Vertrage Probiotika nicht - Richtiger Aufbau?

19.11.15 10:34 #1
Neues Thema erstellen

lielou ist offline
Beiträge: 20
Seit: 17.11.15
Hallo,
Ich habe leider total schlechte Erfahrungen gemacht mit Ärzten, die sich nicht wirklich mit dem Thema Darm auskennen bzw. sich nicht die Mühe machen wollten, sich meinen Fall GENAU anzusehen. Somit wurschtelte ich mich durch. Ein Arzt, der sich selbst als den Darmdoktor bezeichnet, hat mir nach der Stuhluntersuchung, die nur halb Aussagekräftig war, Probiotika und Heilerde verschrieben. Mit der Heilerde hatte ich soweit gute Erfahrungen weil die habe ich zuvor schon genommen. Jedoch als ich die Probiotika so eingenommen habe wie er gesagt hat, hatte ich sowas von Durchfalle!! Leider reagiert der Arzt nicht auf meine Nachricht. Ich habe sie daher wieder abgesetzt. Habe dann im Internet nachgelesen, dass man eigentlich auch langsam mit Probiotika starten sollte und vorallem auf die Ernährung achten sollte. Davon hat er mir aber kein Sterbenswörtchen mitgeteilt. ICh habe die volle Laden 2x täglich genommen. Könnt ihr mir eine Empfehlung abgeben wie ich mit Probiotika umgehen soll? Wie lange ihr die genommen habt? Ernährung? Weil ich muss ja die richtigen Bakterien füttern?
Vorallem ich begebe mich jetzt auch in ein ganzheitliches Gesundheitsinstitut, die mit mir Entgiftung auf Säure Basen HH machen. Vielleicht hat da auch wer Erfahrungen wie ich das alles am besten angehe, der Reihenfolge nach.

AW: Vertrage Probiotika nicht - Richtiger Aufbau?
WerniMD
Ich hatte Probiotika auch nicht vertragen. Dann hatte ich einen Infekt und habe AB bekommen. Danach war anscheinend der Darm "aufgeräumt" und ich habe wieder Probiotika vertragen. Ich habe aber noch diverse Unverträglichkeiten, mit denen ich mich rumplage.

Vertrage Probiotika nicht - Richtiger Aufbau?

Claudia S. ist offline
Beiträge: 613
Seit: 18.05.07
Hallo zusammen,

ich habe auch Probleme mit Probiotika. Ich habe es mit Omnibiotics Panda versucht und falls das doch stimmt, dass Probiotika hg in eine noch giftigere Form umwandeln, Selen dazu genommen. Das Selen habe ich nicht vertragen und Panda ohne Selen danach auch nicht mehr. Das schlug wieder auf die Atmung, die mein größter Schwachpunkt ist, und auch aufs Gehirn, noch dickerer Kopf, noch mehr Konzentrations- und Gedächtnisstörungen.

Nun hatte ich gelesen, dass Lactobakterien Probleme bei HIT machen, weil sie Histamin produzieren, im Gegensatz zu Bifido. Also wechselte ich von Panda auf ein reines Bifidoprodukt mit Bifido infantis von Suplementa. Ich habe bei beiden Produkten nur eine geringe Menge genommen und trotzdem hatte ich den Eindruck, dass sie mir nicht gut tun und das mit dem hg stimmt.

Ein Bekannter hat mal Eigenversuche mit Probiotika gemacht und sagte, dass durch Probiotika bei ihm Gifte aus dem Darm gelöst worden und ins Blut übergegangen sein. Kann das jemand aus eigener Erfahrung bestätigen?

Alles Gute
Claudia
__________________
Wenn sich immer dasselbe unerfreuliche Ergebnis einstellt, ändere mindestens eine Determinante.

AW: Vertrage Probiotika nicht - Richtiger Aufbau?

bestnews ist offline
Beiträge: 6.007
Seit: 22.05.11
Hallo Claudia, bei der Frage....

Ein Bekannter hat mal Eigenversuche mit Probiotika gemacht und sagte, dass durch Probiotika bei ihm Gifte aus dem Darm gelöst worden und ins Blut übergegangen sein. Kann das jemand aus eigener Erfahrung bestätigen?
könnte Dir eventuell evalesen behilflich sein. vermute das aus meinem Lesen bei Resistente Stärke, Präbiotika, Probiotika heraus. Sie recherchiert wie der Teufel. Dagegen ist meine Recherche ein Witz.

LG und viel Erfolg!
Claudia.

Vertrage Probiotika nicht - Richtiger Aufbau?

Claudia S. ist offline
Beiträge: 613
Seit: 18.05.07
Hallo Claudia,

ich hoffe auch insgeheim, dass unsere fleißige und kompetente Eva mitliest . Ich habe auch mal in dem von dir genannten Thread mitgelesen, aber hierauf keine Antwort gefunden.

Liebe Grüße
Claudia
__________________
Wenn sich immer dasselbe unerfreuliche Ergebnis einstellt, ändere mindestens eine Determinante.

Vertrage Probiotika nicht - Richtiger Aufbau?

evalesen ist offline
Beiträge: 3.171
Seit: 20.08.09
Zitat von Claudia S. Beitrag anzeigen
Ein Bekannter hat mal Eigenversuche mit Probiotika gemacht und sagte, dass durch Probiotika bei ihm Gifte aus dem Darm gelöst worden und ins Blut übergegangen sein. Kann das jemand aus eigener Erfahrung bestätigen?
Hallo Claudia + Claudia,

ich bin genauso wie Ihr am Studieren und Probieren

Es gibt eine Forschung über CFS und Sport:

PLOS ONE: Changes in Gut and Plasma Microbiome following Exercise Challenge in Myalgic Encephalomyelitis/Chronic Fatigue Syndrome (ME/CFS)

Diese Ergebnisse ein veränderten Darmmikrobiom bzw. erhöhte bakterielle Translokation nach Sport bzw. Belastung bei CFS-Patienten nahe.
Das heißt, daß nach Belastung, also wenn der Körper entzündlicher reagiert, Darmmikroben im Blut testbar sind. Mikroben, und natürlich auch Probiotika, können also aufgrund eines Leaky Gut bei Entzündungen ins Blut wandern, und dort Entzündungen und Symptome auslösen. Möglicherweise haben sie auch hier andere Toxine, an die sie sich gerne binden, im Gepäck.

Andererseits können Probiotika schädliche Keime verdrängen. Auch diese schädlichen Keime haben Toxine, an die sie gebunden sind. Wenn sie absterben, werden sie über Blut und Lymphe, Leber und Niere ausgeschieden. Zum Teil ist das also eine ganz normale Reaktion, solange die Reaktion tolerierbar sind.

Auf welche Probiotika man entzündlich reagiert, und auf welche nicht oder in tolerierbarem Maß, hängt vom eigenen Mikrobiom ab, also davon, wie Deine "Tierchen" auf die "Tierchen" im Probiotika reagieren.

Andererseits kommt man ohne Probiotika beim Darm nicht weiter. Es bleibt also fast nichts anderes, als zu probieren, welches wir am besten vertragen.

Es gibt hier einen Thread über das Thema, "Align" (also der B. infantis), "Ideal Bowel Support" (also der Lactobacillus Plantarum) und "Baby-Dophilus von Jarrow" (das ist ein Produkt, das nur die Bifidos fördert) schneiden am besten ab.

Wir können uns natürlich nicht alle Probiotika zum Probieren kaufen, aber sowas wie eine Tauschbörse zum 1xigen Probieren wäre eine Möglichkeit.

LG Eva

Vertrage Probiotika nicht - Richtiger Aufbau?

Claudia S. ist offline
Beiträge: 613
Seit: 18.05.07
Hallo Eva,

das mit dem Leaky Gut wird sicher ein Problem sein und muss bevorzugt behandelt werden. Ich kann wahrscheinlich erst Baks zuführen, wenn das weg ist. Mit ungünstigen Baks oder Pilzen habe ich weniger Probleme, nur die Leitkeime sind zu gering vertreten.

Ich mache gerade wieder eine Serie von 1 Liter Dickdarmeinläufen, die mir früher gut geholfen hat gegen LG. Dadurch gingen auch die Ekzeme massiv zurück, das Asthma weniger. Waren vermutlich nicht genug Einläufe.

Fakt ist: Die Entzündungswerte im Stuhl waren nach nur einem Dutzend Einläufen plötzlich normal, allerdings immer noch im oberen Normbereich, was dafür spricht, dass die Einläufe das LG zumindest verringert haben. Das hat mich nicht gewundert, weil die Haut in Form von Ekzemen letztendlich nur anzeigt, was im Darm auf der Schleimhaut los ist.

Die glutenfreie Ernährung, die auch die Darmschleimhautreizungen entfernt, allerdings im Dünndarm, brachte einen weiteren Rückgangsschub bei Ekzemen und auch beim Asthma. Ich hatte 10 Jahre Ruhe damit, es geht jetzt aber wieder los und ich muss etwas tun.

Babydophilus könnte ich auch noch probieren. Das bifido infantis von Supplementa ist auch rein Bifido und ich werde mit Bioresonz testen lassen, ob ich damit tatsächlich ein Problem hatte oder ob das noch Reaktionen auf das Selen waren, das offensichtlich unverträglich war und gleichzeitig genommen wurde.
Lactos kann ich weder in der Scheide als Zäpfchen noch oral (omnibiotics panda) ab, bekomme sofort Asthma, wahrscheinlich wegen der Histaminbildung.

Liebe Grüße
Claudia
__________________
Wenn sich immer dasselbe unerfreuliche Ergebnis einstellt, ändere mindestens eine Determinante.


Optionen Suchen


Themenübersicht