Diagnostik und Therapie der Dünndarmfehlbesiedelung (DDFB/SIBO)

10.11.14 00:27 #1
Neues Thema erstellen
Diagnostik und Therapie der Dünndarmfehlbesiedelung (DDFB/SIB

evalesen ist offline
Beiträge: 3.171
Seit: 20.08.09
Zitat von Gini Beitrag anzeigen
(verstärkte Entwicklung von Gasen, beispielsweise Methan, Kohlenstoffdioxid, Schwefelwasserstoff und anderen Gär- bzw. Faulgasen)

LG Gini
Schwefelwasserstoff (H2S) kann man hier testen (im Harn, zum Selbst testen):
THE NEUROTOXIC METABOLITE TEST (UK & Europe detoxpeople)

AW: Diagnostik und Therapie der Dünndarmfehlbesiedelung (DDFB/SIB

Brigitka ist offline
Beiträge: 1.845
Seit: 07.04.09
Ich frage mich gerade, ob diese Sulfide auch durch die Quantofix Sulfatteststäbchen nachgewiesen werden können. Wäre ja billiger.

Habe eben Wikipedia befragt, aber mit Chemie stand ich immer auf dem Kriegsfuß in der Schule. Der Gestank hat mich damals schon gestört.

VG, Brigitka

AW: Diagnostik und Therapie der Dünndarmfehlbesiedelung (DDFB/SIB

zelnot ist offline
Beiträge: 688
Seit: 08.02.12
Hat hier jemand schonmal den SIBO Atemtest gemacht? SIBO mit low FODMAP Diät behandelt? Einen Arzt gefunden der es mit den Antibiotika
Metronidazole und Rifaximin zusammen behandelt hat???


http://thepaleopi.com/2015/01/27/expect-treating-sibo/

AW: Diagnostik und Therapie der Dünndarmfehlbesiedelung (DDFB/SIB

zelnot ist offline
Beiträge: 688
Seit: 08.02.12
Und nimmt hier jemand neben Knochenbrühe auch Rindergelatine? wenn ja welche?

AW: Diagnostik und Therapie der Dünndarmfehlbesiedelung (DDFB/SIB

janni81 ist offline
Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Hi,

ich ging eigentlich davon aus das ich keine SIBO habe. Einen Test möchte ich nicht machen lassen. Einige Symptome die gelistet sind habe ich ab und an. Allerdings meide ich HI haltiges. Durch welche Ernährung werden denn SIBO Symptome ausgelöst?

Bei mir tritt folgendes manchmal auf:

- Mundgeruch nachdem ich was bestimmtes gegessen habe, kann aber nicht sagen nach was. Da wird dann auch meine Schleimhaut "aktiviert". Also im Hals und im Mund z.B. spüre ich vermehrt schleim wenn dieser Mundgeruch auftritt.

- Keine abgehenden Gase habe ich eigentlich nur alle paar Monate mal. Meist dann wenn ich meinen Urin zu lange halte. So dachte ich zumindest.

- Stuhlbefund waren Lactobazillen niedrig und Clostridien erhöht

Gibt es einen gewissen Selbsttest (Nahrungsmittel) den man machen könnte um das zu testen?

Außerdem hoffe ich mich richtig zu erinnern das die Lacto GG auch gegen SIBO helfen? Die nehme ich gerade seit 2 Tagen. Falls hier im Thread keine Diskussionen erwünscht sind (sondern nur Infos) bitte sagen dann meide ich das

Gruß Janni

AW: Diagnostik und Therapie der Dünndarmfehlbesiedelung (DDFB/SIB

cczz ist offline
Beiträge: 235
Seit: 24.08.14
Hallo!
Da ich mich selbst zu einem mittelschweren bis schweren Fall von SIBO / DDFB zähle, bin ich ab sofort mal hier dabei.
Führe selbst mehrere, verschiedene Therapien durch und kann bei Bedarf gerne über Besserung berichten.

Diagnostik und Therapie der Dünndarmfehlbesiedelung (DDFB/SIB

hitti ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.915
Seit: 26.02.12
Zitat von janni81 Beitrag anzeigen
Gibt es einen gewissen Selbsttest (Nahrungsmittel) den man machen könnte um das zu testen?

