Der Einlauf

15.01.08 09:24 #1
Neues Thema erstellen
Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Völlig richtig: Nachdem ich nicht einen Böller gekauft habe, vermag ich nicht einen weniger in die Luft zu jagen. Am Rande: Regelmäßig beteilige ich mich in Foren in englischer, gelegentlich auch in französischer Sprache, die sich mit der oben angesprochenen Thematik befassen.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

Toby ist offline
Beiträge: 523
Seit: 04.11.08
Wikipedia ist eine Geldmaschine geworden. Was da alle 3 Monate an Millionen gespendet wird....
__________________
Die Menschheit muss dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende. JFK

Der Einlauf

Infar ist offline
Beiträge: 1
Seit: 01.01.14
Hallo,

gefühlt habe ich mich mit meinem letzten Einlauf fast umgebracht. Ich habe bis zu diesem Tag gerne einen halben Liter Wasser mit 1EL Natron + 1EL Meersalz genommen, doch beim letzten mal war es verehrend anders.
Ich habe ein neu gekauftes Meersalz verwendet und mir nichts dabei gedacht. Nach dem Einlauf war der Kreislauf im Keller und ich hatte das Gefühl ich muss sterben.
Ich fühlte mich kraftlos, das Gesicht war taub und ich hatte Probleme zu sprechen und wollte nur noch schlafen...

Ich war ein Idiot. Ich schub es zu erst auf die Einlauftemperatur, da diese bei mir zum ersten mal nur bei ~34°C lag, aber lt. kurzem googeln hatte ich den Eindruck, dass die Temperatur kein Problem wäre, weshalb ich den Einlauf doch verwendet habe.

Heute schätze ich, dass es wohl eine Magnesiumvergiftung war. Denn das von mir verwendete Meersalz hatte davon einen sehr hohen Anteil. Wenn ich nach den Symptomen einer Überdosierung schaue, erkenne ich mich dort auch wieder. Eine Atemlähmung oder Herzversagen ist zum Glück nicht eingetreten. Mein Meersalz besaß auf 100g ca. 2300mg Magnesium.

Für mich steht fest, dass ich die "alternativen" Selbstexperimente zurück fahre und nicht alles was sich gut anhört direkt umsetze. Ein Einlauf mit Grapefruitkernextrakt blieb mir auch nicht positiv in Erinnerung, obwohl ich nur solches von den Anwendern lesen konnte.

Wobei ichaber sagen muss, dass mir die Natron und Salz Einläufe sehr gut getan haben und ich mich danach immer sehr gut fühlte.

Gruß

Der Einlauf

Creamdoc ist offline
Beiträge: 370
Seit: 01.09.13
Hallo Toby, geh' doch mal (kostenfrei) zu:

Einlauf: Einlauf (Medizin)
CHT: Colon-Hydro-Therapie
mit besonderer Beachtung - nicht kritiklose Übernahme, Beachtung (!) der
Unter-Punkte Risiken und Kritik
Abführmittel: Abführmittel
mit besonderer Beachtung des Verweises Schädlicher Gebrauch von nichtabhängigkeitserzeugenden Substanzen und dem Unterpunkt Schmerzmittel (ebenda).

Also ich fühle mich dort zumindest ad hoc besser informiert als im Großen Brockhaus, im Pschyrembel oder sonstigen Nachschlagewerken, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

Der Einlauf

Toby ist offline
Beiträge: 523
Seit: 04.11.08
Zitat von Infar Beitrag anzeigen

Wobei ichaber sagen muss, dass mir die Natron und Salz Einläufe sehr gut getan haben und ich mich danach immer sehr gut fühlte.

Gruß
Trotz dem der schlechten Erfahrung die du gemacht hast, spricht das doch absoulut für den Einlauf.

Die Erfahrung die du gemacht hast ist sehr nützlich für andere, zeigt es doch was man so falsch machen kann. Ich denke mal Jodsalz kann hier auch gefährlich werden für diverse Leute.

