Plötzlich keine Verstopfung mehr..

02.06.15 03:06 #1
Neues Thema erstellen

Leitwolf ist offline
Beiträge: 412
Seit: 04.03.09
Hallo

Ich weiß nicht, ob es denn überhaupt hier her passt. Die Geschichte ist etwas unheimlich und eklig, aber ja..

Seit vielen Jahren leide (bzw. litt) ich an Verstopfung. Seltsamer Weise konnte das Problem dadurch "gelöst" werden, wenn ich schräg nach links gelehnt saß. Also etwa auf der Couch mit dem Notebook neben mir. Wenn ich das ausreichend tat funktionierte die Verdauung einwandfrei mit täglichen Stuhlgang.

Oft war es aber auch so, dass sich die Verstopfung krampfartig löste. Dabei kam es oft zu stärken Schmerzen im linken unteren Bauchraum.

Eine Darmspiegelung wurde mal gemacht, förderte aber nichts Wesentliches zu Tage. Es war aber schon davor klar, dass das Problem wohl im Dünndarm liegen muss.
Eine alternative Möglichkeit war ein Problem mit dem Gallenabfluß, der vielleicht durch das schräge Sitzen erleichtert würde.

Vor einigen Wochen jedenfalls hat mir meine Mutter eine rohen Blattspinatsalat serviert. Ohne viel zu denken habe ich ihn auch gegessen und denkbar schlecht vertragen. Es folgten Bauchkrämpfe und Schmerzen im beschriebenen Bereich.
Bei den Stuhlgängen trat dann sehr viel Blut auf. Es war schon ziemlich beängstigend.

Seit dem hatte ich öfter mal größere Mengen Blut im Stuhl. Aber, und das ist das Faszinierende, seit dem funktioniert die Verdauung. Ich hab taglichen Stuhlgang und nehme deutlich zu.
Es scheint also, als ob sich irgendwas im Dünndarm gelöst und den Weg freigegeben hätte.

Ich seh das zunächst mal ziemlich positiv. Die Frage ist, ob handlungsbedarf besteht bzw. was man überhaupt machen sollte?
__________________
ich belle nicht, ich beiße nur

Plötzlich keine Verstopfung mehr..

ullika ist offline
Beiträge: 2.597
Seit: 27.08.13
Zitat von Leitwolf Beitrag anzeigen

Vor einigen Wochen jedenfalls hat mir meine Mutter eine rohen Blattspinatsalat serviert. Ohne viel zu denken habe ich ihn auch gegessen und denkbar schlecht vertragen. Es folgten Bauchkrämpfe und Schmerzen im beschriebenen Bereich...
Spinat ist oft mit Cadmium belastet, vielleicht hat das deine Parasiten getötet
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Plötzlich keine Verstopfung mehr..

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.093
Seit: 04.02.09
hallo leitwolf,
Seit dem hatte ich öfter mal größere Mengen Blut im Stuhl.
Die Frage ist, ob handlungsbedarf besteht bzw. was man überhaupt machen sollte
...... das größere mengen blut öfter im stuhl sichtbar ist ,ist ja nicht wirklich "normal ".

eine kontrolle beim arzt würde sinnvoll erscheinen .
fg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Plötzlich keine Verstopfung mehr..
Clematis
Zitat von Leitwolf Beitrag anzeigen
Bei den Stuhlgängen trat dann sehr viel Blut auf. Es war schon ziemlich beängstigend.
Seit dem hatte ich öfter mal größere Mengen Blut im Stuhl. Aber, und das ist das Faszinierende, seit dem funktioniert die Verdauung. Ich hab taglichen Stuhlgang und nehme deutlich zu.
Es scheint also, als ob sich irgendwas im Dünndarm gelöst und den Weg freigegeben hätte.
Hallo Leitwolf,

Blut im Stuhl sollte immer vom Arzt untersucht werden, besonders wenn es häufiger vorkommt, da schließe ich mich Ory an. Beobachte auch mal, ob es helles rotes, oder dunkles fast schwarzes Blut ist. Das könnte für den Arzt ein wichtiger Hinweis sein.

Ob es der Blattspinat, oder die dadurch verursachten Krämpfe waren, die hier etwas gelöst und hinausbefördert haben, läßt sich schwer sagen. Es könnte auch sein, daß das ohne Spinat ebenfalls geschehen wäre.

Wenn Du deutlich zunimmst, trotz Blutverlust, sind die Mengen wohl nicht so groß, sonst würdest Du Dich geschwächt fühlen - nach mehreren Wochen, wie vielen - dürfte den Arzt auch interessieren. Die feine Verteilung im Stuhlschleim kann optisch größere Mengen vermuten lassen, als es tatsächlich sind. Dennoch, laß es bitte untersuchen - nimm am besten eine frische Stuhlprobe mit dem Blut zum Arzt mit.

Gruß,
Clematis

Geändert von Clematis (02.06.15 um 12:16 Uhr)

Plötzlich keine Verstopfung mehr..

Leitwolf ist offline
Themenstarter Beiträge: 412
Seit: 04.03.09
Ich frag mich halt, was ich vom Arzt erwarten soll bevor ich hin geh. Viel mehr erfahren als ich ohnehin schon weiß werd ich da nicht. Die Möglichkeiten irgendwas im Dünndarm zu untersuchen sind sehr eingeschränkt.

Allenfalls fiele mir da diese neue "Kamerapille" ein, die aber noch lange nicht standard ist...
__________________
ich belle nicht, ich beiße nur

Plötzlich keine Verstopfung mehr..
Clematis
Zitat von Leitwolf Beitrag anzeigen
Ich frag mich halt, was ich vom Arzt erwarten soll bevor ich hin geh. Viel mehr erfahren als ich ohnehin schon weiß werd ich da nicht. Die Möglichkeiten irgendwas im Dünndarm zu untersuchen sind sehr eingeschränkt.
Mit der Stuhlprobe und dem Blut selbst läßt sich einiges untersuchen, insbesondere was da ausgeschieden wird. Wenn eine Verletzung des Darms vorliegt, wird es darin Hinweise geben.

Gruß,
Clematis


Optionen Suchen


Themenübersicht