Darmsanierung, Aufbau, Effektive Mikroorganismen u.ä.

29.07.17 11:40 #1
Neues Thema erstellen
Darmsanierung, Aufbau, Effektive Mikroorganismen u.ä.

Piratin ist offline
Themenstarter Beiträge: 892
Seit: 29.09.13
Zitat von MaxJoy Beitrag anzeigen
Ich habe keine Blähungen mehr und meine Stoffwechselprodukte riechen fast schon angenehm. Die Konsistenz ist viel fester als vorher und ich muss eher selten auf den Topf.
Das ist mir auch aufgefallen, dass die Ausscheidungen während der Darmreinigung so gut wie gar nicht riechen und sonst auch eigentlich nur extrem, wenn man irgendwie schlecht gegessen hat oder so.
Normale Stoffwechselprodukte riechen echt kaum. Das habe ich sogar bei meinem Hund festgestellt, für den ich frisch koche und auch sehr auf seine Ernährung achte, dass seine Häufchen noch nicht mal ansatzweise so übel riechen, wie die der anderen Hunde.

Momentan geht es dem Bäuchlein ganz okay, aber ich habe morgens immer ein wenig Darmzwacken vorm Frühstück...
__________________
Alles von mir Geschriebene entspricht einzig und allein meiner Meinung ohne Allgemeingültigkeit.

Darmsanierung, Aufbau, Effektive Mikroorganismen u.ä.

MaxJoy ist offline
Beiträge: 1.687
Seit: 18.03.16
Zitat von Piratin Beitrag anzeigen
Momentan geht es dem Bäuchlein ganz okay, aber ich habe morgens immer ein wenig Darmzwacken vorm Frühstück...
Wenn die Blähungen weg sind und bei dir alles manierlich riecht, würde ich doch sagen, dass die Kur ein Erfolg war, was die Darmflora angeht.

Bleibt das Problem mit dem Darmzwacken. Ich vermute dahinter eine Infektion, die schon länger besteht und durch die Kur 'aufgeweckt' wurde. Das Zwicken ist eigentlich nicht schlimm und zeigt nur an, dass dein Immunsystem an dieser Stelle aktiv ist. Ich würde ein paar Tage abwarten und schauen, wie die Sache ausgeht. Vielleicht kommt es ja schon zu einer Ausheilung.

Ich drücke dir die Daumen!

Darmsanierung, Aufbau, Effektive Mikroorganismen u.ä.

Piratin ist offline
Themenstarter Beiträge: 892
Seit: 29.09.13
Ich hatte heute den Brottrunk in der Hand, habe ihn aber wieder weggestellt. Mir ist wieder eingefallen, weshalb ich mir noch unsicher war, außer HIT. Und zwar ist der ja aus Weizen gemacht. Ist das okay für Glutenallergiker? Ich weiß z.B., dass einige Wodkasorten auch aus Weizen sind, das scheint okay zu sein bei mir.
Wie lange ist der Brottrunk haltbar?

Ich denke, ich bin (wieder) verpilzt. Ich habe ziemlich sicher einen Nagelpilz. Am kleinen Zehennagel vermute ich das schon lange und nun beginnt es auch an der Hand. An den kleinen Nägeln löst sich ganz langsam scheinbar der Nagel ab. *VOLLKRISE!!!!*
__________________
Alles von mir Geschriebene entspricht einzig und allein meiner Meinung ohne Allgemeingültigkeit.

Darmsanierung, Aufbau, Effektive Mikroorganismen u.ä.

Earl Grey ist offline
Beiträge: 934
Seit: 25.09.13
Bei mir konzentrieren sich die unangenehmen Hautprobleme meistens auf den Oberkörper: Gesicht, Kopfhaut, Hals, Nacken, Brust und Arme.
An den Nägeln war noch nie was. (Das ist wohl alles Zufall)
Vielleicht wirkt aber hier auch Brottrunk, EM, Apfelessig äußerlich?

Ein paar Dinge konnte ich mit Hilfe des Forums ja schon ausprobieren. Nur fällt mir das alles schwer und manchmal mache ich eine Pause und versuche nicht zu rückfällig mit schlechten Gewohnheiten zu werden. Somit mache ich doch erstmal keine Kur, sondern ich setze mein Augenmerk auf "Mäßigung". Anscheinend setze ich durch Überessen nicht an. Aber ich esse oft zu viel, da ich mich danach nicht mehr leicht fühle. Oder ich esse abends zu spät, weil andere spät essen. Ich glaube, es bringt viel, wenn man nur so viel zu sich nimmt, wie der Stoffwechsel auch verkraftet.

