Schwefelkur

06.11.17 00:12 #1
Neues Thema erstellen
Schwefelkur

bestnews ist offline
Beiträge: 6.400
Seit: 21.05.11
pon60, hallo.

Mir ist es egal, wie man das Ding bezeichnet, ich weiß, was die Zöliakie ausrichten kann und bei mir steht der Verdacht, dass sie meine Nieren kaputt gemacht hat. Nachzulesen bei Internisten im Netz und nachzufragen bei Dr. Bolland.
Und es ist bekannt, dass man als Betroffener 100% die Diät einhalten muß und zwar nach bisherigen Erkenntnissen lebenslang. Daran orientiere ich mich erst einmal. In meiner Familie gibt es das gehäuft und der Gentest war auch positiv. Wir sind also alle Kandidaten.
Ich beschäftige mich übrigens seit 7 Jahren intensiv mit dem Thema.

Alle anderen Baustellen habe ich auch im Blick.

@ MaxJoy: Parasiten binden sich an Schwermetalle! Dh, man muss beides angehen, um das Problem zu lösen.

@ Reinhard. Ich antworte dir gerne später ausführlich. Nur eines:
Mich ziehen Dianosen nicht runter, ich nutze sie .. Aber da ist jeder eben unterschiedlich.
BEi einer Zöliakie bin ich sehr für eine Diagnostik. Warum? Weil , wenn man einen Schein in der Hand hält, dass man ohne Zweifel betroffen ist, die notwendige strenge Diät ein Leben lang sehr viel besser durchhalten kann.
Also einfach pragmatisch gesehen.

Beste Wünsche, Claudia

Mir geht es übrigens insgesamt mit dem Schwefel gut. Habe nur morgens einen leicht flauen Magen und Bandscheibe ab und an, das kenne ich sonst nicht.

Schwefelkur

MaxJoy ist offline
Beiträge: 1.687
Seit: 18.03.16
Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
Parasiten binden sich an Schwermetalle! Dh, man muss beides angehen, um das Problem zu lösen.
Parasiten nutzen eine Schwäche des Körpers aus und brauchen keine Schwermetalle. Parasiten gab es schon immer, während Schwermetallvergiftungen ein relatives neues Thema sind.

Mich ziehen Diagnosen auch nicht herunter, so kann man sich wengstens anschauen, wie andere das Problem zu lösen versuchen. Allerdings muss man vorsichtig damit umgehen, falsche Diagnosen haben schon viele richtig krank gemacht.
__________________
Alles in Maßen. Erkenne dich selbst.

Geändert von MaxJoy (14.01.18 um 12:27 Uhr)

Schwefelkur

Runaway ist offline
Beiträge: 516
Seit: 28.11.08
Zitat von ReinhardX Beitrag anzeigen
Es gibt kein "richtiges" Körpermilieu. Das ist Unsinn. So etwas taugt höchstens als eine sehr allgemeine und damit auch wieder sinnlose Orientierung.
Ich halte das nicht für Unsinn. Dafür konnte ich schon genug Erfahrungen am eigenen Körper machen, als das ich das als Unsinn abstempeln könnte.

Natürlich ist der Körper bestrebt immer wieder Gleichgewicht und Gesundheit herzustellen, dies kann er eigentlich vollkommen alleine aber unser gesellschaftliches Dasein tut irgendwie alles, um die menschlichen Körper zu ruinieren.

Was ich bei mir interessantes feststellen konnte, dass nicht nur die körperliche Intelligenz alles tut, um Gleichgewicht wieder herzustellen, sondern die Intelligenz auch dafür sorgt, dass ich Lösungen finde, sei es mit oder ohne fremde Hilfe, damit der Körper wieder ins Gleichgewicht kommt. Weiterhin interessant ist, dass meine speziell gefundene Lösung aber nicht unbedingt die richtige Lösung für andere ist. Das musste ich auch erstmal lernen.

Schwefelkur

Brigitka ist offline
Beiträge: 1.906
Seit: 06.04.09
Hallo,

die Reszension vom 18.10. von Anonymus finde ich ganz interessant:

https://telomit.com/der-natuerliche-weg

Schwefelkur

ReinhardX ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Hallo,

ich finde die Rezension eher unangenehm, weil tatsächlich aus dem Kontext gerissen. Aber die Antwort von Dr. Probst gefällt mir auch nicht viel besser. Der ganze Zusammenhang ist irgendwie nicht gut. Ich fühle mich dabei nicht wohl.

Zu meinen persönlichen Schwefelerfahrungen möchte ich hier noch nachtragen, dass ich heute meinen ersten "freiwilligen" Stuhlgang seit der Absetzung hatte, also es hat mehr als drei Tage gedauert. Da ich sonst wirklich nie Verstopfung habe und es auch jetzt noch ziemlich schwierig verlief, finde ich das schon erstaunlich. Angenehm war die gebliebene Konsistenz: ohne Schmiererei. Ich bin neugierig, ob das so bleibt.

Viele Grüße:
R.

