Keine Gewichtszunahme/seltener Stuhlgang

05.12.13 23:39 #1
Neues Thema erstellen
Unheilbare Krankheit? Ich halte das nicht aus

Motif ist offline
Themenstarter Beiträge: 857
Seit: 23.11.13
Nie vorher gehört. Sonst nur Empfehlungen von diesem Mischverhältnis gelesen. Ist ja auch wieder super. Aber anders bekomme ich soviel Acsorbinsäure garnicht runter und die Zähne und der Magen leiden doch ohne auch ziemlich?


Also ich merke an meiner Haut (im positiven Sinne) wenn ich hochdosiert Vit C und Niacin nehme. Das hilft sofort, also um genau zu sein schon so ab 15-20 Minuten nach Einnahme. Umso mehr davon, desto weniger Probleme.

Unheilbare Krankheit? Ich halte das nicht aus
kopf
Magnesium-Pur Pulver S 100g Dose: Amazon.de: Lebensmittel & Getränke Magnesium-Pur Pulver S 100g Dose: Amazon.de: Lebensmittel & Getränke

damit kann man das auch mischen .dann hast du auch endlich mal ein vernünftiges magnesium .
im grossen gebinde kostet das kilo 30 € .

LG

Unheilbare Krankheit? Ich halte das nicht aus

Motif ist offline
Themenstarter Beiträge: 857
Seit: 23.11.13
danke! und das neutralisiert die säure auch und macht es verträglich für zähne usw? wäre ja super und obendrein sinnvoller als Natron. Wie ist das Mischverhältnis wenn ich einen gehäuften Löffel Vitamin C nehme?

Unheilbare Krankheit? Ich halte das nicht aus

KarlG ist offline
Beiträge: 2.387
Seit: 22.01.11
Zitat von margie Beitrag anzeigen
Also ich halte das für sehr seriös.
Ja - genau Wer sich auf die "Empfehlungen" der DGE stützt und alles darüber als schädlich deklariert, ist sicher höchst seriös. Wie wäre es mal mit aktueller (wirklich) wissenschaftlicher Literatur?

Mit Verlaub (!): Das ist alles großer Blödsinn.

Ich kenne aktuell nur zwei Kontrindikationen gegen Niacin-Hochdosen:

1. Gicht aufgrund (schon dauerhaft) erhöhter Harnsäure
2. EIne stark angeschlagene Leber

UND das nicht etwa, weil Niacin lebertoxisch wäre - noch so ein Unsinn, der immer wieder behauptet wird, sondern weil die Wirkungen (nicht die Nebenwirkungen) erhöhte Arbeit von der Leber verlangen und wenn sie das nicht (mehr) leisten kann, dann kann es zu Leberversagen führen. Die Ursache dafür liegt aber NICHT im Niacin. Also höre doch bitte (!) endlich auf, hier ständig Stimmung gegen Vitamine zu machen - das macht schon zu genüge die Pharma-Mafia und deren Schergen....

Unheilbare Krankheit? Ich halte das nicht aus

margie ist offline
Beiträge: 4.742
Seit: 02.01.05
@KarlG:

Ich kenne aktuell nur zwei Kontrindikationen gegen Niacin-Hochdosen:

1. Gicht aufgrund (schon dauerhaft) erhöhter Harnsäure
2. EIne stark angeschlagene Leber

UND das nicht etwa, weil Niacin lebertoxisch wäre - noch so ein Unsinn, der immer wieder behauptet wird, sondern weil die Wirkungen (nicht die Nebenwirkungen) erhöhte Arbeit von der Leber verlangen und wenn sie das nicht (mehr) leisten kann, dann kann es zu Leberversagen führen. Die Ursache dafür liegt aber NICHT im Niacin. Also höre doch bitte (!) endlich auf, hier ständig Stimmung gegen Vitamine zu machen - das macht schon zu genüge die Pharma-Mafia und deren Schergen....
Ich mache hier keine Stimmung gegen Vitamine. Ich nehme ja selbst welche.

Nur wenn jemand wie Motif eh schon leberkrank ist und dann Hochdosis-Vitamine nimmt, erlaube ich mir, dazu meine Meinung zu sagen.
Motif gibt an, so müde zu sein, dass er aus dem Bett kaum herauskommt. Müdigkeit war schon immer eines der Hauptsymptome einer kranken Leber.