Das Überessen kann ja viele Ursachen haben:
- gierige Fehlbesiedlung im Darm
- Versuch, sich dadurch zu beruhigen
- Gewohnheit
- Erwartungen eines angenehmen Insulin-Kicks

Im Grunde habe ich schon viel herausgefunden, was gut für mich ist. Leider ist mein Gehirn auch schon etwas lediert, so dass ich hart an Regelmäßigkeit und Konsequenz arbeiten muss.

Das ist bei euch wohl nicht so ausgeprägt.

Alles Gute
Earl Grey

Darmsanierung, Aufbau, Effektive Mikroorganismen u.ä.

MaxJoy ist offline
Beiträge: 1.687
Seit: 18.03.16
Morgen Piratin,

ungeöffnet ist der Brottrunk jahrelang haltbar, geöffnet ca 1 Woche im Kühlschrank. Zur Verträglichkeit von Histamin und Gluten im Brottrunk gab es hier schon mal einen Thread:

http://www.symptome.ch/vbboard/darms...unk-kanne.html

Die verdächtigen Nägel würde ich erst einmal einem Hautarzt zeigen, bevor du mit einer Behandlung anfängst. Mineralien- und Schwefelmangel in der Nahrung können ebenfalls zu Verfärbungen und Verwachsungen führen. Falls sie wirklich verpilzt sind, kann es ziemlich lange dauern, bis der Pilz wieder herausgewachsen ist.

Viele Grüße!
__________________
Alles in Maßen. Erkenne dich selbst.

Darmsanierung, Aufbau, Effektive Mikroorganismen u.ä.

Piratin ist offline
Themenstarter Beiträge: 892
Seit: 29.09.13
Hallo allerseits!

Ich hatte schon überall Probleme, von Kopf bis Fuß. Als junges Mädchen hatte ich schon mal einen Hautpilz an der Hand.
Das mit dem Apfelessig versuche ich gerade in Verbindung mit Kokosöl.

Zitat von Earl Grey Beitrag anzeigen
Leider ist mein Gehirn auch schon etwas lediert, so dass ich hart an Regelmäßigkeit und Konsequenz arbeiten muss.

Das ist bei euch wohl nicht so ausgeprägt.
Also bei mir ist das schon sehr ausgeprägt und das ist etwas, was mich furchtbar deprimiert. Vielleicht nur nicht so aufs Essen bezogen. Ich bin z.B. auch lange nicht mehr so aufnahme- und lernfähig wie früher. Und ich dachte jetzt nicht, dass die Lernfähigkeit mit Mitte 30 schon abgeschlossen ist... Ich schiebe das auf etwaige Mängel und auf meine allgemeine psychische Angeschlagenheit/Depression/PTBS. Dann denke ich auch, dass dies immer eine Frage ist, wie sehr man sonst belastet ist. Jeder Mensch hat nur eine begrenzte Impulskontrolle.
Das Einzige, was ich ernährungstechnisch nicht mehr im Griff habe seit jüngster Zeit, ist der Zuckerkonsum. Es geht einfach nicht. Dabei habe ich wirklich sehr lange ganz ohne gelebt. Deshalb tippe ich auch auf Pilz. Ich KANN nicht aufhören damit. Werde mal versuchen dem mit EFT (Klopfakkupressur) beizukommen. Ich bin gespannt, was für ein Thema dahintersteckt.
Das ist aber tatsächlich ernährungsmäßig mein einziges Laster. Es hat sich bei mir wirklich bewährt so ziemlich immer das gleiche zu essen. Daran gewöhnt man sich total und die Versuchung ist dann nicht mehr so groß, etwas unverträgliches zu essen. Draußen esse ich höchstens mal eine Portion Pommes oder eine Kugel Eis, alle Schaltjahre.
Ich werde mal den Brottrunk ausprobieren. Wegen der HIT dürfte es ungefähr aufs gleiche rauskommen wie die EMs. Weizen ist z.B. auch in meinem glutenfreien Bier drin und das vertrage ich (meistens) gut. Zölliakie habe ich soweit ich weiß nicht, nur Glutenunverträglichkeit.

Ja, ich denke, ich werde mal einen Hautarzt aufsuchen wegen der Nägel. Ich habe sonst eigentlich gute Nägel, die viel wachsen und stabil sind. Allerdings haben sich die letzten Wochen auffällige Rillen gebildet. Ich habe die letzten Monate wieder angefangen regelmäßig die Nägel zu lackieren und dann natürlich auch abzulackieren. Evtl. hat es damit was zu tun... Es ist einfach so, dass sich an den beiden besagten Nägeln das weiße vorn immer mehr nach hinten verlängert.

Liebe Grüße
Piratin
__________________
Alles von mir Geschriebene entspricht einzig und allein meiner Meinung ohne Allgemeingültigkeit.

Darmsanierung, Aufbau, Effektive Mikroorganismen u.ä.

MaxJoy ist offline
Beiträge: 1.687
Seit: 18.03.16
Zitat von Piratin Beitrag anzeigen
Das Einzige, was ich ernährungstechnisch nicht mehr im Griff habe seit jüngster Zeit, ist der Zuckerkonsum. Es geht einfach nicht.
Au weia. Das ist natürlich extrem kontraproduktiv, den Darm sanieren zu wollen und gleichzeitig den Pilz mit Zucker füttern ...

Ich kaufe erst gar keinen Süßkram, um nicht in Versuchung zu kommen. Einmal pro Woche erlaube ich mir aber eine Tafel Schokolade, das ist dann mein Cheat-Day und der zählt nicht.

Es gibt übrigens auch süße Nahrungsmittel mit eingebautem Anti-Candida-Wirkmechanismus, z. B. Honig, der nicht erhitzt wurde, und der Wasserkefir. Honig setzt bei Kontakt mit Wasser Peroxid frei, ein Breitbandantibiotikum und -antimykotikum. Wasserkefir ist probiotisch, hier vertreiben die Hefen und Milchsäurebakterien den Pilz. Da darf man dann schon mal naschen.

Darmsanierung, Aufbau, Effektive Mikroorganismen u.ä.

Piratin ist offline
Themenstarter Beiträge: 892
Seit: 29.09.13
Ja, es ist wirklich schrecklich. Ich war so lange Zeit komplett abstinent.
Dabei merke ich natürlich, dass es mir ohne Zucker darmmäßig besser geht. Aber nervlich halt nicht. Ein ganz blöder Teufelskreis. Das muss aufhören.
Während der Kur war es eigentlich nicht so schlimm, da hatte ich es besser unter Kontrolle.

Zitat von MaxJoy Beitrag anzeigen
z. B. Honig, der nicht erhitzt wurde, und der Wasserkefir. Honig setzt bei Kontakt mit Wasser Peroxid frei, ein Breitbandantibiotikum und -antimykotikum. Wasserkefir ist probiotisch, hier vertreiben die Hefen und Milchsäurebakterien den Pilz. Da darf man dann schon mal naschen.
Honig soll ja nicht so gut sein bei Hit. Mandeln helfen mir immer ganz gut. Leider wohne ich direkt überm Büdchen...Da ist "nichts kaufen" echt schwierig.
Schmeckt denn dieser Wasserkefir?
Was ich von früher noch kenne: Blütenpollen. Die sind soooo lecker! Weiß aber nicht, wie verträglich die sind...
__________________
Alles von mir Geschriebene entspricht einzig und allein meiner Meinung ohne Allgemeingültigkeit.

Darmsanierung, Aufbau, Effektive Mikroorganismen u.ä.

MaxJoy ist offline
Beiträge: 1.687
Seit: 18.03.16
Zitat von Piratin Beitrag anzeigen
Honig soll ja nicht so gut sein bei Hit. Mandeln helfen mir immer ganz gut. Leider wohne ich direkt überm Büdchen...Da ist "nichts kaufen" echt schwierig.
Schmeckt denn dieser Wasserkefir?
Man muss ja nicht immer gleich das ganze Glas Honig vernichten, ein Teelöffel voll hin und wieder schenkt auch schon Glück und Zufriedenheit und macht nichts bei HIT.

Der Wasserkefir schmeckt ziemlich genau so wie die gelbe Kastenlimo, also süß-säuerlich mit natürlicher Kohlensäure. Sehr lecker jedenfalls. Je nachdem, welche Trockenfrüchte man dazu gibt, kann man verschiedene Fruchtaromen herauskitzeln.

Solange du übrigens die EMs einnimmst, solltest du auch gegen Candida geschützt sein. Am besten immer nach dem Naschen damit nachspülen.

Darmsanierung, Aufbau, Effektive Mikroorganismen u.ä.

Earl Grey ist offline
Beiträge: 934
Seit: 25.09.13
Na, das hat mich ein bisschen getröstet und aufgeheitert, dass die Konsequenz auch anderen schwerfällt.
Aber nach ein paar Wochen inkonsequenter, zuckerhaltiger Zwischenmahlzeiten werden uns die Symptome gewaltig ärgern und wir werden mit Hilfe unserer Willenskraft wieder vernünftig!

Es ist schon mal gut, dass ich die Zeit habe, mich darauf zu besinnen. Oft passieren diese Aussetzer in/nach unangenehmen Stresszeiten.

Wasserkefir hört sich toll an.
Ich trinke gerade ein kleines Glas Sauerkrautsaft (aus der Drogerie) vor dem Essen.

Viele Grüße
Earl Grey


Optionen Suchen


Themenübersicht