Der Einlauf

15.01.08 09:24 #1
Neues Thema erstellen
Der Einlauf

klysophil ist offline
Beiträge: 30
Seit: 17.10.11
Danke, habe keine andere Meinung dazu.
klysophil

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
klysophil,

gestatte noch einen Hinweis: Es ist allein Übungssache, sich während des Einströmens der Einlaufflüssigkeit in den Darm langsam und vorsichtig ein längeres Darmrohr einzuführen.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

Remy ist offline
Beiträge: 287
Seit: 19.06.09
Also der Einlauf gestern, wie stets 2 x 750 ml, lauwarm - das erste Mal kann ich nur kurz halten, das zweite Mal ca. 15 Minuten jeweils. Lagenwechsel. Es war wieder mal enorm, was das bewirkt hat - mal abgesehen vom befreienden Gefühl im Darm, geht da ja auch sonst viel weg an Belastung...die ganze Schwere, und es kommen positive Gedanken auf. Zusätzlich zum Body-Detox, dass ich wieder vermehrt aufgenommen habe (das mit der Wanne) auch immer wieder unglaublich - das ist wie ein Gradmesser: man riecht viel besser...also nicht man selber für andere - sondern eben die Nase funktioniert besser. Das kann natürlich Segen und Fluch zugleich sein, z.B. im öV.
An der frischen Luft riecht man Parfums dann schon von 100 m Entfernung - ja auch hier: Die allerwenigsten sind wirklich gut, meiner Meinung nach.

Die negativen Begleiterscheinungen, jetzt wieder beim Einlauf: leichte bis ...naja mittlere Bauchschmerzen. Irgendjemand schrieb ja, das sei, weil alte Kotreste weggespült würden, die mit der Darmwand verklebt sind(!??)

Ausserdem doch auch wieder Blähungen, Unwohlsein.

Jedenfalls könnte ich nie am nächsten Tag grad weiterfahren - jeden Tag einen Einlauf machen.

Gruss Remy

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Warum nicht?

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

Remy ist offline
Beiträge: 287
Seit: 19.06.09
Aus dem obengenannten Gründen! Der Darm ist irgendwie schon gereizt usw. - braucht wieder etwas "Schonung"

Gruss Remy

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Bei Einläufen mit warmem Leitungswasser ohne jede Zusätze habe ich dies bei mir nie erlebt.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.816
Seit: 16.12.11
Zitat von Remy Beitrag anzeigen
Aus dem obengenannten Gründen! Der Darm ist irgendwie schon gereizt usw. - braucht wieder etwas "Schonung"
Ich empfinden die Zugabe von Eigenurin (morgens, Mittelstrahl) als besonders schonend. Der nimmt nichts weg, sondern baut mit seinen zahlreichen Stoffen, Mineralien usw. die Darmflora sogar auf. Für mich hat sich eine Mischung von Kaffeeeinlauf und frischem Eigenurin ungefähr im Verhältnis 50:50 als am günstigsten erwiesen. Ich habe das jetzt ca. 6 Monate lang täglich gemacht und nun für zehn Tage pausiert. Das Ergebnis ist schon gut, ich fühle mich im Darm absolut wohl, zweimal Stuhlgang pro Tag, gute Konsistenz, fast kein Geruch. Das hatte ich so in meinem Erwachsenen-Leben noch nie.

Das natürliche Hocken beim Stuhlgang ist unter unseren Bedingungne ja recht schwer zu realisieren. Eine gute Ersatzlösung besteht darin, dass man sich sehr aufrecht setzt und beide Arme hochreckt. Das entspannt den unteren Darmbereich genauso wie eine Hocke. Zusätzlich kann man den Oberkörper leicht nach beiden Seiten drehen. Das ergibt eine leichte und recht vollständige Entleerung. Ich habe das vor einigen Monaten in einem Feng Shui-Buch gelesen und praktiziere es seitdem. Der Erfolg hat mich selbst überrascht.

Viele Grüße
Reinhard

Der Einlauf

Remy ist offline
Beiträge: 287
Seit: 19.06.09
..gut, aber jeder hat ja vielleicht "andere Bedingungen", in der Tat, bei mir ist es jetzt halt so, und von jemand anderem habe ich das auch schon gehört.

Gruss Remy

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Remy:

Möglicherweise wird es sinnvoll sein, daß Du dazwischen mit Rizinusöl abführst, um den gesamten Darm zu entleeren.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.816
Seit: 16.12.11
Remy, von Heinz von Foerster, einem bekannten österreichisch-amerikanischen Kybernetiker, habe ich einmal diesen Satz gelesen: Es ist leichter, ein Problem zu haben, als es zu lösen.

Viele Grüße
Reinhard


Optionen Suchen


Themenübersicht