Darmsanierung, Aufbau, Effektive Mikroorganismen u.ä.

29.07.17 12:40 #1
Neues Thema erstellen
Darmsanierung, Aufbau, Effektive Mikroorganismen u.ä.

Piratin ist offline
Themenstarter Beiträge: 871
Seit: 29.09.13
Zitat von MaxJoy Beitrag anzeigen
Der eigentliche Skandal ist für mich, dass du seit vielen Jahren von Arzt zu Arzt und von Heiler zu Heiler rennst, ohne dass die offensichtliche Ursache deiner Beschwerden jemals ernsthaft angegangen worden ist.
Kann man so nicht sagen...Das Ozovit hat mir damals glaube ich, soweit ich mich erinnern kann, ein Arzt verordnet. Er hat mich auch auf die Ernährungsumstellung hingewiesen und das wahrscheinliche Vorhandensein von etlichen Intoleranzen. Leider hat er dann in eine Privatpraxis gewechselt. Das konnte ich mir damals nicht leisten..
Bei dem HP, wo ich dann später gelandet bin habe ich hauptsächlich Quecksilber ausgeleitet. Dieses saß fast ausschließlich im Dünndarm. Es kann also gut sein, dass daher eben noch die Fehlbesiedlung rührt. Er hat mir auch die Effektiven Mikroorganismen verordnet. Und auch einen Haufen anderer Sachen, die ich mir halt nicht immer alle gleichzeitig durchgehend leisten kann. U.a. Sikapur. Es kann auch gut sein, dass die Alubelastung mit reinspielt. Sikapur steht auch oben auf der Einkaufsliste.
Dann glaube ich, dass eben auch Stress eine ganz große Rolle spielt und den hatte ich hauptsächlich im letzten Jahr, als ich in keiner Behandlung mehr war.
Das Vertrauen in Ärzte allgemein , ist bei mir aber die letzten Jahre schon sehr geschrumpft.

Liebe Grüße
Piratin
__________________
Alles von mir Geschriebene entspricht einzig und allein meiner Meinung ohne Allgemeingültigkeit.

Darmsanierung, Aufbau, Effektive Mikroorganismen u.ä.

MaxJoy ist offline
Beiträge: 1.449
Seit: 18.03.16
Bei mir habe jetzt nach 4 Wochen Kur mit Flohsamenschalen und Heilerde den Eindruck, dass da etwas in Bewegung gekommen ist. Ich hatte vorher längere Zeit eher trägen Stuhlgang, aber auf einmal rutscht es wieder ziemlich flott durch. Offenbar will der Körper da etwas schnell loswerden.

Gestern abend habe ich nach längerer Abstinenz mal wieder Alkohol getrunken. Eigentlich war es gar nicht übermäßig viel, aber ich war trotzdem ziemlich schnell ziemlich betrunken. Und heute habe ich einen Kater wie seit Jahren nicht mehr. Die allgemeine Empfindlichkeit nimmt offensichtlich während der Kur stark zu.

Die Em-a sind gerade mit der Post gekommen, aber ich werde damit heute sicher nicht beginnen, sondern erst eine stabile Ausgangslage abwarten.

Darmsanierung, Aufbau, Effektive Mikroorganismen u.ä.

Piratin ist offline
Themenstarter Beiträge: 871
Seit: 29.09.13
Zitat von MaxJoy Beitrag anzeigen

Gestern abend habe ich nach längerer Abstinenz mal wieder Alkohol getrunken. Eigentlich war es gar nicht übermäßig viel, aber ich war trotzdem ziemlich schnell ziemlich betrunken. Und heute habe ich einen Kater wie seit Jahren nicht mehr. Die allgemeine Empfindlichkeit nimmt offensichtlich während der Kur stark zu.
Wenn ich weggehe und Alkohol trinke, bin ich fast eine ganze Woche lang matschig, das ist schon lange so. Zuhause kann ich schon mal ein glutenfreies Bier trinken. Wenn ich dann trotzdem meinen normalem Schlafrhythmus einhalte ist am nächsten Tag alles okay. Daher bin ich mir unsicher, woran das genau liegt.