Ich bleibe dabei, dass Leberkranke einfach aufpassen müssen bei dem, was sie einnehmen. Ich bin leberkrank und weiß, wovon ich rede.
Du schreibst: Hochdosis-Niacin ist bei einer stark angeschlagenen Leber vielleicht ein Problem. Abgesehen, dass ich das auch so sehe, würde ich noch in den Raum stellen, dass manche Menschen es gar nicht ahnen, dass sie schwer leberkrank bereits sind.
Leider gehen die Leberwerte nicht immer hoch, wenn man leberkrank ist. Sie können sogar wieder abfallen, wenn die Leber so schwer geschädigt ist, dass sie kaum noch Transaminasen bilden kann.
D. h. sich auf normale Leberwerte verlassen, kann trügerisch sein.
Man weiß auch, dass die Dunkelziffer für unerkannte Leberkrankheiten in Deutschland bei einer Mio oder mehr liegen soll. D. h. eine sehr große Bevölkerungsgruppe ist davon betroffen, ohne es zu ahnen.
Bei Motif weiß man es aber, dass er leberkrank ist, denn sein Bilirubin ist erhöht. Ob es "nur" der Meulengracht ist oder eine andere Leberkrankheit, ist wohl noch offen.
Jedenfalls ist meine Meinung, dass ich in dieser Situation mit Hochdosis-Vitaminen vorsichtiger wäre.

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Unheilbare Krankheit? Ich halte das nicht aus

margie ist offline
Beiträge: 4.742
Seit: 02.01.05

Magnesium-Pur Pulver S 100g Dose: Amazon.de: Lebensmittel & Getränke

damit kann man das auch mischen .dann hast du auch endlich mal ein vernünftiges magnesium .
Ich weiß nun nicht, mit wieviel Mg man das Vitamin C in einer Tagesdosis von 12 bis 14 mg mischen muss.
Aber:
Ich rate, bei Magnesium keine sehr hohen Dosierungen zu wählen.

Magnesium
Überdosierung/Folgen

Je nachdem wie stark die Magesium-Überdosierung ist, kann es von körperlich eher ungefährlichen Folgen bis hin zu drastischen Folgen kommen.

Diese können sein:
■Übelkeit
■Durchfall
■Erbrechen
■Lähmungserscheinungen
■Schwacher Blutdruck
■Erschlaffung der Muskulatur
■Herrabsetzung der Erregbarkeit des Nervensystems
■flach Atmung
■Atem- und Herzstillstand

wie oben schon geschrieben, kommen dies Folgen einer Überdosierung von Magnesium bei intakter Nierenfunktion in der Regel nicht vor.
✅ Magnesium Überdosierung/Überdosis - magnesium-tabletten.org ✅

Gefährliche Überdosis

Wenn aber eine massive Magnesium Überdosierung vorliegt, kann dies sogar tödlich enden. Es kommt dann zu Desorientiertheit, Muskelschwäche und Atemdepression. Lähmungserscheinungen und Erlöschen der Sehnenreflexe sind ebenfalls charakteristische Symptome.
Magnesium Überdosierung - selten aber gefährlich!

Um richtig zu dosieren, brauchst Du eine Waage, die in Milligramm messen kann.
Mehr als 300 mg auf einmal würde ich nicht nehmen.
Magnesium macht auch ohne gigantisch hohe Einnahmen nämlich auch müde und vor allem bekommst Du Durchfall, wenn Du viel davon nimmst. Durchfall aber sorgt dafür, dass Du die ganzen NEM´s ungenutzt wieder ausscheidest.

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Unheilbare Krankheit? Ich halte das nicht aus

KarlG ist offline
Beiträge: 2.387
Seit: 22.01.11
Nein margie - das stimmt nicht, was Du behauptest. Du bist schon die ganze Zeit am Warnen vor "überhöhten" Dosen und obwohl Dir offensichtlich jegliches Wissen zu dem Thema fehlt (sonst würdest Du nicht die DGE zitieren), machst Du immer munter weiter....

