loslegen....

Gruß:
Reinhard

leute ich habe so ein darmrohr. das haut ihr euch ganz rein?! also meins ist 40 cm oder so.
Ja, das geht ganz gut mit denen. Es gibt dünne und es gibt dicke. Habe Beide da. Übung macht den Meister. Wird schon...

Grüße
Eugen

Der Einlauf

Evgenij ist offline
Beiträge: 1.722
Seit: 08.02.15
Zitat von Destination Beitrag anzeigen
Mir ging es gestern bei meinem Kaffee Einlauf nicht anders
und lange halten konnte ich es auch nicht

VG
Destination
Also bei mir war das am Anfang auch so. Ich musste mich wegen dem Druck gleich hinlegen und den Bauch massieren. Mittlerweile kann ich mit den Einläufen tanzen, kochen oder sonst was. Ich denke bei mir hat sich durch die Einläufe einfach schon so einiges gelöst und jetzt ist es einfacher geworden. Man sollte sich aber trotzdem hinlegen und alles entspannt erledigen. Ich bin einfach so ein Mensch der alles gleichzeitig erledigt.

Grüße
Eugen

Der Einlauf

manolito ist offline
Beiträge: 15
Seit: 09.04.08
Hallo Destination, und Motif,
also zuerst mal zu den Einläufen. Die mache ich meistens oder zu 90% mit normalem Trinkwasser aus dem Hahn. Ab und zu auch mit Kaffee oder mit Fenchel oder Kamillentee. Das aber nicht allzu oft und je nach Verträglichkeit. Mir tut es jeweils sehr gut, aber alle können Kamillentee nicht vertragen, (Allergische Wirkungen können die Folgen sein.) Als ich die erste Colonhydrotherapie hinter mir hatte, wurde die ja auch nur mit handwarmem Wasser gemacht ohne irgendwelche Zusätze. Die damalige Therapeutin hat mir das auch so geraten. Höchstens noch mit Brottrunk wäre sehr gut, aber das habe ich nie ausprobiert. Da die Therapien mit grossen Kosten verbunden waren die die Krankenkassen ja nicht übernahmen, musste ich mir eine Alternative finden zu den Therapien. Da hat mir eine gut geschulte Krankenschwester einen Reiseirrigator geschenkt mit Darmrohr und hat mir gezeigt wie es geht, und mir empfohlen, das auch selbst zuhause zu machen, das wäre genau gleichgesund und erst noch viel billiger. Das habe ich dann auch so befolgt. Und es hat sehr genützt und gewirkt. Seither fühle ich mich kerngesund und es geht mir wieder sehr gut. Was die Darmrohre anbelangt, so muss man nicht unbedingt die ganzen vierzig Zentimeter einführen, aber es sollte mit etwas Übung schon möglich sein. Bei mir überhaupt kein Problem, es braucht halt einfach etwas Übung und vor allem Ruhe und Entspannung. Und genau bei der Entspannung bekommt ihr es sicherlich mit der Zeit hin, grössere Mengen bis hin zu zwei Litern aufzunehmen. Es gibt ja schon Leute die ich persönlich kenne und die nehmen sogar bis zu drei Litern ohne Problem auf. Aber das nur am Rande erwähnt. Normal ist, bei erwachsenen Menschen bis zu zwei Litern für einen hohen Einlauf, alles andere wäre zu viel und ungemütlich, aber jedem wie er mag. Zwei Liter kann man auch noch einigermassen gut halten bis etwa sieben oder acht Minuten und wirken lassen. Es kommt halt auch da darauf an, wie entspannt man ist und wie man den Einlauf verabreicht hat. Ob nun auf der linken Seitenlage oder die Knieellenbogenstellung, bei mir geht es am besten und effizientesten Bei der Knieellenbogenstellung. So nun wünsche ich Euch gutes Gelingen und viel Erfolg.
Mit herzlichen Grüssen,
Manolito.

AW: Der Einlauf

Motif ist offline
Beiträge: 857
Seit: 23.11.13
Und was für Beschwerden hattest du vorher, manolito? Und wie lange hat es gedauert bis sie weg waren? Und kommen die Beschwerden wieder wenn du aufhörst mit den Einläufen?

AW: Der Einlauf

cognito ist gerade online
Beiträge: 250
Seit: 13.08.15
40 cm is nicht so viel wie du denkst dein darm ist meterlang!

Der Einlauf

manolito ist offline
Beiträge: 15
Seit: 09.04.08
Hallo Motif,
Ja das waren früher mal ganz schlimme Hautbeschwerden, das war eine Hautkrankheit die man für die damalige Zeit für unheilbar hielt. Sie nannte sich Psoriasis und war schrecklich. Ich musste dreimal in der Woche zur Bestrahlungstherapie und in speziellen Bädern baden, so wie cortisonhaltige Salben einschmieren was auch so eine Tortur war. Seit ich nun die Einläufe mache, die mir von einem Naturarzt empfohlen wurden und auch gezeigt wurde wie machen, habe ich wieder eine reine haut und fühle mich gesünder denn je! Auch wenn ich längerfristig nichts mehr mache kommt das anscheinend Unheilbare nicht mehr. Aber erstens tut es mir sehr gut und zweitens fühle ich mich hinterher immer sehr fit, und deswegen mache ich es auch weiterhin so, und ich wüsste nicht warum ich damit aufhören sollte. Denn seit all den Jahren in denen ich das schon mache, hat es mir noch nie geschadet, ganz im Gegenteil. Das sind jetzt schon mehr als vierzig Jahre und ich fühle mich noch fit und kerngesund.

Geändert von Malve (12.12.15 um 16:09 Uhr) Grund: Vollzitat entfernt

AW: Der Einlauf

Motif ist offline
Beiträge: 857
Seit: 23.11.13
Nur durch Einläufe? Krass. Hast du die täglich gemacht? Und wie lange hat es gedauert bis es weg war?

Der Einlauf

manolito ist offline
Beiträge: 15
Seit: 09.04.08
Hallo Cognito, ja sicherlich ist mein Darm Meterlang, ja sogar mehrere, aber durch den Darm total kommt man gar nicht. Das ist unmöglich. Ja ich weiss, es gibt Darmsonden die sind bis zu einem Meterfünfzig lang und werden von Fachärzten auch bis zum Blinddarmvorsatz vorgeschoben, also den ganzen Mastdarm entlang und das war’s dann auch. Aber für Einläufe gibt es, und das reicht auch so, nur die speziellen Ballondarmrohre und normalen Darmrohre die ebenso an die vierzig Zentimeter lang sind. Ein hoher Einlauf gelangt bei richtiger Lage, linke Seitenlage oder auch Knieellenbogenstellung auch in den ganzen Dickdarmbereich und erfordert bei gleichzeitiger Bauchdeckenmassage auch nicht mehr. Und dies ergibt eine sehr gute Entleerung des gesamten Dickdarmbereiches. Ansonsten einfach googeln oder Wikipedia nachschauen oder auch Fachbücher lesen und so weiter informieren. Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
Es grüsst freundlichst,
Manolito.

Der Einlauf

manolito ist offline
Beiträge: 15
Seit: 09.04.08
Nein Motif, das habe ich nicht täglich gemacht, nur am Anfang, nachher einmal wöchentlich und das hat innert drei Monaten total und erstaunlicherweise total gebessert und auch aufgehört zu jucken und zu beissen. Ich hatte also wieder eine ganz normale schöne Haut, so dass ich wieder unter die Leute konnte. Und seither mache ich das mit Enthusiasmus und Freude.


Optionen Suchen


Themenübersicht