Ich bin jetzt ein wenig durcheinander...Das Ozovit killt Bakterien. Dann wäre es ja Quatsch, dieses gleichzeitig zum EMa zu nehmen? Könnte ich Ozovit zeitgleich mit Flohsamen nehmen, irgendwie kombinieren? Oder eher statt Flohsamen?
Mir fehlt ehrlich gesagt die Geduld, jetzt noch eine Kur dranzuhängen. Wie lange sollte man Ozovit nehmen?

Liebe Grüße
Piratin
__________________
Alles von mir Geschriebene entspricht einzig und allein meiner Meinung ohne Allgemeingültigkeit.

Darmsanierung, Aufbau, Effektive Mikroorganismen u.ä.

MaxJoy ist offline
Beiträge: 1.449
Seit: 18.03.16
Bei allen Oxidantien muss man zeitlichen Abstand zum Essen und zur Medikamenteneinnahme einhalten. Dann kann man sie problemlos mit anderen Mitteln kombinieren. Ein vernünftiger Einnahmeplan könnte so aussehen:

1. Keimbekämpfung: Mindestens 1 Stunde vor einer Mahlzeit Ozovit in einem Glas Wasser einnehmen. Jetzt ist auch eine gute Zeit für ein kurzes Fitnesstraining, weil der freiwerdende Sauerstoff belebend auf Körper und Geist wirkt.

2. Darmreinigung: 1/2 Stunde vor einer Mahlzeit 1/2 TL Flohsamenschalen und 1/2 TL Heilerde mit 2 Gläsern Wasser trinken.

3. Wiederansiedelung: Zur Mahlzeit Probiotika einnehmen. Ich habe bisher gute Erfahrung mit selbstangebautem Wasserkefir gemacht, der schmeckt gut und kostet fast nichts. Hier testen wir nun die EM-a.

Du musst ja in dieser Runde nicht alle Darmsanierungsmöglichkeiten ausprobieren, vielleicht genügt es ja schon, Schritt 2 und 3 anzuwenden. Wenn es nicht auf Anhieb klappen sollte, hast du dann immer noch ein paar Pfeile im Köcher.

Ich würde sagen, dass 2 Wochen Anwendung von Ozovit genügen, um die Fäulnisbakterien auszumerzen oder zumindest so weit zu schwächen, dass sie sturmreif sind.
__________________
Alles in Maßen. Erkenne dich selbst.

Darmsanierung, Aufbau, Effektive Mikroorganismen u.ä.

Piratin ist offline
Themenstarter Beiträge: 871
Seit: 29.09.13
Guten Morgen!

Zitat von MaxJoy Beitrag anzeigen

Du musst ja in dieser Runde nicht alle Darmsanierungsmöglichkeiten ausprobieren, vielleicht genügt es ja schon, Schritt 2 und 3 anzuwenden. Wenn es nicht auf Anhieb klappen sollte, hast du dann immer noch ein paar Pfeile im Köcher.
Danke für das Beispielt, aber ja, stimmt. Ich werde erst mal mit Flohsamen, Heilerde und EMa weitermachen. Ozovit kann ich immer noch nehmen, falls nötig. Gestern sind meine EMa´s gekommen. Habe direkt angefangen damit.

Heute geht es mir im Kopf und stimmungsmäßig ganz okay. Hab super geschlafen und bin schon fast gut gelaunt aufgewacht. Also zumindest ohne "Bäh-Gefühl". Aber der Körper kommt da nicht nach. Schon auf der ersten Gassirunde war ich wieder müde... Außerdem sieht meine Haut nicht so schön aus. Irgendwie sehr vertrocknet und so. Muss vielleicht noch mehr trinken.

Mal schauen, wie es in ein paar Wochen ist. Ich lebe schon so lange mit diesen Darmgeschichten, dass es mir schon fast normal vorkommt.

Liebe Grüße
Piratin
__________________
Alles von mir Geschriebene entspricht einzig und allein meiner Meinung ohne Allgemeingültigkeit.

Darmsanierung, Aufbau, Effektive Mikroorganismen u.ä.

MaxJoy ist offline
Beiträge: 1.449
Seit: 18.03.16
Zitat von Piratin Beitrag anzeigen
Guten Morgen!
Heute geht es mir im Kopf und stimmungsmäßig ganz okay. Hab super geschlafen und bin schon fast gut gelaunt aufgewacht.
Das ist doch mal ein echter Lichtblick, so wird es demnächst wahrscheinlich immer sein.