..es gibt einen ganz klaren Unterschied zw. Erhaltungsdosen (womit ein Gesunder gesund bleiben kann) und "therapeutischen" DOsen, die ein kranker braucht um gesund (bzw. gesünder) zu werden. Die zweiten liegen deutlich höher (tlw. ein Vielfaches der Ersten). Dazu gibt es (soweit bekannt) Empfehlungen, wie das zu machen ist und im Fall Niacin halt immer mit kompletten Begleitprogramm und VC-Hochdosis.
Dazu die Information, dass man auch regelmäßig die Leberwerte prüfen soll. Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, denn mit Begleitprogramm ist es äußerst unwahrscheinlich, dass überhaupt was passiert.

Was die Schulmedizin idr. tut, ist mit hohen Monodosen einer Substanz bestimmte Effekte gegen eine "Krankheit" bzw. ein Symptom erzielen zu wollen. Das ist schon im Ansatz zum Scheitern verurteilt und jeder mit einem minimalen Wissen um orthomolekulare Wirkungen weiss das auch.

DANN hat man u.U. auch solche üblen Begleitsymptome oder gar Folgeschäden. Man sollte schon die Zusammenhänge begreifen und einer davon ist, dass Niacin nunmal gebunkerte Gifte freisetzt. Das ist ja auch gewollt - nur darf man es nicht ignorieren, denn das Zeug muss ja ebenfalls wieder entgiftet werden...

Unheilbare Krankheit? Ich halte das nicht aus

margie ist offline
Beiträge: 4.742
Seit: 02.01.05
@KarlG:

Hochdosis-Therapien:
Nur dass das bei Motif offenkundig dazu führt, dass es ihm nicht besser geht, sondern so wie ich es einschätze, eher schlechter!

Nein, mich überzeugt das nicht.
Ich würde immer erst eine Diagnostik machen, bevor ich mit Selbstversuchen mir gar noch schade.

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Unheilbare Krankheit? Ich halte das nicht aus

KarlG ist offline
Beiträge: 2.387
Seit: 22.01.11
Zitat von margie Beitrag anzeigen
Nur dass das bei Motif offenkundig dazu führt, dass es ihm nicht besser geht, sondern so wie ich es einschätze, eher schlechter!

Nein, mich überzeugt das nicht.
Ja - was glaubst Du denn, wie sich das anfühlt, wenn man plötzlich in Größenordnungen gebunkterte Gifte freisetzt?

Ich würde immer erst eine Diagnostik machen, bevor ich mit Selbstversuchen mir gar noch schade.
Genau - wir begeben uns in die Hände derer, die uns erst so krank gemacht haben (und uns auch nicht "heilen" können - bzw. das ja gar nicht wollen) und glauben denen dann, dass das alles viel zu viel (Vitamine) sind...

..jaja - Diagnostik. DIe taugt nur was, wenn man SELBST weiss, was wie zu untersuchen ist und welche Parameter man dafür ansetzen muss. Ich rede noch nichtmal von den alltäglichen Schlampereien in den Laboren.
Auf sowas würde ich mich niemals verlassen(!)

Unheilbare Krankheit? Ich halte das nicht aus

margie ist offline
Beiträge: 4.742
Seit: 02.01.05
Genau - wir begeben uns in die Hände derer, die uns erst so krank gemacht haben (und uns auch nicht "heilen" können - bzw. das ja gar nicht wollen) und glauben denen dann, dass das alles viel zu viel (Vitamine) sind...

..jaja - Diagnostik. DIe taugt nur was, wenn man SELBST weiss, was wie zu untersuchen ist und welche Parameter man dafür ansetzen muss. Ich rede noch nichtmal von den alltäglichen Schlampereien in den Laboren.
Auf sowas würde ich mich niemals verlassen(!)
Entweder man weiß selbst, was zu untersuchen ist, weil man sich dazu schlau gemacht hat oder man muss ich auf Ärzte verlassen. Ein Zwischending gibt es nicht.

Aber nur einfach mal so hohe Dosierungen von Vitaminen "einzuwerfen" sehe ich nicht als Lösung.

Jeder soll es aber so machen, wie er es für richtig hält.

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller


Optionen Suchen


Themenübersicht