Diagnostik und Therapie der Dünndarmfehlbesiedelung (DDFB/SIBO)

10.11.14 00:27 #1
Neues Thema erstellen
Diagnostik und Therapie der Dünndarmfehlbesiedelung (DDFB/SIBO)
Luft
Seit 2015 gibt es in den USA einen neuen Blut-Test für eine Form von IBS, die mit Durchfall einhergeht, sog. "Post-infektiöses IBS" was quasi ein Form von SIBO ist.

Man geht inzwischen davon aus, daß hinter etlichen Fällen von IBS SIBO steckt.

Ich habe keine Ahnung, was von dem Test zu halten ist, aber er wird als Fortschritt beschrieben.

Dr. Siebecker: „It diagnoses a form of IBS called Post-Infectious IBS which is none other than SIBO.

The test can be used for those diagnosed with SIBO, to identify one of the main underlying causes of SIBO - deficient Migrating Motor Complex (motility), triggered by gastroenteritis (food poisoning). This has been a missing component in the work up for SIBO

The test indirectly indicates deficient motility by testing for antibodies against the small intestine cells responsible for the migrating motor complex. [Ich glaube, das sind die ICC Cells - interstitial cells of Cajal]

It also tests for antibodies to the toxin released during food poisoning. If the test is negative, a person can still have SIBO and/or IBS because there are other underlying causes of SIBO besides food poisoning induced deficiency of the migrating motor complex and other forms of IBS besides post-infectious IBS
.“

[CDT toxin may destroy the interstitial cell of Cajal by stimulating the production of autoantibodies against a cytoskeletal protein known as vinculin. The antigen-antibody complexes between antivinculin antibodies and cytolytic distending toxin lead to autoimmune destruction of ICC. 49,50]

Labor: „… to help physicians quickly and reliably diagnose Irritable Bowel Syndrome (IBS). Within 24 hours of receiving the blood specimen, the test identifies the presence of two antibodies - anti-CdtB and anti-vinculin, which recent data have shown to be indicative of diarrhea-prominent IBS

Der Test wurde sogar am 14.Mai 2015 in den CBS Evening News (USA) erwähnt.

Frau Dr. Siebecker, warum kam das in den Nachrichten?

Siebecker: "This is a groundbreaking test, the first ever to diagnose IBS, a mystery disease with previously poorly understood mechanisms."

Plos
May 13, 2015
Mark Pimentel, et al.
Development and Validation of a Biomarker for Diarrhea-Predominant Irritable Bowel Syndrome in Human Subjects

Commonwealth Laboratories

May 14, 2015
Commonwealth Laboratories, Inc. Announces Launch of IBSchek™, a New, Simple Blood Test to Quickly and Reliably Diagnose Irritable Bowel Syndrome (IBS)
New Diagnostic Test for IBS Can Reduce Frustration, Time and Cost Associated with the Current Practice of Diagnosis by Exclusion Used for an Estimated 40 Million IBS Sufferers

Geändert von Luft (08.12.16 um 11:40 Uhr)

Diagnostik und Therapie der Dünndarmfehlbesiedelung (DDFB/SIBO)
Luft
Zitat von malk Beitrag anzeigen
Das Thema Darm Peristaltik ist definitiv bei mir ein Hauptproblem. Ich bekam mal ein Medikament dagegen und das wirkte genial. Leider hatte es schwere Nebenwirkungen (Herzrhythmusstörungen, aber nicht bei mir) und wurde daher vom Markt genommen.
1) Für die Darmperistaltik, also die Motilität, ist, wie Daenerys schrieb, die Funktion der Schidldrüse äußerst wichtig.

2) Die Spezis in den USA sagen, daß es ein Fehler ist, im Anschluß an eine SIBO-Behandlung kein "Prokinetikum" zu geben. Als Beispiel wurde Iberogast® genannt.

Paula3 hatte hier was zu SD udn Darm geschrieben:
http://www.symptome.ch/vbboard/schil...uese-sibo.html


Intestinal upset: constipation, bloated stomach, diarrhoea:
"This is very common in hypothyroidism and it can affect the entire intestinal tract from oesophagus to anus. The symptoms relate to muscle weakness and flaccidity of the intestinal tract with a cycle of constipation, intestinal fermentation, bloating, indigestion, colic and diarrhoea and the patient is usually deemed to have irritable bowel syndrome (IBS) and indeed has this is the problem except that it will go away on thyroid replacement."
Quelle: Skinner, MD, DSc, Diagnosis and Management of Hypothyroidism, 2003, S.49


auch Chris Kresser wurde schon genannt, der auch was zu SD und Darmmotilität geschrieben hat:
http://chriskresser.com/the-thyroid-gut-connection


