Keine Gewichtszunahme/seltener Stuhlgang

05.12.13 23:39 #1
Neues Thema erstellen
Unheilbare Krankheit? Ich halte das nicht aus

Oregano ist offline
Beiträge: 62.966
Seit: 10.01.04
Hallo Motif,

hast Du eigentlich jemals Deine gesamten Schilddrüsenwerte machen lassen: TSH, fT3, fT4, TPO-Ak, TG-Ak, TRAK?
Es gab einen Thread, in dem Du einige Laborwerte aufgeschrieben hattest, allerdings ohne Referenzwerte:
http://www.symptome.ch/vbboard/schil...et-werten.html

Gilt dieser Beitrag immer noch, hat sich etwas verändert?:
Mein HP vermutet eine Nickelallergie. Ich war wegen meiner Histaminintoleranz dort. Außerdem meint er meine Leber ist wohl mit Schuld. Habe auch chronisch erhöhtes Bilirubin (Morbus Meulengracht).
Ich kann auch nicht richtig entgiften meint er.

Die schlimmsten Symptome sind mein Haarausfall, ekzeme im Gesicht und Kopfhaut und Konzentrationsschwäche.

Er hat mir Lebertee verschrieben und auch Symbioflor. Habt ihr irgendwelche Tips für mich?
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...anz-leber.html

Wie ist die Behandlung beim Hp weiter gegangen?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (03.09.14 um 14:32 Uhr)

Unheilbare Krankheit? Ich halte das nicht aus

Motif ist offline
Themenstarter Beiträge: 857
Seit: 23.11.13
hallo!
mh wegen der schilddrüse habe ich sogar mal ein halbes jahr auf meinen wunsch medikamente genommen um zu sehen ob sich etwas ändert, da der tsh-wert grenzwertig war. es hat sich aber absolut nichts geändert leider.
komischerweise ist der tsh-wert jetzt wieder viel niedriger als er es damals war, ganz ohne medis dafür.
ich war wegen der schildrüse übrigens auch bei verschiedenen ärzten, weil ich dachte das meine leiden daher kommen anfangs.

bei meinem heilpraktiker müsste ich jetzt wieder einen neuen termin ausmachen, weiß aber nicht so richtig ob es sinn macht um ehrlich zu sein. alles was er verschrieben hat brachte auch keinen erfolg und so langsam verliere ich den glauben an heilpraktiker. war jetzt bei einigen und im endeffekt war es einfach nur teuer ohne mich weitergebracht zu haben.

im oktober habe ich einen termin beim allergologen, aber ich ahne schon wie das ausgehen wird :/

Unheilbare Krankheit? Ich halte das nicht aus

Kayen ist offline
Beiträge: 5.010
Seit: 14.03.07
Hallo Motif,

Hier ein Zitat aus Deinem anderen Thread:

Ich frage weil ich gerade ein paar Symptome habe nachdem ich vier Tage lang jeden Abend auf einem Festival Alkohol getrunken habe und sehr viel geraucht habe (Bin auch sonst Raucher). Seit Montag morgen aber Raucher-Pause weil ich es einfach übertrieben habe
.

Ich denke, solange Du hier nicht für "lange Zeit" auf null Zigaretten und Alkohol kommst, wird das nix mit der Heilung.

Liebe Grüße von Kayen
__________________
Sokrates hätte nicht philosophiert - er hätte mit mir getanzt

Unheilbare Krankheit? Ich halte das nicht aus

Motif ist offline
Themenstarter Beiträge: 857
Seit: 23.11.13
das ist schon in arbeit. rauchen seit einem monat und alkohol seit zwei wochen nun. letztes jahr habe ich auch monatelang keinen alkohol getrunken. leider ohne besserung.

Unheilbare Krankheit? Ich halte das nicht aus

Kayen ist offline
Beiträge: 5.010
Seit: 14.03.07
Ist doch super, wäre schön, wenn Du weiter durchhältst, denn ich könnte mir vorstellen, dass Du einige "Symptome" verstärkt durch den Entzug spürst. Das wird dann mit der Zeit erst immer besser
__________________
Sokrates hätte nicht philosophiert - er hätte mit mir getanzt

Unheilbare Krankheit? Ich halte das nicht aus

KarlG ist offline
Beiträge: 2.387
Seit: 22.01.11
Zitat von Motif Beitrag anzeigen
letztes jahr habe ich auch monatelang keinen alkohol getrunken. leider ohne besserung.
Nun - was erwartest Du? Wenn Du dem vollen (Gift-)Fass nicht ständig was dazugiesst, wird es davon nicht leerer. D.h.: Alle aktuellen Beschwerden/Symptome sind über viele Jahre kumuliert und verschwinden nicht deshalb, weil man was Schädliches für relativ kurze Zeit unterlässt.