Außerdem hoffe ich mich richtig zu erinnern das die Lacto GG auch gegen SIBO helfen? Die nehme ich gerade seit 2 Tagen. Falls hier im Thread keine Diskussionen erwünscht sind (sondern nur Infos) bitte sagen dann meide ich das
Hallo Janni,

schön, dass Du Dich dem Thema annimmst. Ich finde, es ist ein sehr schwieriges Thema. Wir sollten oder können diesen Thread für Austausch und Informationen nutzen. Würde mich freuen, wenn hier mal ein wenig Schwung rein käme ;-)

Das mit den Lacto GG finde ich sehr interessant. Wäre nett, wenn Du berichten würdest!

Du fragst auch nach einem "Test". Also bei mir haben die Kartoffelstärke und RS3 starke Symptome hervorgerufen. Aber ob ich zu dieser Art "Test" raten würde, kann ich nicht sagen... Ich lasse nun die KS ab und an kinesiologisch nachtesten und vielleicht kann ich sie irgendwann wieder gut vertragen. Denn eigentlich soll sie ja im Dickdarm gutes tun. Das tut sie aber nicht, wenn sie im Dünndarm schon "Unheil" anrichtet.

Ich habe gerade eine zeitlang die Prescript Assist Kapseln mit den SBO-Bakterien genommen. Ich konnte allerdings bisher keine Änderungen fest stellen. Auch diese werde ich weiterhin austesten lassen, bis ich sie nicht mehr benötige.

Bis bald hier!

hitti

Diagnostik und Therapie der Dünndarmfehlbesiedelung (DDFB/SIB

hitti ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.915
Seit: 26.02.12
Zitat von cczz Beitrag anzeigen
Da ich mich selbst zu einem mittelschweren bis schweren Fall von SIBO / DDFB zähle, bin ich ab sofort mal hier dabei.
Führe selbst mehrere, verschiedene Therapien durch und kann bei Bedarf gerne über Besserung berichten.
Hallo cczz,

super, ja mach das - Berichte bitte!

"Schön", dass Du auch dabei ist. Zusammen kommen wir vielleicht alle etwas weiter mit dem leidigen Thema ;-)

VG

hitti

AW: Diagnostik und Therapie der Dünndarmfehlbesiedelung (DDFB/SIB

janni81 ist offline
Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Hi Hitti,

zum LGG kann ich noch nicht viel sagen, nehme es erst ca. 1 Woche. Mir ging es die letzten Tage ausgezeichnet. Doch am Samstag war ich nach langer Zeit mal wieder im Club und hab dort Vodka getrunken. Seit dem geht alles wieder den Bach runter :/

Aber KS nehme ich 1TL täglich und habe damit keine Probleme. Im Gegenteil, letzte Woche hatte ich guten Stuhl. Also deutet das ja eigentlich darauf hin das ich keine DDFB habe wenn ich KS in der Menge nehmen kann?

AW: Diagnostik und Therapie der Dünndarmfehlbesiedelung (DDFB/SIB

hitti ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.915
Seit: 26.02.12
Mein Zwischenstand:

Ich habe ca. 4 Wochen Berberin als homöopathische Urtinktur genommen und eher unregelmäßig auch 1 bis 2 Prescript Assist Kapseln. Zuletzt eine täglich. Davon habe ich vermutlich starke Blähungen und Verstopfung bekommen, obwohl ich zeitgleich wegen einer akuten Sinusitis (nicht eitrig!) 10 g Vit. C am Tag verteilt getrunken habe (Ich dachte eigentlich, es käme vom Orangensaft bzw. der Fructose, in den ich das Vit. C eingerührt hatte. Ich trinke normalerweise keinen Saft).

Nun scheine ich aber endlich nicht mehr so empfindlich gegen Kartoffelstärke und Haferkleie zu sein. Ich werde also demnächst gaaaanz langsam wieder damit anfangen....

Seit gestern nehme ich nun aber erst einmal ganz vorsichtig Reishi-Pilz-Extrakt.


Optionen Suchen


Themenübersicht