Mit dem Neueinsatz der EM-a ist erst mal wieder mit einer kleinen Heilkrise zu rechnen, aber das wuppst du auch noch. Ich werde morgen damit anfangen, weil meine Elektrolyte heute immer noch von meinem kleinen Alkoholunfall durcheinander sind. Das war kein Kater, sondern KATZE, die Mutter aller Kater.

Darmsanierung, Aufbau, Effektive Mikroorganismen u.ä.

Piratin ist offline
Themenstarter Beiträge: 871
Seit: 29.09.13
Zitat von MaxJoy Beitrag anzeigen

Mit dem Neueinsatz der EM-a ist erst mal wieder mit einer kleinen Heilkrise zu rechnen, aber das wuppst du auch noch. Ich werde morgen damit anfangen, weil meine Elektrolyte heute immer noch von meinem kleinen Alkoholunfall durcheinander sind. Das war kein Kater, sondern KATZE, die Mutter aller Kater.
Na, wenn es sich gelohnt hat...

Ich habe übrigens nie irgendwelche Nebenwirkungen vom EMa gemerkt, auch diesmal (noch) nicht.
In meinem Bauch arbeitet es spürbar. Heute mittag nach meinem Flohsamenschalen-Drink war mir ein wenig übel und etwas schwindelig. Stört mich aber kaum, dann merke ich wenigstens, dass sich was tut.
Zur weiteren Steigerung des Wohlbefindens habe ich mir einen Smoothiemaker bestellt. Ich darf ja kein Obst essen, aber ich hab mir überlegt, dass ich mir da Smoothies aus Gemüse, Meersalz, Öl und Kräutern zubereite für unterwegs. Da komme ich sonst immer in Versuchung, was doofes zu essen (Reiswaffeln, Schokolade...), wenn ich akut unterzuckert bin.
Mal schauen, ob es echt aufwärts geht...
__________________
Alles von mir Geschriebene entspricht einzig und allein meiner Meinung ohne Allgemeingültigkeit.

Darmsanierung, Aufbau, Effektive Mikroorganismen u.ä.

MaxJoy ist offline
Beiträge: 1.449
Seit: 18.03.16
Schleichst du die EM-a ein oder gehst du gleich in die Vollen? Wie ist deine Dosierung?
__________________
Alles in Maßen. Erkenne dich selbst.

Darmsanierung, Aufbau, Effektive Mikroorganismen u.ä.

Piratin ist offline
Themenstarter Beiträge: 871
Seit: 29.09.13
Zitat von MaxJoy Beitrag anzeigen
Schleichst du die EM-a ein oder gehst du gleich in die Vollen? Wie ist deine Dosierung?
Hm...gute Frage. 2 mal täglich so ca. 1 EL, vielleicht auch etwas mehr. Ich schütte einfach einen guten Schluck in ein Glas.
Nein, ich schleiche es nicht ein. Mein Körper kennt es ja. Ich habe es aber auch beim ersten mal nicht eingeschlichen.
In der Anleitung für den Hund steht jedoch, man soll es einschleichen.

Lieben Gruß und schönen Abend
Piratin
__________________
Alles von mir Geschriebene entspricht einzig und allein meiner Meinung ohne Allgemeingültigkeit.

Darmsanierung, Aufbau, Effektive Mikroorganismen u.ä.

MaxJoy ist offline
Beiträge: 1.449
Seit: 18.03.16
Vielen Dank für deine Antwort!

Ich bin zwar schon durch den Kefir an Probiotika gewöhnt, aber bevor die Geschichte brutalstmöglich nach hinten losgeht, bleibe ich lieber mal vorsichtig. Ich habe also gerade 1 TL EM-a in einem Glas Wasser nach dem Mittagessen eingenommen und werde mich über ein paar Tage auf 1 EL steigern.

Erster Eindruck: Die EM-a riechen ziemlich schlimm nach Kotze, schmecken aber gar nicht so schlecht (leicht säuerlich). Kulinarisch gesehen ist das also nichts, man sollte besser die Luft anhalten bei der Einnahme.

Jetzt bin ich mal gespannt, ob und wie sich eine Wirkung bemerkbar macht. Ich berichte weiter.

Geändert von MaxJoy (03.08.17 um 14:15 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht