Keine Gewichtszunahme/seltener Stuhlgang

05.12.13 23:39 #1
Neues Thema erstellen
Können Verspannungen (Nacken, unterer Rücken) an HIT Schuld sein?

lealee ist offline
Rubrikenbegleiterin Entsaften / Mixen
Beiträge: 783
Seit: 05.02.10
Hallo Kullerkugel,

Danke für deine Antworten!

Ich habe zwar kein Amalgam mehr aber hohe Hg-Belastung und mir geht es auch gut, trotz MCS. Deswegen glaube ich nicht, dass Hg unbedingt zuerst komplett raus muss. Mir ging es auch schon richtig schlecht, aber hab's geschafft, bis auf wenige kleine Einschränkungen.

Auch in der Zeit wo ich total gesund war hatte ich die Hg-Belastung bereits und davor auch lange Zeit allerhand Beschwerden, mit Sicherheit auch bereits HWS-Trauma. Trotzdem wurde ich so fit.

Ich habe bewusst kein Hg mobilisiert nachdem ich das Ergebnis des Tests mit der Hg-Belastung hatte. aber meine Entgiftungssysteme unterstützt. Habe die Therapieempfehlung von Kukl. befolgt mit bestem Erfolg. Habe Leberreinigungsprogramm nur auf Ernährungsbasis gemacht und Mitochondrien gestärkt sowie Entzündungen mit Leinöl und Ernährung behandelt. Sogar zweimal Borreliose gehabt in derselben Zeit. AB haben alles wieder massiv verstärkt, auch den Nitrostress. Dann habe ich B12 erhöht sonst wäre ich durchgedreht, weil ich von dem Nitrostress enorme Unruhe und innere Erregung hatte. Leider sind Borrelien wieder aktiv, könnte sein, dass sie nicht alle eliminiert wurden. Trotzdem geht es mir gut und meine wenigen Beschwerden haben immer Bezug zu Expositionen.

Ich vertraue auf die Regenerationsfähigkeit des Organismus, wenn er gut unterstützt wird. Die Mitochondrien müssen regeneriert werden, dann wird vieles andere auch besser. Ich hatte mehrere typische Verläufe einer Mitochondriopathie. Nach Stresssereignis als CFS, nach HWS-Ausrenkung und Stürzen, nach Borreliose und AB-Behandlung (da war ich sehr geschwächt und kraftlos). MCS kam jetzt nach einer stärkeren Exposition wieder hoch, hab ich aber bis jetzt gut im Griff und die Empfindlichkeit schwindet schon wieder, da nehme ich ACC und NEMs zur Entgiftungsförderung, esse viel schwefelhaltiges und Rohkost. Ist vllt. Eine letzte Baustelle, ohne die Verschlimmerung hätte ich nicht erkannt welchen Anteil die Expositionen, v.a. die latenten noch an der Problematik haben, und dass es überhaupt eine aktive Rolle spielt.

Was du schreibst bestätigt mich darin was ich mir zu der Thematik so gedacht hatte. Ich werde mir auch das Gold, das ich habe nicht rausmachen lassen, jedenfalls nicht in absehbarer Zeit. Vllt. höchstens einen wurzelbehandelten Schneidezahn, der mit dem MCS in Zusammenhang stehen könnte.

Find ich super, solche Entwicklungen.

Bei meiner Tochter ist es auch so, dass sie fast wöchentlich beim Osteopathen ist und alles immer wieder zurück kommt. Hat auch die Problematik mit dem Darm, tauben Beinen und Organproblemen. Bandscheibenvorfälle, Kopfgelenkstauchung. Die massiven Verspannungen vor ein paar Jahren lösten sich über Nacht mit Magnesium und Zink. Danach kamen wir auf Kuklinski, dann zu einem guten Orthomolekularmediziner. Seitdem geht es bergauf und sie hat wieder Lebensmut. Nur wegen der Wirbelsäulenproblematik stagniert oft alles. Sie denkt das kann nicht mehr gut werden, vllt. Hilft es ihr wenn ich ihr erzähle was du geschafft hast.

Darm ist eines der Hauptprobleme bei ihr. Trotz HIT-armer, gluten- u. kaseinfreier Ernährung und Probiotika wird es nur wenig besser.

