Der Einlauf

15.01.08 09:24 #1
Neues Thema erstellen
Der Einlauf

Toby ist offline
Beiträge: 523
Seit: 04.11.08
Hier mal ein Video, wie es im Darm aussehen kann, wenn dieser ordentlich entleert wurde:


Da klebt noch ganz schön viel mist an den Darmwänden, allerdings ist das wohl nur nach einer Reinigung.
Im Link mit dem Schleim, hat derjenige aber den Schleim nach 26 Tagen aus seinem Darm geholt.

Im vergleich dazu dass bei mir Kräuteressig eine Verbesserung bringt bei gereiztem Hals, denke ich das die Schleimhäute stimuliert werden Schleim abzusondern. Dieser verbindet sich evtl. mit dem Essig.
__________________
Die Menschheit muss dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende. JFK

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Auch nach einigen hohen Einläufe hat man damit zu rechnen, daß - sofern man nicht bereits seit ein oder zwei Tagen fastet - etwas aus dem Dünndarm nachkommt. Die einzige Möglichkeit, den Darm wirklich vollständig zu entleeren, besteht durch das Abführen von oben, z. B. durch die Einnahme einer angemessenen Dosis Rizinusöl (siehe dort).

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

Gummiball ist offline
Beiträge: 291
Seit: 30.05.12
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
Die einzige Möglichkeit, den Darm wirklich vollständig zu entleeren, besteht durch das Abführen von oben, z. B. durch die Einnahme einer angemessenen Dosis Rizinusöl (siehe dort).
Und wie sieht`s mit fasten aus?

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von Gummiball Beitrag anzeigen
Und wie sieht`s mit fasten aus?
Durch Fasten vermag man den Darm nicht zu entleeren, vielmehr sollte man während einer Fastenkur für eine regelmäßige Darmentleerung sorgen.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf
Medizinmann-Lukas
Hat schon mal jemand einen Einlauf mit Knoblauch gemacht?
Wäre das OK oder reizt es den Darm zu stark?
Ich möchte es gerne anwenden gegen Candida.
GKE ist mir zu teuer.

EDIT: Habe gerade gelesen, dass Bärlauch genau wie Knoblauch wirkt, nur ohne den lästigen Geruch.
Und Bärlauch ist auch bekannt dafür Schwermetalle zu binden.
Bei Einläufen mit Bärlauch müssten also die Darmpilze absterben und die freigewordenen Schwermetalle werden auch sofort gebunden.
2 Fliegen mit einer Klappe- ist doch genial!

Ich hatte ja zuvor 3 Wochen Einläufe mit Natron gemacht. Doch das hat leider nicht geholfen.
Meine aufgerissene Haut an den Fingern ist seitdem aber weg. Also gehe ich schon davon aus, dass sich die Basen im Körper verteilt haben- bis zu den Fingerendgliedern.
Gegen Candida hatte es aber keine Wirkung. Der Candida-Test ist immer noch positiv und mein Hautbild ist momentan eine Katastrophe. Lauter Pickel!
Vermutlich wirkt Natron nur lokal. Man braucht vermutlich sehr hohe PH-Werte um den Pilz abzutöten. Und aufgrund der ganzen Puffermechanismen im Körper kommen die Basen einfach nicht 1:1 dort hin an, wo man sie hin haben will.
Als ich vor 3 Jahren Einläufe mit GKE machte (Dr. Habichs Patent) ging der Pilz weg. Und damit auch meine Akne.
Nur GKE ist ja leider so teuer, weshalb ich jetzt nach einer Alternative suche.

Geändert von Medizinmann-Lukas (22.08.13 um 17:15 Uhr)

Der Einlauf

malk ist offline
Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
Zitat von Medizinmann-Lukas Beitrag anzeigen
Und Bärlauch ist auch bekannt dafür Schwermetalle zu binden.
Das wäre mir neu, ich bitte um Quellen. Laut Klinghart (wenn ich es richtig im Kopf habe) mobilisiert der Schwefel im Bärlauch stark und dann nimmt er Chlorella zum Binden.

Der Einlauf
Medizinmann-Lukas
Zitat von malk Beitrag anzeigen
Das wäre mir neu, ich bitte um Quellen. Laut Klinghart (wenn ich es richtig im Kopf habe) mobilisiert der Schwefel im Bärlauch stark und dann nimmt er Chlorella zum Binden.
Es gibt viele Quellen dazu im Netz.
U.a. das zentrum der Gesundheit:

Der Bärlauch enthält neben den typisch riechenden Geruchsstoffen - Alliin und Allicin - auch Sulfidverbindungen, die im Körper zu so genannten Chelatverbindungen verarbeitet werden können. Diese Chelatoren sind in der Lage Schwermetalle zu binden und auszuleiten.
Schwermetalle ausleiten - Entgiftung

Der Einlauf

malk ist offline
Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
Danke für die Info. Ich persönlich traue dieser Aussage nicht über den Weg, denn Hg binden können ist das eine. Es dann auch tatsächlich festhalten bis es aus dem Körper draußen ist, ist das andere. Hier habe ich noch nicht gelesen, dass Bärlauch als alleiniges Chelat geeignet wäre.

Im Gegenteil, viel aufwirbeln und dann rückvergiften, kann dann passieren, wovor immer wieder gewarnt wird.

Der Einlauf
Medizinmann-Lukas
Zitat von malk Beitrag anzeigen
Danke für die Info. Ich persönlich traue dieser Aussage nicht über den Weg, denn Hg binden können ist das eine. Es dann auch tatsächlich festhalten bis es aus dem Körper draußen ist, ist das andere. Hier habe ich noch nicht gelesen, dass Bärlauch als alleiniges Chelat geeignet wäre.

Im Gegenteil, viel aufwirbeln und dann rückvergiften, kann dann passieren, wovor immer wieder gewarnt wird.
Und was schlägst Du statt Bärlauch vor?
Auch Chlorella wird nachgesagt, es würde lediglich mobilisieren, aber nicht ausleiten.
DMSO oder wie das Zeug heisst, ist sehr teuer. Es muss doch eine pflanzliche Alternative geben! Wäre z.B. Kohle geeignet? Wirkt ja leider nur im Darm. Aber reicht das?

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von Medizinmann-Lukas Beitrag anzeigen
Und was schlägst Du statt Bärlauch vor?
Auch Chlorella wird nachgesagt, es würde lediglich mobilisieren, aber nicht ausleiten.
DMSO oder wie das Zeug heisst, ist sehr teuer. Es muss doch eine pflanzliche Alternative geben! Wäre z.B. Kohle geeignet? Wirkt ja leider nur im Darm. Aber reicht das?
Mit Rizinusöl klappt das: Rizinusöl

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.


Optionen Suchen


Themenübersicht