Der Einlauf

15.01.08 09:24 #1
Neues Thema erstellen
Der Einlauf

Bodo H ist offline
Beiträge: 952
Seit: 08.10.06
Zitat von Motif Beitrag anzeigen
Ok, mit welchem probiotika willst du das machen?
Hier gibt es einen Thread mit brottrunk.
Hier eine hilfreiche Darstellung zum Thema.
(Moll, Brottrunk, Ullstein)


Anmerkung: Bitte wieder insgesamt zum Thema Einlauf zurückfinden.
Dabei sollten wir uns auf bewährte Mittel konzentrieren.
Zum MMS: Auch wenn das Forum Diskussionen zur CDL erlaubt,
heißt dies nicht, dass es sich hierbei um ein erprobtes, empfehlenswertes
Verfahren handelt. Empfehlungen sind daher nicht im Werbe-Modus zu verfassen.
Selbstversuche liegen ausschließlich in der Eigen-Verantwortung des Anwenders.
Dies ist ein Hinweis und keine Einladung zu Diskussionen.



GB
__________________
carpe diem

Der Einlauf

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.816
Seit: 16.12.11
Zitat von Evgenij Beitrag anzeigen
1. Ehrlich gesagt macht es mir auch sehr viel Spaß sich mit solchen Gesundheits-Themen zu befassen. Würde ich noch alles im Kopf besser speichern können und hätte eine bessere Konzentration, wäre das der Hit überhaupt.

2. Zapper will ich mir bald besorgen. Hast Du ein Selbstgebauten?

3. Hast Du Erfahrung mit Meerwasser-Einläufen?
Hallo Evgenij,

zu 1. Das sehe ich oft auch so, bis auf die Tage, wo mir das alles wegen seiner Kompliziertheit maßlos auf den Keks geht und ich das Gefühl habe, zu meiner eigentlichen Arbeit nie wieder richtig zu kommen. So geht es mir gerade heute...

zu 2. Nein, sondern einen Bio Wave Goldenstream.

zu 3. Nein, null. Wo hast Du denn das Meerwasser her? Und ist es gut? Ich habe das zwar schon einmal gelesen...

Warlam Schalamow war übrigens der bedeutendste russische Schriftsteller der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Unvorstellbar lange in sibirischer Lagerhaft (Kolyma), worüber er dann so wunderbar geschrieben hat, dass man heute noch nach hinten umfällt. Nebenbei war er dabei auch so eine Art Mediziner, viele Jahre lang. Und er kolportiert den Spruch eines Professors, der ihn ausgebildet hat. An diesen Spruch hat er sich immer gehalten, was man den deutschen Ärzten etc. nur ebenfalls empfehlen kann: Glaube dem Patienten!

Viele Grüße:
Reinhard

Der Einlauf

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.816
Seit: 16.12.11
Zitat von Bodo H Beitrag anzeigen

Anmerkung: Bitte wieder insgesamt zum Thema Einlauf zurückfinden.
Hallo Bodo,

unsere Postings haben sich überschnitten. Danke für den Hinweis! Ist natürlich akzeptiert.

Viele Grüße:
Reinhard

AW: Der Einlauf

cognito ist offline
Beiträge: 250
Seit: 13.08.15
noch kurz meine erfahrung zum chlordioxid einlauf :
sehr effektiv . wiklich ein sehr gutes mittel das ich nicht mehr missen möchte. man merkt es direkt beim ersten mal wie entgiftend es auch wirkt . habe sehr starken braing fog und körperliche schwäche und direkt nach einem cd einlauf geht es einem ca 30 % besser . mache die jetzt seit 3 monaten und kann sie nur empfehlen . 0 nebenwirkungen aber 100% wirkung für sehr wenig geld . ja bin ein fan

AW: Der Einlauf

Motif ist offline
Beiträge: 857
Seit: 23.11.13
Man liest doch überall wie schädlich das Zeug sein soll, oder täusche ich mich?
Werde erstmal mit allen anderen Sachen Einläufe probieren bevor ich mich da rantraue.
Wie geht es dir jetzt nach den drei Monaten?

Und hast du vorher mit anderen Sachen Einläufe gemacht?

Der Einlauf

Bodo H ist offline
Beiträge: 952
Seit: 08.10.06
Zitat von Motif Beitrag anzeigen
Man liest doch überall wie schädlich das Zeug sein soll, oder täusche ich mich?
Wir haben Threads, in denen CDL kontrovers diskutiert und ausführlich besprochen wird.
Das soll hier nicht fortgesetzt zu werden. Bei der CDL-Lösung ist es so,
dass diese keine unmittelbaren Vergiftungsreaktionen nach sich zieht, da die
Konzentration entsprechend gewählt wurde. Langfristige Auswirkungen sind
aber nicht klinisch erforscht, auch ist in Frage zu stellen, ob die Wirkung der
Lösung sich ausschließlich auf pathogene Keime beschränkt (die Erklärung,
warum das so seien soll, ist wissenschaftlich nicht haltbar). Was aber sicher
nicht geht und abzulehnen ist: Anderen Menschen CDL zu verabreichen -
das kann u. U. den Tatbestand der Körperverletzung erfüllen.