Liebe Grüße
Lealee

Können Verspannungen (Nacken, unterer Rücken) an HIT Schuld sein?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Liebe Lealee,

es dauert einfach etwas....schon etwas Besserung ermuntert doch, weiter zu machen ? Ich wünsche jedenfalls auch DEiner Tochter gute Besserung.
Hat sie auch eventuell Fehlbesiedelung im Dünndarm ? DAs war längere Zeiteine mei Probleme weil nicht gleich erkannt.
__________________
LG K.

Können Verspannungen (Nacken, unterer Rücken) an HIT Schuld sein?

Motif ist offline
Themenstarter Beiträge: 857
Seit: 23.11.13
Dünndarmfehlbesiedlung oder sowas vermute ich bei mir! Weil ich keinen Arzt gefunden habe der so einen Test durchführt habe ich mir jetzt selbst von meinem Hausarzt Rifaximin verschreiben lassen. Aber viel zu wenig. Nahm jetzt 600 mg täglich für 3 Tage. Jetzt ist die Packung leer, aber ich bilde mir irgendwie ein es ist besser. Ich werde sehen...

das ist alles was ich mal per stuhltest herausfand:

Escherichia coli vermehrt
Klebsiella spec. vermehrt
Lactobacillus spec. erniedrigt

PH-Wert erhöht: 7,5

Ich werde meinen Hausarzt wohl mal fragen ob er mir mehr davon verschreibt.

Geändert von Motif (19.04.14 um 00:24 Uhr)

Können Verspannungen (Nacken, unterer Rücken) an HIT Schuld sein?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Motif,

das B ist dafür gut geeignet, aber drei Tage dürften zu wenig sein.....ich hatte das vor einem Jahr auch genommen. Aber drei Packungen ???? wohl.
__________________
LG K.

Können Verspannungen (Nacken, unterer Rücken) an HIT Schuld sein?

Motif ist offline
Themenstarter Beiträge: 857
Seit: 23.11.13
du nahmst 3 packungen am stück? danach waren deine beschwerden auch besser?

Können Verspannungen (Nacken, unterer Rücken) an HIT Schuld sein?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Ja, es müssen drei Packungen gewesen sein, ca 10 Tage ....die Beschwerden ( Oberbauch ) waren erst einmal weg.
Aber eine gewisse Empfindlichkeit war danach zu merken.
__________________
LG K.

Können Verspannungen (Nacken, unterer Rücken) an HIT Schuld sein

Motif ist offline
Themenstarter Beiträge: 857
Seit: 23.11.13
Also 600 mg täglich, ja? Was meinst du mit Empfindlichkeit?

Können Verspannungen (Nacken, unterer Rücken) an HIT Schuld sein?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Mitof,

ich habe gesucht, ich hatte das hier und habe alle 8 Stunden eine genommen . Also täglich 600 mg Rifaximin ( Wirkstoff) .

Empfindlichkeit ? Der Darm ist ja ziemlich geschwächt durch das AB. Sind ja nicht nur die überzähligen Bakterien weg.....jedenfalls haben mir kleine Sünden schneller Probleme gemacht als sonst.
Als ich wohl unterwegs eine Bratwurst erwischte , die nicht gut durchgebraten oder gar verdorben war, erwischte es mich richtig.

Also gut aufpassen hinterher.....LG und viel Erfolg !
__________________
LG K.

Können Verspannungen (Nacken, unterer Rücken) an HIT Schuld sein?

Motif ist offline
Themenstarter Beiträge: 857
Seit: 23.11.13
Oh, ok. Werde mal vorsichtig weiter machen, obwohl mich ein "Test" ein bisschen reizen würde um zu sehen ob sich an der Unverträglichkeit irgendwas verändert hat

Können Verspannungen (Nacken, unterer Rücken) an HIT Schuld sein?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Ich weiß ja nicht, was die Fehlbesiedelung Dir für Problem gemacht hat. Mir ist ständig der Oberbauch angeschwollen durch Reaktionen.

Meine Allergene bin ich deswegen aber nicht los.
__________________
LG K.


Optionen Suchen


Themenübersicht