Der Einlauf

15.01.08 09:24 #1
Neues Thema erstellen
Der Einlauf
Medizinmann-Lukas
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
Mit Rizinusöl klappt das: Rizinusöl

Alles Gute!

Gerold
Danke für den Hinweis Gerold!
Aber wie genau soll das funktionoeren? Man kann ja nicht jeden Tag Rizinusöl nehmen. Das Zeug wirkt absolut abführend. Ich hatte davon auch noch am nächsten Tag Durchfall!
Das geht also nur am Wochenende, wenn man nicht arbeiten muss.
Und wann soll man die Schwermetalle mobilisieren? Auch NUR am Wochenende? Oder geht auch jeden Tag?
Wenn ich Anti-Pilz-Mittel zu mir nehme, werden ja schon viele Schwermetalle frei. Reicht es aus, diese trotzdem nur 1x/Woche mittels Rizinusöl auszuleiten?

Der Einlauf

malk ist offline
Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
Zitat von Medizinmann-Lukas Beitrag anzeigen
Und was schlägst Du statt Bärlauch vor?
Auch Chlorella wird nachgesagt, es würde lediglich mobilisieren, aber nicht ausleiten.
DMSO oder wie das Zeug heisst, ist sehr teuer. Es muss doch eine pflanzliche Alternative geben! Wäre z.B. Kohle geeignet? Wirkt ja leider nur im Darm. Aber reicht das?
Ja bei Chlorella gibt es auch verschiedene Meinungen, wenn man an Chlorella "glaubt" kann man auch an Bärlauch "glauben" und beides in Klinghart manier zusammen einnehmen. Ich würde halt nicht Bärlauch alleine nehmen.

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von Medizinmann-Lukas Beitrag anzeigen
Danke für den Hinweis Gerold!
Aber wie genau soll das funktionoeren? Man kann ja nicht jeden Tag Rizinusöl nehmen. Das Zeug wirkt absolut abführend. Ich hatte davon auch noch am nächsten Tag Durchfall!
Das geht also nur am Wochenende, wenn man nicht arbeiten muss.
Und wann soll man die Schwermetalle mobilisieren? Auch NUR am Wochenende? Oder geht auch jeden Tag?
Wenn ich Anti-Pilz-Mittel zu mir nehme, werden ja schon viele Schwermetalle frei. Reicht es aus, diese trotzdem nur 1x/Woche mittels Rizinusöl auszuleiten?
Völlig richtig; das ist ausreichend.

Alles Güte!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf
Medizinmann-Lukas
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
Völlig richtig; das ist ausreichend.

Alles Güte!

Gerold
Angenommen ich nehme Mo-Fr ein Anti-Pilz-Mittel, was viele Schwermetalle im Körper frei setzt (Oregano meinetwegen). Was passiert dann mit den Schwermetallen? Die müssen sich dann ja erstmal irgendwo ablagern. Denn die Ausleitung mit Rizinusöl kommt ja erst Sa/So.

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von Medizinmann-Lukas Beitrag anzeigen
Angenommen ich nehme Mo-Fr ein Anti-Pilz-Mittel, was viele Schwermetalle im Körper frei setzt (Oregano meinetwegen). Was passiert dann mit den Schwermetallen? Die müssen sich dann ja erstmal irgendwo ablagern. Denn die Ausleitung mit Rizinusöl kommt ja erst Sa/So.
Indem die Ricinolsäure selbst ein Fungicid ist, dürfte es sich bei einer wöchentlichen Einnahme von Rizinusöl erübrigen, an den übrigen Tagen der Woche zusätzlich ein Anti-Pilz-Mittel einzunehmen.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

koerpersprache ist offline
Beiträge: 156
Seit: 24.02.13
obwohl überall keine gewöhnungseffekte beschrieben sind, kann ich bei mir jedoch eine resistenz bei den seifeneinläufen feststellen.

hat es mich vor ein paar monaten noch binnen minuten nach dem einlauf richtig ausgeräumt, ist es jetzt so feststellbar, dass ich auch mal 20 minuten warten muss und die entleerung ist nur halb so erfolgreich. es bleibt ein wasserbauch.

gibt es bei niemanden von euch diese beobachtungen? ich könnte jetzt die strategie fahren und auf apfelessig wechseln aber das ist nicht der sinn der sache immer mehr zu reizen.

wer hat noch gewöhnungseffekte oder ähnliches zu berichten oder eine interessante meinung dazu?

Der Einlauf
Medizinmann-Lukas
@Gerold: Da wäre ich mir nicht so sicher! Habe gerade gegoogelt und kaum Infos dazu gefunden, dass Rizinusöl auch gegen Pilze wirken soll.
Ich verlasse mich da eher auf Oregano oder GKE.

@Körpersprache:
Das ist kein Gewöhnungs-Effekt. Du hast einfach schon so viele Einläufe gemacht, dass Dein Darm sich vermutlich auf die Einläufe eingestellt hat. Will heissen: Vermutlich ist der Darm etwas erweitert worden, so dass das Wasser besser im Darm behalten werden kann. Und/oder es ist durch die vielen Einläufe einfach deutlich weniger Kot im Enddarm. Somit kann das Wasser leichter und länger gehalten werden.
Wenn Du aber richtig ätzende Substanzen verwendest, wie z.B. das GKE nach Dr. Habich, wirst Du das keine 5 Min. halten können!
Normale Wasser-Einläufe kann ich eine ganze Stunde im Darm behalten, ohne Druck zu verspüren. Es ist sogar so, dass ich davon gar nicht aufs Klo muss. Der Einlauf kommt dann via Urin wieder raus.

Der Einlauf

koerpersprache ist offline
Beiträge: 156
Seit: 24.02.13
danke für deine antwort, die ich so gut nachvollziehen kann.

es funktioniert auch gut mit apfelessig, aber ist es das ziel die substanzen zur reizung immer und immer wieder zu steigern?

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von Medizinmann-Lukas Beitrag anzeigen
@Gerold: Da wäre ich mir nicht so sicher! Habe gerade gegoogelt und kaum Infos dazu gefunden, dass Rizinusöl auch gegen Pilze wirken soll.
Ich verlasse mich da eher auf Oregano oder GKE.
Mit freundlichen Grüßen zur Kenntnisnahme:
Undecenylsäure

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf
Medizinmann-Lukas
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
Mit freundlichen Grüßen zur Kenntnisnahme:
Undecenylsäure

Gerold
Danke für den Hinweis!
Dennoch kann es ja nichts schaden, noch weitere Antimykotika zu nehmen. Zumal Oregano auch noch gegen Viren und Bakterien wirken soll.


Optionen Suchen


Themenübersicht