Darmsanierung

19.06.15 18:54 #1
Neues Thema erstellen

sabbelwacker ist offline
Beiträge: 90
Seit: 02.01.15
Hallo,

hier mal wieder eine von vielen Fragen zum Thema Darmsanierung: Habe bei Symbiopharm einen Test machen lassen, Ergebnis: Enterokokken vermindert, Akkermansiensa stark vermindert, leichter Pilz, Bifidos auch vermindert.

Habe dann dieses Standardprogramm von Symbio angefangen, und bin damit nicht zufrieden: vom Symbioflor 1 habe ich noch schlimmere Verdauung und Durchfall bekommen- weiss nicht ob wegen Lactosehaltig und Milchsauer vergoren?
Die anderen Produkte habe ich inzwischen ersetzt- Darmflora plus select von Dr Wolz statt symbiolact. Statt Symbio Intest teuer zu kaufen kann man einfach tapioka Mehl nehmen, ist nämlich laut meiner Ärztin nichts anderes. Aber ich weiss nicht, wie ich die Enterokokken ersetzen soll? WEiss jemand ein anders Produkt, das da geht?

AW: Darmsanierung

Oregano ist offline
Beiträge: 62.963
Seit: 10.01.04
Hallo sabbelwacker,

ich finde diesen Artikel recht gut:

...
Viele derjenigen, die über Verdauungsbeschwerden klagen, haben viel zu wenig Enterokokken, die aber für ein gesundes Darmmilieu äußerst wichtig sind. Enterokokken sind weitestgehend Gallensaft- und Säure-resistent und gehören daher zur wandständigen Darmflora des Dick- und Dünndarms. Durch Bildung kurzkettiger Fettsäuren nehmen Enterokokken regulierend Einfluss auf den ph-Wert des Dünndarms. Im Bereich des Dünndarms verhindern sie eine unkontrollierte Ausbreitung von Fäulniskeimen, jedoch nur, wenn deren Keimzahlen nicht zu niedrig sind.
Aber auch eine verminderte Lactobazillen-Anzahl erhöht das Risiko, das Fäulnisbakterien und Fremdkeime aus der Dickdarmflora in die oberen Darmabschnitte auswandern.
...
Darmfloraaufbau Probiotik. Empfehlungen Sanatura,Nutrimmun,Syxyl,Udo´s Choice Nahrungsergänzungsmittel

Ganz unten werden da zwei Präparate u.a. mit Enterokokken gezeigt. Über deren Qualität kann ich leider nichts sagen.

...
Da Enterokokken, wie alle Milchsäurebakterien, durch die Umwandlung von Zucker in Laktat ihre Umgebung ansäuern, bieten sie einen guten Schutz vor Krankheitserregern. Denn weil viele Keime bei niedrigem pH-Wert nicht wachsen können, schützen die Bakterien sich selbst vor Nahrungskonkurrenten und ihren Wirt vor der Besiedlung schädlicher Mikroorganismen. Enterokokken sind fakultativ anaerob. Sie können also sowohl an der Luft als auch in einer sauerstofffreien Umgebung – so wie es beispielsweise im Darm der Fall ist – überleben.

Enterokokken gelten gemeinhin als sehr widerstandsfähig. So können sie sehr hohe Salzkonzentrationen überstehen. Sie sind außerdem bei Temperaturen zwischen 10 und 65 °C lebensfähig und halten problemlos pH-Werte von 4,5 bis 10 aus. (2)

Bis zum Jahr 1984 wurden Enterokokken noch zur Bakteriengattung Streptococcus gezählt. Analysen des Erbguts zeigten allerdings, dass es sich bei Enterococcus um eine eigenständige Gattung (in einer unabhängigen Bakterienfamilie) handelt.

Aufgrund ihrer positiven Eigenschaften werden einige Stämme auch als Probiotika eingesetzt. Obwohl Enterokokken gemeinhin als ungefährlich für den Menschen gelten, geraten die Bakterien immer wieder negativ in die Schlagzeilen: Denn es kommt (oft durch mangelnde Hygiene in Verbindung mit einem leichtsinnigen Antibiotika-Einsatz) in Krankenhäusern vermehrt zu so genannten nosokomialen Infektionen, an denen bestimmte Stämme der Enterokokken beteiligt sein können. (3)
...
Da Enterokokken natürlicherweise in unserem Darm vorkommen, werden sie auch als Probiotika in Nahrungsergänzungsmitteln, Joghurts und Medikamenten eingesetzt. Aufgrund ihres Vorkommens in Muttermilch, gelten einige Enterococcus-Stämme als gesunde Zusätze in Säuglingsnahrung.
Enterokokken in der Therapie

... Bioflorin® ist ein mikrobielles Präparat – ein Probiotikum – auf der Basis von Bakterien. Es enthält lebende Enterokokken des Stammes SF 68 und wird zur Vorbeugung und Behandlung von Durchfallerkrankungen eingesetzt. Die Enterokokken normalisieren die Darmflora, indem sie sich im terminalen Dünndarm und im Dickdarm ansiedeln und dort unter anderem das Wachstum pathogener Erreger hemmen....
Enterokokken « Heilpflanzen-Info

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Darmsanierung

sabbelwacker ist offline
Themenstarter Beiträge: 90
Seit: 02.01.15
Hallo,

ich hatte vor einer Weile obige Frage gestellt. Danke für die Antwort, Oregano, ich hab das Medikament dann aber auch nicht genommen, weil da auch Lactose und alles mögliche drin ist.

Nun habe ich nur eine Weile Symbiolact und Darmflora plus select genommen, zudem auf Ei, Gluten und Lactose verzichtet, was ein Bluttest ergab.

Mein Stuhlgang war besser geworden, ist jetzt aber wieder durchfallig seltsam.
Ich werde jetzt auch Parasiten checken lassen, um das auszuschliessen.

Ansonsten weiss ich aber nicht weiter. Diese teuren Stuhanalysen und Bluttests von Symbio, bei denen rauskommt, dass man hochallergisch ist auf milchsauer vergorenes, aber ihre Symbioflor Produkte, die milchsauer vergoren sind, sollen dann ok sein, finde ich irgendwie unseriös.

Dann weiss ich auch nicht, ob es eventuell daran liegt, das ich vorher keine Darmreinigung durchgeführt habe. Ich habe infolge der Nahrungsumstellung zwar 7 Kilo abgenommen, aber immer noch einen total aufgedunsenen Bauch. Kann es daran liegen das da schlacken drin sind? Was sind Eure Erfahrungen mit Flohsamenschalen zur Darmreinigung? Was mit Colon Hydro Therapie?

Und was für eine Wiederansiedelung findet ihr sinnvoll? Also von allen möglichen Problemansätzen finde ich diese Darmgeschichte echt am unklarsten, ich habe schon soviel Geld dadrin versenkt für nüscht.- Achso, mein eigentliches Problem sind chronische Blasenentzündungen (der chronische Durchfall hatte mich eigentlich nie so wirklich gestört).


Optionen Suchen


Themenübersicht