Beim (nicht mehr) Rauchen ist nach Monaten mit Verbesserungen zu rechnen.

Es ist immer die gesamte Giftlast (Rauchen, Alkohol, Gifte aus Ernährung und Umwelt, tote Zähne, Zahnmetalle, chronische Infektionen, Parasiten, Mikrowellenbestrahlung....) die den Stoffwechsel kaputt machen - dazu die fehlenden Vitalstoffe und vermutlich auch eine Entgiftungsstörung. Jedes Thema, was Du anfasst, mindert die Last, aber deswegen werden die gebunkerten Gifte erstmal nicht automatisch weniger. Das wird ein langer Prozess.....

Unheilbare Krankheit? Ich halte das nicht aus

Motif ist offline
Themenstarter Beiträge: 857
Seit: 23.11.13
kann man sagen bis wann man besserung spüren müsste wenn man das gift aus zigaretten, alk und möglichst aus der ernährung meidet.
bei meinem glück denke ich nämlich mittlerweile das sich dadurch nichts bessern wird.

Unheilbare Krankheit? Ich halte das nicht aus

KarlG ist offline
Beiträge: 2.387
Seit: 22.01.11
Zitat von Motif Beitrag anzeigen
kann man sagen bis wann man besserung spüren müsste wenn man das gift aus zigaretten, alk und möglichst aus der ernährung meidet.
Das kann man unmöglich sagen - Niemand kennt Deine Grundbelastung und die verbleibenden Entgiftungsfähigkeiten Deines Körpers. Nach ein paar Wochen sollten aber schon spürbare Verbesserungen eintreten.

bei meinem glück denke ich nämlich mittlerweile das sich dadurch nichts bessern wird.
Mit Glück hat das verhältnismäßig wenig zu tun - wenn Du schon so weit "runter" bist, dass die Leber nicht mehr richtig funktioniert, musst halt auf "allen Fronten" gleichzeitig ansetzen, also Gifte raus, Vitalstoffe rein, Ernährung anpassen und (nach Möglichkeit) regelmäßige moderate Bewegung/sportliche Betätigung. Von allein (nur mit reduzierter Giftzufuhr) wird da vermutlich nicht viel passieren....

..denn die Gifte die drin sind kommen erst raus, wenn der Körper sie auch entsorgen kann und dazu braucht er die nötigen Kapazitäten.

Als Anhaltspunkt: Für das "Unbehagen" sorgen die kreisenden Gifte - den Stoffwechsel stören aber auch die eingelagerten, die Du per Symptomen erstmal nicht merkst.

Unheilbare Krankheit? Ich halte das nicht aus

Rota ist offline
Beiträge: 2.631
Seit: 22.07.08
Hallo Motif,

Wann hast Du dich eigentlich das letzte Mal so richtig Sauwohl gefühlt?

Vor einiger Zeit hatten wir hier ein posting über Natronbäder.
Wäre das etwas für Dich?
Blos daß Du nicht den Kontakt dazu verlierst, wie es sein könnte wenn Du mal mit Deiner Ausleitung fertig wärst.
Du mußt ein Ziel haben und das wäre eins. Dazu kommt, daß Du diesen Zustand öfter erreichen kannst und nicht bis zum St.Nimmerleinstag damit warten mußt, bis er sich einmal einstellt.

Viel Spaß beim Baden.
Liebe Grüße
Rota
ps, ich kann meinen Anhang leider nicht mehr löschen es war das falsche Gedicht von mir, ich kann ihn aber auch nicht zum Öffnen bringen. Vergiß ihn einfach.
Angehängte Dateien
Dateityp: doc Jedem das Seine.doc (21,0 KB, 17x aufgerufen)
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Geändert von Rota (03.09.14 um 18:27 Uhr)

Unheilbare Krankheit? Ich halte das nicht aus

Motif ist offline
Themenstarter Beiträge: 857
Seit: 23.11.13
vitalstoffe einnehmen tue ich schon zugenüge, sport wenn ich mich aufraffen kann mache ich auch. giftstoffe meiden nun auch. aber wie bekomme ich die giftstoffe denn raus? meinst du damit eher saunagänge und basenbäder oder eher chlorella alphaliponsäure einnehmen?

achja und karl, weil du meintest du kannst wieder alles essen. wie genau hast d das denn hinbekommen und wie lange hat das gedauert?


das ich irgendwann wieder wie meine freunde leben kann bezweifele ich aber. nicht das ich wieder zigaretten rauchen anfangen will, aber mal öfter feiern und etwas trinken würde mir richtig fehlen.

Geändert von Motif (03.09.14 um 20:19 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht