Der Einlauf

15.01.08 09:24 #1
Neues Thema erstellen
Der Einlauf
konfus
Hallo und danke,
habe gerade mal nachgesehen unter Praxisbedarf, aber da gibt es den Beutel und den Becher, je 2 Ltr.
Welches ist das richtige? und bei meinem Set war der Regulierer gleich unterhalb des Beutels, dann musste oder versuchte ich mich hinzulegen, aber lag ich, hat entweder der Regulierer kein Wasser durchgelassen oder der Druck war so stark, dass ich sofort aufs Klo musste. also von ruhig hinlegen war da keine Rede oder ruhig atmen, etwas stresig, aber ich konnte meinen Darm schon entleeren und hoffentlich reinigen, aber mit mehreren Anläufen.

Wo ist da ein Regulierer oder der Hahn, in Reichweite wenn man liegt??, das wäre ideal.

Ich trau mich nicht irgendeinen Zusatz in das Wasser zu geben, denn ich leide auch unter einer Hit, vermutlich auch Zölikie und sonstigen (wird gerade untersucht), nach einem Kaffeeinlauf ging es mir einen ganzen Tag sehr schlecht.
LG
Konfus

Ich habe sehr viel mehr Geld ausgegeben und jetzt ist das Ding hinüber.

Geändert von konfus (21.02.14 um 13:22 Uhr)

Der Einlauf

koerpersprache ist offline
Beiträge: 156
Seit: 24.02.13
Du bekommst diesen Reiseirrigator in jeder Apotheke (unter Reiseirrigator) oder auch hier: http://www.amazon.de/Reise-Irrigator.../dp/B000XPCGF4

Wie auf dem Bild erkennbar ist der Regulierhahn unten beim Rohr, du kannst also dich bequem hinlegen und den Hahn in der Liegestellung auf- und zudrehen.

Es ist ganz wichtig, dass du so entspannt wie möglich dabei bist, so kann das Wasser gut fließen.

Der Einlauf

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.816
Seit: 16.12.11
Zitat von koerpersprache Beitrag anzeigen
Du bekommst diesen Reiseirrigator in jeder Apotheke (unter Reiseirrigator) oder auch hier: Reise-Irrigator, Irrigator für die Reise: Amazon.de: Drogerie & Körperpflege
Ich hatte genau diesen Irrigator auch schon. Er ist absolut nicht zu empfehlen. Das kann man auch den Rezensionen entnehmen. Nicht nur, dass er schnell kaputt geht, an den Schweißnähten vor allem, und die Ventile oft nicht gut funktionieren. Vor allem stinkt er sehr nach Plastik, das heißt, es geht um Weichmacher/Lösungsmittel, die man dann in schönen Mengen im Darm hat. Wer sich das antut, ist selbst dafür verantwortlich. Das Mindeste wäre meiner Meinung nach ein Irrigator aus festerem Plastik (weniger Weichmacher), noch besser einer aus Metall. Ich persönlich finde es einen Jammer, dass es keine einfachen aus Glas gibt...

Viele Grüße
Reinhard

Der Einlauf

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.816
Seit: 16.12.11
Zitat von konfus Beitrag anzeigen
Ich trau mich nicht irgendeinen Zusatz in das Wasser zu geben, denn ich leide auch unter einer Hit, vermutlich auch Zölikie und sonstigen (wird gerade untersucht), nach einem Kaffeeinlauf ging es mir einen ganzen Tag sehr schlecht.
Ich würde mit geringen Mengen experimentieren. Für mich selbst hat sich zur guten Entleerung ein Schuss Apfelessig auf zwei Liter bis jetzt am besten erwiesen. Und in letzter Zeit bekommt mir ein gewisser Anteil von Eigenurin (Morgenurin, Mittelstrahl) gut. Da ist - vorausgesetzt, Du ernährst Dich schon eine Weile gut, also vor allem basenüberschüssig - viel drin, was der Darm gut gebrauchen kann.

Viele Grüße
Reinhard

Der Einlauf

koerpersprache ist offline
Beiträge: 156
Seit: 24.02.13
Lieber Reinhard, was ist deine Frequenz, Flüssigkeitsmenge gesamt?

Der Einlauf

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.816
Seit: 16.12.11
Das ist unterschiedlich. - Im Moment kure ich gerade. Das heißt, ich mache morgens - nach zwei kleinen Voreinläufen mit etwas Apfelessig - einen Kaffee-Einlauf (0,75 Liter + ca. 0,2 Eigenurin). Und am späten Nachmittag bzw. frühen Abend nehme ich noch einen vollständigen Eigenurin-Einlauf (ca. 1,7 Liter), den ich mindestens 40 Minuten halte. Das Ganze mache ich für eine Woche, dann werde ich mit gelegentlichen Kaffee-Einläufen (nach Bedarf) sowie zweimal pro Woche Eigenurin fortsetzen.

Viele Grüße
Reinhard

Geändert von ReinhardX (21.02.14 um 15:00 Uhr)

Der Einlauf
konfus
ich muss mal erst den richtigen Irrigator finden, Reinhard wenn du den von Körpersprache empfohlenen schlecht findest, was ist dann für Dich der richtige???

Also solche Einläufe mache ich nicht, ich bleibe bei Wasser erstmal, ich habe soviele Krankheiten und noch unbekannte Unverträglichkeiten, dass es für mich ein Risiko ist, mir hat der Kaffeeinlauf gereicht, den ich einmal gemacht hatte. Ich kann wegen meinr Hit Kaffee nur bedingt trinken und den nur mit dem Moccakocher und dann Wasser verlängert, da sind solche Einläufe nichts.
LG
Konfus

Geändert von konfus (21.02.14 um 15:41 Uhr)

Der Einlauf

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.816
Seit: 16.12.11
Zitat von konfus Beitrag anzeigen
Also solche Einläufe mache ich nicht...
Hallo konfus,

ich hatte Dir diese Einläufe ja auch nicht empfohlen, sondern nur auf Körperspraches Frage geantwortet. Übrigens ist es meiner Meinung nach völlig unbedenklich, mit sehr kleinen Mengen Apfelessig oder Kaisernatron zu experimentieren. Dass ein Zusatz vom eigenen Urin für den Darm unschädlich ist, ist ja eigentlich klar. Dass dieser Zusatz darüber hinaus heilsam sein kann, ist eine Erfahrung, die schon viele Menschen gemacht haben. Ich fühle das im Moment ebenfalls so.

Was den Irrigator angeht, so hatte ich ja geschrieben: wenigstens festes, höherwertiges Plastik, am besten aber Metall. Wenn mich nicht alles täuscht, dann ist (auch) darüber hier in diesem thread schon mehrmals geschrieben worden. Warum nicht ein paar Beiträge zurück lesen?

Ich selbst nutze diesen Irrigator, der aber zumindest am Anfang ebenfalls gerochen hat, ich bin nicht völlig zufrieden damit:
Irrigator, 2 Liter: Amazon.de: Sport & Freizeit Irrigator, 2 Liter: Amazon.de: Sport & Freizeit

Viele Grüße
Reinhard

Der Einlauf
konfus
ich habe gelesen, nicht nur einige Beiträge und auch schön öfter, aber es gibt 123 Seiten und vor allen Dingen ist vieles unrelevant für mich.

Körpersprache hat mir auf meine Frage zwecks einem passenden Irrigator eine Antwort gegeben und Du hast darauf geantwortet, dass Du den für nicht passend hälst ohne aber die Alternative zu nennen.
Deshalb fragte ich und wem schadet es, bei 123 Seiten nochmal die gleiche Antwort zu geben.

Gruß
Konfus

Der Einlauf

Remy ist offline
Beiträge: 287
Seit: 19.06.09
Hallo

Schon möglich dass das unbedenklich ist. Aber für mich ist das doch auch irgendwie abstossend - Eigenurin-Einlauf. Genauso wie das ja immer es war, das zu trinken. Mag sein, dass das jetzt empörte Reaktionen nach sich zieht, aber so denken doch viele. Wo wären denn die Quellen, die das propagieren? Warum soll das gut sein?

Aber eigentlich will ich das gar nicht wissen..



Hingegen würde ich mal anmerken, dass ein 2 Liter-Irigator womöglich nicht immer unbedenklich sein mag...

Gruss Remy


Optionen Suchen


Themenübersicht