Schwefelkur

pon60 ist offline
Beiträge: 24
Seit: 22.11.16
Zitat von MaxJoy Beitrag anzeigen
Nur um es gesagt zu haben: Der Giftwahn hier im Forum ist selbst eine Krankheit und führt zu nichts. Gleichzeitig werden patogene Keime wie Haustiere verniedlicht und effektive Bekämpfungsmethoden verteufelt. Kein Wunder, wenn da alle immer nur kränker werden ...
stimmt,andrerseits was würden die Menschen sagen,wenn ihnen gesagt wird,welche Gift sie täglichv"serviert"bekommen. du hast recht:,einem Freund sind im Mund KrebsGeschwüre gewachsen,weil mit seinem lieben Hundi schuste.....ich liebe Tier über alles,aber würde mir solche Abhängigkeiten nie einfallen lassen....bedenklich wenn Menschen lieber mitvTieren zusammenleben und "reden"....möchte niemanden beleidigen!!
Tierhaltung ist ein Missverständnis,von den Keimen nicht zu reden......

Schwefelkur

pon60 ist offline
Beiträge: 24
Seit: 22.11.16
lieber Reinhard:nun werd ich ganz überzeugt doch absetzen. mit dem "Gift"...Diese Nacht war schlimm, nach einem kleinen tl Schwefel gegen 14uhr gings spät abends los, mit einer Migräne mit Aura (hatte ich lang nicht mehr,obwohl das Abendessen aus Kuskus u 1/3Glas Rotwein war...) Dann unbeschr. Krämpfe die Nacht durch,kein Stuhl,aber Luft einen Ballon zu füllen,der nicht abging. Eine komplette Gasvergiftung, meine Leber ist in tillt, gelbe Sklären....was aber mir zu befenken gibt: Augenstechen und Stechen im Kopf: ich begriff,dass die Gefäßüberlastung und Dehnung mir noch einen Schlaganfall od Anorisma zu liefern dabeiwar ( so geschah es einem Freund,der am Klo drückend,ein Anorisma bekam) auch von einem Bischoff war in den Medien mal die Rede,der viel tot um).....nun gut, die pupser sind endslang, kein Stuhl, nur Luuft,Luft....einzig positives:sie stanken kaum......ich spürte,das der gesamte Dünndarm u Dickdarm ein einziger Spasmes wurde u wie ein Darmverschluss waren die Koliken.....ich vermure vielleicht sogar eine Allergie auf Schwefen??
was sagt ihr dazu,hat jemand ähnlicges erlebt? danje

Schwefelkur

MaxJoy ist offline
Beiträge: 1.687
Seit: 18.03.16
Zitat von pon60 Beitrag anzeigen
stimmt,andrerseits was würden die Menschen sagen,wenn ihnen gesagt wird,welche Gift sie täglichv"serviert"bekommen. du hast recht:,einem Freund sind im Mund KrebsGeschwüre gewachsen,weil mit seinem lieben Hundi schuste.....ich liebe Tier über alles,aber würde mir solche Abhängigkeiten nie einfallen lassen....bedenklich wenn Menschen lieber mitvTieren zusammenleben und "reden"....möchte niemanden beleidigen!!
Tierhaltung ist ein Missverständnis,von den Keimen nicht zu reden......
Du erzählst Geschichten ... Keime und Parasiten sind fast immer artspezifisch, d. h. Tiere bekommen andere Krankheiten als Menschen und können sie nicht übertragen. Dass jemand Krebsgeschwüre im Mund von seinem Hund bekommt, habe ich auch noch nie gehört.

Die größte Ansteckungsgefahr für Menschen besteht immer noch bei anderen Menschen. Ich würde trotzdem nicht so weit gehen und den zwischenmenschlichen Kontakt verbieten.
__________________
Alles in Maßen. Erkenne dich selbst.

Schwefelkur

pon60 ist offline
Beiträge: 24
Seit: 22.11.16
da widersprich ich dir,aber ohne polemik, der gute Mensch ist Tiertrainer,hat zuerst den Bandwurm vom Hund selbst bekommen, dann sah es aus wie herpes u schließlich die Geschwüre im Mund, histologisch befundet. Weißt ich, seit vielen Jahren proklamiert man, dass es Übertragungen von Tier auf Mensch nicht gäbe, dabei ist eine Mücke die Gelbfieber Malaria u Hiv überträgt, zur etwähnten Storie nur ein schlechter Witz : die Zunge,mit der sich der Hund den Hintern leckt hat bei die 100Keime, locker sitzt das dann nicht mehr....aber bleiben wir beim Thema; wad da alles noch kommt in den komm.Jahren ,brauch ich hier nicht auszubreiten, oder bist Du auch Kramk.pflegerisch tätig? Gruß

Schwefelkur

MaxJoy ist offline
Beiträge: 1.687
Seit: 18.03.16
Die Krankheiten, die z. B. zwischen Mensch und Hund übertragbar sind, kann man an einer Hand abzählen. Bandwürmer sind eines der wenigen Beispiele. Dein Freund hatte wohl eine Herpesinfektion, eine sehr häufige Viruserkrankung, die von Mensch zu Mensch übertragen wird und Krebs auslösen kann.
__________________
Alles in Maßen. Erkenne dich selbst.


Optionen Suchen


Themenübersicht