Zitat von Motif Beitrag anzeigen
Werde erstmal mit allen anderen Sachen Einläufe probieren bevor ich mich da rantraue.
Finde ich gut. Es gibt es ja diverse, erprobte Zusätze.

Zitat von cognito Beitrag anzeigen
noch kurz meine erfahrung zum chlordioxid einlauf :
Danke, cognito.
Interessant wäre, ob nicht bereits der Einlauf an sich zu den Verbesserungen
geführt hätte, ohne Beigabe der Lösung. Reinigen und Entschlacken tut nämlich
bereits der einfache Einlauf. Weiterhin interessant wären Laboruntersuchungen
betreffs bakterieller Fehlbesiedlung vor und nach Lösungsbeigabe - mitsamt der
Untersuchung des gesamten Darmmilieus (also gesunder, hilfreicher
Bakterien und Hefen).

@Reinhard: Alles klar!

Abschließend noch mal dies gesetzt:

Zitat von Bodo H Beitrag anzeigen

Anmerkung: Bitte wieder insgesamt zum Thema Einlauf zurückfinden.
Dabei sollten wir uns auf bewährte Mittel konzentrieren.
Zum MMS: Auch wenn das Forum Diskussionen zur CDL erlaubt,
heißt dies nicht, dass es sich hierbei um ein erprobtes, empfehlenswertes
Verfahren handelt.

Empfehlungen sind daher nicht im Werbe-Modus zu verfassen.

Selbstversuche liegen ausschließlich in der Eigen-Verantwortung des Anwenders.

Dies ist ein Hinweis und keine Einladung zu Diskussionen.



GB
__________________
carpe diem

Geändert von Bodo H (11.12.15 um 09:04 Uhr)

AW: Der Einlauf

cognito ist offline
Beiträge: 250
Seit: 13.08.15
ich habe davor kaffeeinläufe gemacht , manchmal sogar alle 4 std einen .
die waren auch gut aber nicht so gut wie cd einläufe.

Geändert von Bodo H (11.12.15 um 15:55 Uhr) Grund: Unzutreffende Behauptung und unzulässiger Vorwurf

Der Einlauf

manolito ist offline
Beiträge: 15
Seit: 09.04.08
@ cognito, ja so ist es. Dem kann ich nur beipflichten. Ich mache mir schon seit Jahren Einläufe mit all den Mitteln und fühle mich kerngesund und wohlauf. Seit ich die Einläufe mache, habe ich nie wieder Probleme mit der Haut und auch sonst bin ich nie krank oder sonst irgendwie unwohl. Die vielen Tabletten, Medikamente und Salben die ich früher nehmen musste konnte ich alle wegschmeissen weil sie nichts taugten und nur den Chemieindustrien zu viel Geld verhalf und den Ärzten auch. Aber ich blieb auf der Strecke. Nun hatte mich ein guter Naturheilarzt auf die Idee gebracht und das war’s dann auch. Sicherlich ist jeder Mensch ein bisschen anders und für sich selbst ein Individuum, aber gewisse Sachen nutzen halt bei jedem Individuum anders oder besser. Bei mir sind es eben die verschiedenen Darmspülungen oder Einläufe. Informiert euch doch einfach in entsprechenden Fachzeitschriften, Fachbüchern oder bei Google oder Wikipedia, und glaubt nicht immer der Chemie und den Ärzten, den auch die wissen nicht immer alles besser, leider. Es sind auch nur Menschen die leben wollen und das braucht eben Geld.

Der Einlauf

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.816
Seit: 16.12.11
Zitat von manolito Beitrag anzeigen
Informiert euch doch einfach in entsprechenden Fachzeitschriften, Fachbüchern oder bei Google oder Wikipedia...
Danke, manolito!!! Das ist echt der beste Tipp, den ich hier in letzter Zeit erhalten habe! Werde gleich mal loslegen....

Gruß:
Reinhard

AW: Der Einlauf

Motif ist offline
Beiträge: 857
Seit: 23.11.13
@manolito mit was hast du einläufe gemacht und wann sind deine symptome verschwunden? was für symptome waren das? und kommen sie wieder wenn du mit einläufen aufhörst?

leute ich habe so ein darmrohr. das haut ihr euch ganz rein?! also meins ist 40 cm oder so. verdammt, das geht doch nich? ich habe übrigens wieder nicht mehr als einen halben liter reinbekommen. und beim zweiten mal noch weniger. das kann doch nicht sein?


Optionen Suchen


Themenübersicht