Help needed dringend!

03.12.15 14:29 #1
Neues Thema erstellen

sabbelwacker ist offline
Beiträge: 90
Seit: 02.01.15
Liebe Leute,

ich brauche Eure Hilfe!

Seit nunmehr einem Jahr habe ich extreme Darmbeschwerden nach Antibiose. Die Beschwerden waren schon jahrelang so, auch die Antibiosen, aber seit einem Jahr versuche ich, leider völlig erfolglos, was dagegen zu unternehmen.
Habe Diverse Nahrungsmittelallergien attestiert, und versuche, mit Symbiopharm Kur zu therapieren, das aber mehr oder weniger abgebrochen, weil nicht vertragen (nur die Nahrungsmittel lasse ich noch weg, plus Lactobazilleneinnahme).
Die Beschwerden werden kontinuierlich schlimmer, habe im letzten Jahr 10 kg abgenommen, wenn das noch ein Jahr so weitergeht, weiss ich auch nicht.
Ich habe das Problem, das ich einfach selbst überfordert bin mit der Diagnostik, aber keinen Mediziner finde, der das wirklich in alle Richtungen beleuchtet, und die Leute sind ja einfach SCHWEINETEUER! Ich weiss echt nicht what to do!

Ich vermute in Richtung:

- Dysbiose
- leaky gut
- total entzündete Schleimhaut
- Parasiten (!!!) denn es war mal besser und ist dann radikal schlechter geworden, ich vermute da habe ich mir Würmer eingefangen
- sowas wie Dünndarmfehlbesiedlung, Gallensäureverlustsyndrom auch mit abklären


Nun weiss ich einfach nicht, was machen! Ich glaube, ich habe ein ganzes Konglomerat an Problemen im Darm. Entweder es gibt Mezinier oder HP´s die sich Richtung Parasiten orientieren, das sind dann auch diejenigen, die gerne mal nen Tausi für eine ordentliche Diagnostik nehmen, so z.B.:

Der "Ursachenmediziner" Wuppertal Experte Arzt Praxis Facharzt Schmerzdiagnose Schmerztherapie "Ursachenmedizin" "Dr. Stoenescu-Methode”

Heilpraktiker Berlin mit Bestnoten - Willkommen bei enMedica


Klingt alles interessant, aber es ist die Frage, ob ich nicht einfach auf gut Glück ein Parasitenmittel oder die Parasitenkur nach Clark mache, anstatt eine schweineteure Diagnostik zu machen, nur um dann dasselbe verschrieben zu bekommen?

Dann gibt es noch diese Kliniken mit Selbstzahler Anteil:

Behandlungskonzept

Kliniken Essen-Mitte: Â*Home

Inwieweit die was abdecken und anschauen, ist mir auch völlig unklar, wird auch nicht klar aus der homepage.

Und was ich jetzt schon seit einem Jahr mache sind diese niedergelassenenen Ärzte mit ihrem Symbiopharm. Die gucken wiederum nur auf die Dysbiose, klammern alle anderen Möglichkeiten aus, und wenn einem das starre Symbioschema halt nicht hilft wissen sie auch nicht weiter.

Da ich mich irgendwie nicht imstande sehe, das alleine alles zu überblicken, und therapieren: Wer hat Erfahrung mit jemandem, der WIRKLICH alles anschaut, wo in Deutschland ist egal?

Oder was würdet ihr mir raten?

Bitte schreibt mir etwas, es ist so schlimm, das ich kaum noch irgendwo hin gehen kann, wo ich nicht für mich selbst kochen kann...ich kann nicht richtig arbeiten, habe daher auch keine Kohle für die teuren Behandlungen, ein Teufelskreislauf.

Liebe Grüße, Sabbelwacker

AW: Help needed dringend!

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.711
Seit: 18.07.10
Rezept von Prof. Bankhofer:

Eine heiße Tomatensuppe mit Bio-Joghurt (fettarm) stärkt den Darm. Die Kombination dieser beiden Lebensmittel ist unschlagbar

Zutaten:
Saft einer ganzen Zitrone
einige Spritzer Tabasco
Salz, Pfeffer
ein Schuss Olivenöl
500 g Tomaten ohne Haut
einige frische Basilikumblätter

Tomaten und Basilikumblätter pürieren,
den Zitronensaft zugeben, Joghurt unterrühren,
mit den Gewürzen abschmecken, einige Spritzer Tabasco zufügen
und das Olivenöl. Erhitzen, nicht kochen.

Geändert von Rawotina (03.12.15 um 19:36 Uhr) Grund: Schreibfehler

AW: Help needed dringend!

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.473
Seit: 12.05.13
Hallo Sabbelwacker,

vielleicht kannst Du uns ja Deine Darmprobleme mal etwas genauer beschreiben (Häufigkeit des Stuhlganges, Farbe, Geruch, Konsistenz etc.)

Und ganz besonders wichtig wäre es für uns, wenn Du uns mal sehr genau aufschreiben würdest, was Du wann und wieviel wovon Du so über Tag und Nacht verteilt isst und trinkst.
Also Salat reicht dann nicht, sondern was für Zutaten er hatte, okay?

Liebe Grüße Tarajal :-)


Optionen Suchen


Themenübersicht