@ Creamdoc
Also ich finde einige "risiken" als unangebracht. Z.b. kann meine Darmflora nurnoch besser werden. Auch eine Infektion finde ich - wenn man es ordentlich macht - als sehr unwahrscheinlich. Sind ja auch im Darm immer Bakterien.
Also ich fühle mich immer recht gut nach einem Einlauf. Ich werde nicht damit aufhören, da er immernoch besser ist als jeder Arzt!
__________________
Die Menschheit muss dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende. JFK

Der Einlauf

Creamdoc ist offline
Beiträge: 370
Seit: 01.09.13
Zitat von Infar Beitrag anzeigen
Hallo,gefühlt habe ich mich mit meinem letzten Einlauf fast umgebracht. Gruß
Hallo Infar, das Problem besteht (sieht man mal von Einläufen mit bestimmten Substanzen wie Kaffee, Brottrunk und anderen Mitteln ab, die meines Erachtens i m m e r ein erhöhtes Risiko bergen, weil nur ein geschulter, erfahrener Behandler 'fundiert vorhersehen' kann (Du merkst die kippelige 'Logik'), wie die Anwendung ausgehen wird - und sich nota bene(!) trotzdem irren kann) bei vielen Einlauf-Varianten darin, dass man den Flüssigkeitsverlust des Körpers z.B. bei salinischen Abführmitteln wie Du sie angewandt hast, nie exakt vorausberechnen kann. Deshalb ist es auch nahezu unmöglich, die 'pysiologische Blutsalzkonzentration' im Griff zu behalten (klar oder? Der Darm versucht, das Abführmittel mittels Wasser aus seiner Darmwand los zu werden, reicht das nicht, holt er sich's aus dem Blut, reicht das nicht, müssen die Gewebe ran).
Sinkt also Dein Wasservolumen (ca. 60% des Ges-Kö.Gew.) dramatisch ab, weil Du mglw. vorher schon etwas dehydriert warst (Sport, Alkohol, etc.) oder ein wenig dickes Blut (hoher Hämatokrit!) hattest, steigt die Salzkonzentration durch den Wasserverlust überproportional an, verändert sich die Osmolarität des Blutes, das nicht mehr puffern kann, zieht Wasser aus den anderen Geweben und Du - erleidest einen leichten Kreislaufschock.
Fazit: Man kann so viel in sich hineinhorchen wie man will - verschiedene Situationen verlangen verschiedene Handlungen.
Als ich zu Beginn in diesem Forum von Kernseife- und ähnlichen Einläufen las, wurde meine medizinische Neugier gekitzelt und ich las mit einigem Erstaunen. Inzwischen ist der Initiator zur einfachen Waseranwendung zurück gekehrt und damit weitestgehend aus (meinem gefühlten) Risiko-Bereich (s.o.) raus. Meine Skepsis im Bezug auf die Häufigkeit der Anwendungen ist geblieben, aber ich lese weiter interessiert mit, denn es gibt so viele Fallstudien wie Menschen auf der Welt - man lernt nie aus.

Geändert von Creamdoc (01.01.14 um 12:41 Uhr)

Der Einlauf

koerpersprache ist offline
Beiträge: 156
Seit: 24.02.13
okay, dann lockere ich die spannung wieder mit einem einfachen bericht. meinen besten rythmus habe ich nun alle 2-3 tage (eher 3 tage), also 2-3mal pro woche. ich muss allerdings mit kernseife oder apfelessig ergänzen, da ich ansonsten nichts anderes als einen wasserbauch davontrage. ich habe keinerlei probleme mit bauchschmerzen, es ist eher im gegenteil so, dass es mir sehr gut tut. hoher einlauf mit sehr warmen wasser 2 liter. manchmal muss ich bei nicht vollständiger entleerung noch einmal einen halben oder liter nachfliessen lassen.

vorteile: es geht mir allgemein wesentlich besser
nachteile: risiko und manchmal ist mir nachher am ganzen körper übel (nicht vom magen her), denke dies kommt von der leber

insgesamt mache ich dies nun über 1.5 jahre.

Der Einlauf

Remy ist offline
Beiträge: 287
Seit: 19.06.09
Hallo

Ja, Infars Erfahrung sprechen schon für einen Einlauf....aber auch dafür, dass nicht auf die (zu) leichte Schulter zu nehmen! Es ist ein ziemlicher Eingriff in den Körper, und es kann ja eben auch negative Begleiterscheinungen haben, wie den Kreislauf belasten usw.

Meine Erinnerung an Col.Hydrotherapie ist auch nicht nur gut, auch wenn es grundsätzlich ganz gut tat. Bei der ersten Sitzung hatte sich der Abflussschlauch irgendwie geknickt, und mein Darm wurde gefüllt, bis es leicht zwickte. Hätte ich nichts gesagt...ja, was wär wohl passiert - jedenfalls hat sie dann den Abflussschlauch befreit, und es ging weiter. Aber ob das jetzt vielleicht meinen Darm nachhaltig geschädigt hat? Gut, der Arzt hat mich damals beruhigt, aber das war wohl wirklich nicht so gut.

Ayurveda lehnt ja eben aus dem Grund, dass Col. Hydro zu drastisch sei, und eben den Darm austrockne, diese Behandlungen ab, macht aber selber Basti mit Kräuterölen. Eigentlich war das bei mir geplant, aber dann kam etwas dazwischen. Ich weiss leider nicht, wie gut die Bastis sind.

Klar ist das etwas altes..und kann sehr gut wirken. Aber eben - grad mit Zusätzen kann da doch Vorsicht geboten sein. (Habs ja eben mit Kamille gemacht, und erst danach erfahren, dass das u.U. auch sehr gefährlich sein kann!)

Gruss Remy

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Remy,

die Gefahr bei Einläufen mit irgendwelchen Kräutern wie z. B. Kamille besteht nicht darin, daß sich im Gefolge irgendwelche Allergien zeigen könnten, sondern in der Tatsache, daß zufolge einer Unverträglichkeit ein anaphylaktischer Schock eintreten kann; dies ist zwar selten, aber dann wird es lebensgefährlich.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

Creamdoc ist offline
Beiträge: 370
Seit: 01.09.13
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
Remy,
die Gefahr bei Einläufen mit irgendwelchen Kräutern wie z. B. Kamille besteht nicht darin, daß sich im Gefolge irgendwelche Allergien zeigen könnten, sondern in der Tatsache, daß zufolge einer Unverträglichkeit ein anaphylaktischer Schock eintreten kann; dies ist zwar selten, aber dann wird es lebensgefährlich. Alles Gute! Gerold
Die Anaphylaxie i s t eine (klassiche) Darstellungsform (Symptomatik) der Allergie, gerold - die IgE induzierte Allergie vom Soforttyp I (s.d. Allergie) - allerdings dürfte sie mit Wasser und Kamille wohl eher selten auszulösen sein, Kreislauf-Regulationsstörungen sind eher aufgrund des intramuralen Reizes auf den Parasympathikus zurückzuführen, denn Schwankungen des Blutdrucks infolge der unerwarteten Wassermenge irritieren ggf. das autonome Nervensystem.
Um sicher zu gehen, ob ein Einlauf gefährlich sein kann, müsste man halt
v o r h e r z.B. durch eine Koloskopie abklären, ob der Proband offene Stellen (Entzündungen) im Dickdarm hat, durch die ggf. Eiweiß-Moleküle in die Blutbahn eindringen könnten.
Du tust Dir da aufgrund der Freistellung von jeglichen Haftungsansprüchen und Deinem Nachsatz ("Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben") deutlich leichter, als jemand, der das hier im Forum empfiehlt und z.B. in einem Heilberuf tätig ist.

Geändert von Creamdoc (15.01.14 um 17:22 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht