Darmflorastatus (inkl. Candida Lambica) - Empfehlungen?

24.05.15 15:10 #1
Neues Thema erstellen

ConoR ist offline
Beiträge: 30
Seit: 13.05.15
Hallo zusammen,

habe gestern die Ergebnisse meiner genetischen Stuhluntersuchung erhalten.
Was ZUVOR BEREITS FESTGESTELLT worden ist, ist ein
- vermindertes sIgA
- KEIN Ansprechen auf einen Laktulose-Atemtest (weder H2 noch Methan), weshalb nun ein D-Xylose Urintest erfolgt ist, dessen Ergebnisse ich aber noch nicht habe

ERGEBNIS DER GENETISCHEN STUHLANALYSE:
- KEINE Parasiten vorhanden, was schon mal beruhigend ist
- allerdings wurde CANDIDA LAMBICA und
- Unregelmäßigkeiten in der DARMFLORA festgestellt (Näheres siehe Anhang)

Zwar enthält der Bericht auch Empfehlungen zur Behandlung, allerdings wäre ich sehr an eurer Meinung bzw. Empfehlungen interessiert.

Generelle Fragen:
1. Der Bericht spricht nur den Laktobazillen-Mangel an. Doch es sind ja auch noch andere Unregelmäßigkeiten vor (z.B. E.coli zu hoch)? Sind diese zu vernachlässigen oder welche Maßnahmen wäre hier angezeigt? (eig. nachträgliche Anmerkung: bzgl. hoher E.Coli-Werte ist ja eine eiweiß- & fettarme Kost angezeigt?! Allerdings blieben dann ja nur noch Kohlenhydrate, die wieder den Pilz füttern. Sollte ich mich dann also lieber erstmal auf Pilz und Lactobazillen konzentrieren?)
2. Auf candida.de steht, dass man entgegen der üblichen Meinung NICHT auf (langkettige) Kohlenhydrate verzichten sollte, da die Pilze sehr anpassungsfähig sind bzw. durch erhöhte Aggressivität sogar u.U. systemisch werden könnten (komischerweise wird auf der letzten Seite des Berichts auch Fluconazol verwiesen). Ist das richtig?
3. Angesichts des Laktobazillen-Mangels wäre ja eine Ernährung mit Milchprodukten ratsam. Da ich diese allerdings nicht so gut vertrage (Haut wird schlechter und leichtes Rumoren im Darm) frage ich mich, ob ich einfach darüber hinwegsehen sollte (von den Beschwerden geht es ja) und wieder mehr Milchprodukte essen sollte? Oder mache ich damit dann mehr kaputt als ganz?
4. Wie habe ich ernährungstechnisch nun generell zu verhalten (Eiweiss, KH, Fette), insb. bzgl. Candida, Laktobazillen und E.Coli? Ist hier ein "globaler" Ansatz überhaupt möglich, oder muss es einzeln angegangen werden?

Mein vorläufiger Plan, der sowohl Candida bekämpfen als auch Flora aufbauen soll:
5. Nystatin Tabletten (vorerst von STADA, ab nächster Woche evtl. von Adiclair,weil ohne Zucker) - 3x2 Tabletten nach dem Essen.
6. Candio-Hermal Fertigsuspension - 3x1 ml (wäre eine Mundspülung oder ein Mundgel besser?)
7. Ernährung:
- Orientierung an Deutsche Candida Hilfe e.V. / Pilze im Darm / Candida albicans
- (Frucht-)zuckerverzicht
- viel Rohkost & Gemüse (speziell Knoblauch)
- Wie sieht es mit (der Menge an) Fleisch/Fisch aus? Dem Pilz wahrscheinlich egal, aber schlecht für meine Darmflora!?
- Kohlenhydrate in Form von Vollkornbrot ??? (siehe Frage 2)
- Milchprodukte ??? (siehe Frage 3)
- stattdessen Sauerkraut (unbehandelt) für Laktobazillen
8. Probiotika: Da bin ich komplett überfragt (gibt ja Unmengen), deswegen hätte ich jetzt erstmal das im Bericht vorgeschlagene "Multidophulis 12" genommen (jmd. Erfahrung damit?). Allerdings habe ich jetzt auch schon häufiger positives über "Dr. Wolz Darmflora Plus Select" gelesen. Aufgrund meiner leichten Casein-Unverträglichkeit wäre aber auch an etwas "leichtes" wie "Symbiolact pur" zu denken...?!
Und was ist mit Mutaflor wegen der erhöhten E.Coli? Also wie gesagt: ÜBERFRAGT
9. (Nachtrag) 1x abends Flohsamenschalenpulver & Bentonit, um Pilz auszuschwemmen bzw. durch Pilz gebundene Schwermetalle zu binden?!

Zusätzlich überlege ich zur Zeit, mich einer Colon-Hydro-Therapie zu unterziehen.

Wäre euch herzlichst dankbar, wenn ihr mir eure Meinung zum Ergebnis und Empfehlungen kundtun würdet!
LG Dreiser
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Flora_1.pdf (130,2 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: pdf Flora_2.pdf (164,9 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: pdf Flora_3.1.pdf (177,1 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: pdf Flora_3.2.pdf (187,9 KB, 4x aufgerufen)

Geändert von ConoR (24.05.15 um 22:17 Uhr)

AW: Darmflorastatus (inkl. Candida Lambica) - Empfehlungen?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 62.955
Seit: 10.01.04
Hinweis: Hier schildert Dreiser seine Beschwerden:

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...ik-fragen.html

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Darmflorastatus (inkl. Candida Lambica) - Empfehlungen?

ConoR ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 13.05.15
Danke Oregano ;-)

Darmflorastatus (inkl. Candida Lambica) - Empfehlungen?

ConoR ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 13.05.15
Habe eben erst festgestellt, dass es sich bei Candida LAMBICA um eine sehr seltene Pilzart handelt (bin die ganze Zeit von einem klassischen Pilz ausgegangen). Finde dazu aber auch kaum was im Netz. In einem amerikanischen Blog habe ich nur gelesen, dass er im Gegensatz zu Candida ALBICAN meist nicht auf klassische Medikamente anspricht. Die Betroffene hatte sich tatsächlich auch mit 3 natürlichen Mitteln behandelt (2 davon werden in meinem Bericht auch aufgeführt: Berberin & Bärlauchblatt-Tabletten.

Bekommt man Berberin auch in der Apotheke?
Kennt sich hier jemand generell mit Candida LAMBICA aus? Finde wie gesagt kaum was dazu im Netz.

Darmflorastatus (inkl. Candida Lambica) - Empfehlungen?

Anahata77 ist offline
Beiträge: 1.521
Seit: 25.03.12
Zitat von Dreiser Beitrag anzeigen
Bekommt man Berberin auch in der Apotheke?
Hallo Dreiser,

Berberin Kapseln gibts jede Menge verschiedene im Netz zu bestellen. Z.B. bei Supersmart oder iherb oder oder oder.

Es gibt auch Berberis Urtinktur. Die nehme ich von Zeit zu Zeit.

Falls du nicht schon drüber gestolpert bist:

http://www.symptome.ch/vbboard/ernae...robiotika.html

Hier findest du sicher noch den einen oder anderen Tipp

Anahata

Darmflorastatus (inkl. Candida Lambica) - Empfehlungen?

ConoR ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 13.05.15
Hallo Anahata,

vielen Dank für die Infos!

Zunächst einmal belasse ich es jetzt aber glaube ich doch bei Nystatin und den im Bericht empfohlenen Arctuvan Bärentraubenblätter-Tabletten.
Allerdings frage ich mich immer noch, ob ich beide Mittel parallel einnehmen sollte (habe schon 4 Tage Nystatin).
Ansonsten würde ich Nystatin insg. 10 Tage nehmen und anschließend "sicherheitshalber" nochmal für 10 Tage die Arctuvan Bärentraubenblätter-Tabletten...?!

LG Dreiser

Darmflorastatus (inkl. Candida Lambica) - Empfehlungen?

Anahata77 ist offline
Beiträge: 1.521
Seit: 25.03.12
Zitat von Dreiser Beitrag anzeigen
Allerdings frage ich mich immer noch, ob ich beide Mittel parallel einnehmen sollte (habe schon 4 Tage Nystatin).
Hallo Dreiser,

ich würde die Mittel nacheinander nehmen - das aber nur von meinem Gefühl her. Nicht jedes Mittel beseitigt jeden Pilz - mancher ist immun gegen einige Mittel. Nicht vergessen, etwas zum binden von Giften und ich würde relativ zügig mit Pro-/Präbiotika anfangen und freigewordene Fläche neu zu besiedeln.

Schau mal in den genannten Thread, da haben einige auch Candida erhöht. Ich ebenfalls. Wir haben da eine Menge Wege und Mittel zusammen getragen.

Viele Grüße
Anahata

Darmflorastatus (inkl. Candida Lambica) - Empfehlungen?

ConoR ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 13.05.15
Zitat von Anahata77 Beitrag anzeigen
ich würde die Mittel nacheinander nehmen - das aber nur von meinem Gefühl her.
So werde ich es nun auch machen. 10-14 Tage Nystatin und anschließend nochmal 10 Tage Bärentraubenblätter-Tabletten.

Nicht vergessen, etwas zum binden von Giften und ich würde relativ zügig mit Pro-/Präbiotika anfangen und freigewordene Fläche neu zu besiedeln.
Zum Binden dachte ich, dass Bentonit reicht?! Ansonsten habe ich mir nun aber auch noch die Chlorella-Tabs von Algomed bestellt. Also wirklich beides nehmen? Reichen ca. 3x3 Tabletten am Tag?

Kauf der Probiotika ist auch schon geplant

Darmflorastatus (inkl. Candida Lambica) - Empfehlungen?

Anahata77 ist offline
Beiträge: 1.521
Seit: 25.03.12
Zitat von Dreiser Beitrag anzeigen
Zum Binden dachte ich, dass Bentonit reicht?! Ansonsten habe ich mir nun aber auch noch die Chlorella-Tabs von Algomed bestellt. Also wirklich beides nehmen? Reichen ca. 3x3 Tabletten am Tag?
Bentonit sollte reichen

Mit Chlorella kenn ich mich nicht aus. Hab ich mal genommen, aber nicht vertragen. Musste damals aber mehr als 3x3 nehmen. Kann dir aber nicht mehr sagen, wieviel mg eine Tabl. hatte. Es waren welche von Heidelberger.

Viel Erfolg
Anahata

Darmflorastatus (inkl. Candida Lambica) - Empfehlungen?

ConoR ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 13.05.15
Bentonit sollte reichen
Das ist gut

In welchem zeitlichen Abstand und welcher Reihenfolge sollte ich Bentonit und Nystatin eigentlich einnehmen? Es heißt auf der Verpackung von Bentonit, dass man ca. 3 Stunden Abstand zu Medikamenten einhalten soll. Oder ist das in Kombination mit Nystatin was anderes?


Optionen Suchen


Themenübersicht