PubMed - World Journal Gastroenterology 2009
Ronald Daher, et al. Consequences of dysthyroidism on the digestive tract and viscera
Auswirkungen einer gestörten Schilddrüsenfunktion auf den Verdauungstrakt und die Eingeweide
Schilddrüsenhormone bestimmen den Grundumsatz im gesamten Körper und ganz besonders im Darm und den Eingeweiden. Die Auswirkungen einer gestörten Schilddrüsenfunktion auf den Gastrointestinal-Trakt sind zahlreich und betreffen alle Teile des gesamten Verdauungstraktes. …..
Die Leber ist das sowohl bei Über- als auch bei Unterfunktion am stärksten betroffene Organ. .... Insgesamt wurden Verdauungsstörungen im Zusammenhang mit Schilddrüsenerkrankungen schon vor Jahrzehnten beschrieben, aber es werden Studien benötigt, um alte Konzepte zu bestätigen oder unentdeckte Mechanismen aufzuschlüsseln.
Jeder Arzt, der Patienten behandelt, muß wissen, daß Symptome im Verdauungstrakt auf Störungen der Schilddrüse beruhen können, ....

Geändert von Luft (08.12.16 um 11:42 Uhr)

Diagnostik und Therapie der Dünndarmfehlbesiedelung (DDFB/SIBO)

Daenerys ist offline
Beiträge: 496
Seit: 22.04.14
Damdam

Lactulose-Atemtest, ja. Bei Leaky gut testet man ganz andere Sachen. Da gibt es verschiedene Wege, aber soweit ich weiss gibt es auch dort bei allen Varianten Kritik.

Diagnostik und Therapie der Dünndarmfehlbesiedelung (DDFB/SIBO)

malk ist offline
Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
@Luft

vielen Dank

Diagnostik und Therapie der Dünndarmfehlbesiedelung (DDFB/SIBO)

malk ist offline
Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
Hier noch ein guter Beitrag von Tarajal zum Thema Darmperistaltik, der hier gut herpasst, wie ich meine.

Kasten Bauchübungen Anfang

Die Bauchübungen sind ein wesentlicher Bestandteil der Darmsanierung.
Man kann und sollte sie auch außerhalb einer Therapie anwenden, da sie die Darmmuskulatur stärken und so eine Unterstützung für die Verdauung darstellen.
Die Übungen macht man am Leichtesten auf nüchternem Magen, zum Beispiel gleich im Bett frühmorgens nach dem Aufwachen fünfzig mal, langsam auf hundert steigernd.
Generell sind sie auch überall dort durchführbar, wo man Zeit hat, wie zum Beispiel beim Warten auf Bus oder Bahn, am Computer oder am Fernsehen.
Einmal mindestens täglich, besser noch ein zweites oder ein drittes Mal.
Das „Wie“ ist ganz einfach zu lernen:

Egal ob Sie gerade sitzen, liegen oder stehen, konzentrieren Sie sich einfach einmal auf ihre Bauchatmung und verfolgen Sie den Rhythmus ihres Ein- und Ausatmens.

Machen Sie bitte dasselbe noch einmal.
Diesmal halten Sie allerdings nach dem Ausatmen die Luft an, ziehen ihren Bauch soweit es geht unter Anspannung zu den Rippen nach oben, lassen dann locker und strecken den Bauch soweit wie sie können nach draußen, bis zu dem Punkt wo Sie ihre dickste „Wampe“ spüren.
Dann wieder, immer noch ausgeatmet, den Bauch nach oben hin einziehen, wieder locker lassen, „Wampe“ machen.
Üben Sie das solange, bis ein fließender Kreislauf entsteht und Sie die Übung zwei bis dreimal ohne dazwischen atmen zu müssen, schaffen.
Dann machen Sie wieder ein oder zwei tiefe Atemzüge ohne Übung und beginnen sie das Ganze wieder von vorn.
Schlanke oder leere Bäuche schaffen die Übung richtig tief fünf Mal und mehr, bevor sie wieder atmen müssen, und das ganz ohne Hektik oder Blauwerden im Gesicht.

Wichtig ist, die Bewegungen bei ausgeatmeter Luft tief und weit auszuführen, damit der gesamte Bauch etwas davon hat.
Außer bei frisch an Bauch, Lunge oder Herz Operierten, ist es eine Übung für Jedermann.

Oft gehörte Nebenwirkungen: Abends warme Füße, morgens besser wach werdend.

Kasten Bauchübungen Ende

Liebe Grüße Tarajal :-)
Quelle: http://www.symptome.ch/vbboard/ernae...ml#post1134647 und http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...ml#post1103539 und http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...tml#post991025 und http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...ml#post1120019

Diagnostik und Therapie der Dünndarmfehlbesiedelung (DDFB/SIBO)

damdam ist gerade online
Beiträge: 2.041
Seit: 02.10.10
Hallo Daenerys,

hier ein paar Bemerkungen zum Lactulose-Mannitol-Test für Leaky Gut:
http://www.symptome.ch/vbboard/ernae...ml#post1023321
Post #402
Hab neulich selbst (auch bei Labors) recherchiert, da steht überall, dass der Test für Leaky Gut ist. Aber vielleicht kann man damit ja verschiedenes testen.

Viele Grüße


Optionen Suchen


Themenübersicht