Darmflorastatus (inkl. Candida Lambica) - Empfehlungen?

24.05.15 15:10 #1
Neues Thema erstellen
AW: Darmflorastatus (inkl. Candida Lambica) - Empfehlungen?

Anahata77 ist offline
Beiträge: 1.521
Seit: 25.03.12
Hallo Dreiser,

wenn das so auf der Pck steht, würde ich Bentonit 3 Std nach dem Nystatin einnehmen.

Wenn du es vorher nimmst, ist es "ja schon vorbei", wenn das Nystatin kommt, die Pilze abtötet und Toxine frei gesetzt werden.

Viele Grüße
Anahata

Darmflorastatus (inkl. Candida Lambica) - Empfehlungen?

ConoR ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 13.05.15
Zitat von Anahata77 Beitrag anzeigen
Wenn du es vorher nimmst, ist es "ja schon vorbei", wenn das Nystatin kommt, die Pilze abtötet und Toxine frei gesetzt werden.
Genau das habe ich mir ursprünglich auch gedacht, allerdings meine ich irgendwo gelesen zu haben, dass man eben nicht erst Nystatin und dann Bentonit nehmen soll, sondern andersrum. Finde den Beitrag dummerweise nicht mehr
Edit: Es steht sogar so hier im WIKI: "Die Einnahme des Antipilzmittels bei übermässiger Darmbelastung hat immer VOR der Mahlzeit zu erfolgen. Der Chleator am besten noch eine Stunde vorher."

Ich schreib der Vollständigkeit halber nochmal sämtliche Präparate auf mit der Bitte um Hilfe bei der Reihenfolge inkl. Berücksichtigung von 3 Mahlzeiten.

- Colostrum (lt. Empfehlung morgens auf nüchternen Magen)
- OMNI Biotic 6 (eigentlich ja auch auf nüchternen Magen, evtl. sogar morgens & abends)
- Nystatin (nach dem Essen?)
- Bentonit/Flohsamen-Shake (2-3x täglich; am schwierigsten unterzubringen)
- Mariendistel-Präparat
- Multivitamin-/Mineralstoff-Präparat (lt. Beipackzettel nach dem Frühstück)
- Gerstengrassaft (2x täglich)


Geändert von ConoR (31.05.15 um 18:34 Uhr)

Darmflorastatus (inkl. Candida Lambica) - Empfehlungen?

Anahata77 ist offline
Beiträge: 1.521
Seit: 25.03.12
Hallo,

da kann ich dir leider nicht zu sagen.

Ich hoffe, dass du hierzu noch eine Antwort bekommst

Viel Erfolg
Anahata

Darmflorastatus (inkl. Candida Lambica) - Empfehlungen?

ConoR ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 13.05.15
Servus zusammen,

nachdem ich nun mal ein wenig über "meinen" Candida LAMBICA recherchiert habe, musste ich feststellen, dass dieser doch ein recht seltener und schwieriger zu sein scheint. Das bezieht sich sowohl auf seine Resistenz gegen viele übliche Anti-Pilz-Mittel, sein Vorkommen in Nahrungsmitteln (Bier, Milchprodukte, Obstsäfte, Kartoffel) als auch seine Neigung systemisch zu werden (wenn ich das richtig verstanden habe).

Laborlexikon: Candida-Arten (au?er C. albicans) >>Facharztwissen f?r alle!<<

A case of Candida lambica fungemia misidentified as Candida krusei in an intravenous drug abuser. (PDF Download Available)

Was mich nun aber in erster Linie interessiert:

1. Gibt es einen Test, über den ich eine systemische Infektion mit diesem speziellen Candida LAMBICA feststellen/ausschließen kann? LTT etc.?

2. Und kann ich davon ausgehen, dass sich Labore mit diesem Pilz auskennen oder testen die automatisch nur auf die klassischen wie dem Albican? Im Stuhl wurde der LAMBICA bei mir ja nur mittels genetischer Stuhluntersuchung (siehe Eingangs-Post) festgestellt, während meine Standard-Stuhlanalyse nur von einer unbestimmten "Candida Species" spricht.

3. Lt. Standard-Stuhluntersuchung liegt ist die Menge ja auch nicht unbedingt hoch?! Ist er dann eigentlich eher zu vernachlässigen und verschwindet (hoffentlich ist er - wie gesagt - noch nicht systemisch) wieder, wenn ich mich um den Aufbau meiner viel zu niedrigen Bifidos und Laktos kümmere?

Liebe Grüße
Dreiser
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf StandardStuhlanalyse_1.pdf (222,9 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: pdf StandardStuhlanalyse_2.pdf (349,9 KB, 0x aufgerufen)

Geändert von ConoR (13.06.15 um 20:55 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht