Candida Diät, Fragen zur Einnahme von NEMs u Lebensmittel!

25.08.17 04:25 #1
Neues Thema erstellen

WhatsUpDoc ist offline
Beiträge: 2
Seit: 16.08.17
Herzliches hallo an alle ,

ich bin neu hier im Forum, habe aber unangemeldet schon vieles gelesen, davor auch Unmengen sonst wo im Internet und die Informationen sind schon klasse, jedoch kann man auch schnell den Überblick verlieren.

Ich, 27, männlich, mache eine Candida/Parasiten Diät. Also kein Zucker, kaum Fruchtzucker, kein weißer Reis, Nudeln etc. !
Beschwerden: Blähungen, Durchfall hin und wieder; unreine/entzüdete/oft gerötete Gesichtshaut (Rosacea?); Allergien (Heuschnupfen, Gräser, Blütenstaub, Zitrusfrüchte); Unverträglichkeit bei vielen Milchprodukten etc.; müde/schlapp/benommen öfters vor allem wenn ich nichts esse ein paar Stunden, dann Übelkeit; Mungeruch; nach dem Aufstehen ungutes Gefühl im Mund; Zahnfleischbluten (spucke hin und wieder einfach so Blut, ist dann wieder mal wochenlang weg, dann wieder da); ...

Weitere Anmerkungen (falls wer Zeit zum Lesen hat, ist so schon alles lange genug):
Ich vertrage lactose-freie Milch, aber normale nicht.
Eine Austestung auf Lactose fiel damals nicht dementsprechen aus. Die Erklärung scheint zu sein, ich kann andre Enzyme nicht spalten(verdauen, wie auch immer), die beim Prozess, wenn die Milch lactofree gemacht wird, auch zerstört/gespalten/... werden. Ich trinke aber schon länger keine Milch mehr, war kurzzeitg ganz von Milchprodukten weg, habe aber immer wieder einiges an Käse (ich vertrage auch nicht lactosefreien) gegessen. Pizza vertrag ich mal, mal nicht.
Auf Erdnüsse war ich nach Bluttest auch allergisch. Sonst kam beim Bluttest auf Allergien (keine Ahnung was da alles getestet wird) nichts raus. Fructose und Histamin nach Bluttest passt auch.
Äpfel, Birnen und manche Zitrusfrüchte jucken mich auch im Gaumen sehr teilweise und diese meide ich auch. Muss das mal alles genau austesten lassen bei einem guten Allergologen. Ich habe (auf Grund ?) der Allergien (vor allem im Sommer durch Gräser, Birke und vieles was blüht), das ganze Jahr nie eine freie Nase, das wurde also wohl schon chronisch.

Keine Ahnung wie sehr dem Bluttest zu vertrauen ist.


Ich bin mir jedenfalls sicher, dass in meinem Darm etwas nicht stimmt und ich übermäßigen Pilzbefall habe. Habe früher auch sehr ungesund gegessen und sehr seeeeehr viel Schokoladesüßigkeiten Zeug und hatte immer schlechtes Immunsystem. Dick war und wurde ich nie. Bin dünn und war es immer.

1.Frage zum "Abtöten/Loswerden der Pilze":
Morgens nach dem Aufstehen 15 Minuten "Ölziehen" (also Öl im Mund herumziehen) mit Kokosöl.
Ich esse 3x täglich einen Esslöfel Kokosöl und habe versucht jeden Tag Knoblauch zu essen. Das bläht mich jedoch. Weiß nicht ob der Grund meine generelle Darmfehlbesiedlung ist, es Wirkungen vom Abtöten der Pilze sind, oder wie ich das interpretieren soll. Wahrscheinlich muss mein Körper sich genrell erstmal an die Ernährungsumstellung gewöhnen. Habe nun gestern eine Strongus Knoblauchkapseln (Knoblauchzwiebelöl), die ich denke ich ganz gut vertragen habe. Die Wirkstoffe (Allicin etc.) sollen da auch im ein vielfaches höher sein als wenn ich Knoblauch so esse.

Findet ihr diese 3 gut/ausreichend?

Bin am Überlegen ob ich noch Grapefruitkernextrakt und/oder Granatapfelkernextrakt einnehmen soll? (Habe aber gelesen, die sollen auch die guten Bakterien im Darm angreifen)
Und wie wäre es mit extra Caprylsäure? Oder reicht das Kokosöl?

2.Frage zum Ausleiten der Toxine:
Ich habe Zeolith (PMA Zeolith von Pamaceo), nehme es 3x täglich 4-5g eine halbe Stunde vor dem Essen, reicht das? Oder brauche ich noch Chlorella oder etwas anderes?

3.Frage: welche gesunden Darmbakterien?

Der FrageTitel sagt es, welche Stämme, welches Produkt? Ist OmniBiotic 10 gut? Wann soll ich diese einnehmen, wenn ich Zeolith eine halbe Stunde jeweils vor den Mahlzeiten einnehme 3x täglich?

4.Frage: Sind die weitern NEMS ok/gut?


Ich nehme außerdem jeden Tag nach dem Aufstehen ~2mg MSM+ VitC und am Abend ~1,5mg MSM ein.

Abwechselnd einen Tag OPC und am nächsten Tag Astaxanthin und Krillöl. OPC und Astaxanthin beides jeden Tag ist vielleicht zu viel? Zu viele Antioxidantien seien auch nicht gut, habe ich gelesen.
Curcuma 2x täglich.

Vorm Schlafen Biotin+Zink(10mg)+Selen von Vitamaze .

Gar nicht so leicht das alles zu regeln wie und wann man was nimmt.

Wäre über jeden Tipp, Vorschlag, jede Antwort sehr sehr dankbar, kann auch nur zu einem Fragepunkt sein! Finde so eine Community, dieses Forum großartig!

Liebe Grüße,

WhatsUpDoc

Geändert von WhatsUpDoc (25.08.17 um 04:31 Uhr)

Candida Diät, Fragen zur Einnahme von NEMs u Lebensmittel!

WhatsUpDoc ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 16.08.17
Update: Heute bisschen Kopfschmerzen (auch Augenschmerzen wenn ich weit in eine Richtung schaue). Könnte eine Entgiftungserscheinung/DieOff Symptom sein.


LG,
WhatsUpDoc


Optionen Suchen


Themenübersicht