Sanfte Darmreinigung

08.10.07 23:13 #1
Neues Thema erstellen
Sanfte Darmreinigung

Remy ist offline
Beiträge: 287
Seit: 19.06.09
Ja, so jung bin ich auch nicht mehr, und leider auch nicht gesund - es gibt da ein Problem, dass als Kontraindikation aufgeführt ist. Ich habe mal eine Anfrage an die Site gestellt. Nimmt mich ja Wunder.

Merci einewäg, für die Antworten...

Gruss Remy

Sanfte Darmreinigung

Freedee ist offline
Beiträge: 614
Seit: 23.11.12
Jung ist relativ

(Kannst ja dann mal berichten, was die zurückschreiben. Good Luck.)

Sanfte Darmreinigung

Remy ist offline
Beiträge: 287
Seit: 19.06.09
..thanks.

Haben schon zurückgechrieben, sehr freundlich.

Und haben einfach Gray zitiert, was er als Kontrainidikation erläutert hatte, und sie seien ja keine Aerzte usw.
Tja, da muss man dann selber entscheiden. Dieses Problem, um dass es da geht, habe ich zum Glück nur latent...ist aber eben da, seit mehreren Jahren. Also jetzt weiss ich halt auch wieder nicht. Eigentlich schade, aber eben: Den Irrigator (Einlaufgerät) hatte ich ja eigentlich auch nicht wirklich vertragen.

Aber so ist / war es halt oft bei meinem 'Komplex' an ges. Problemen, die ich halt habe, dass man so, eigentlich natürliche und gute Naturheilpräparate / - Kuren/ -Therapien usw. leider gar nicht machen kann, oder es versucht, und dann merkt, dass es nicht geht.

Gruss Remy

Sanfte Darmreinigung

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von helen Beitrag anzeigen
hallo,
hat jemand schon mal eine sanfte darmreinigung gemacht? da ich so hoch mit amalgam vergiftet bin, kann ich nur kleine schritte mache. außerdem bin ich total therapiemüde nach 14 jahren entgiften. ich kann irgendwie nicht mehr. aber ich muß weitermachen, weil ich schmerzen von der sinusitis habe. die rechte kopfhälfte ist immer entzündet, also die höhlen darinnen. an rizinus traue ich mich nicht ran, weil ich so hoch vergiftet bin, dass ich nur minimales machen kann.

lg
helen
Um zur Ausgangsfrage zurückzukehren, sei darauf hingewiesen, daß es nicht möglich ist, durch eine "sanfte Darmreinigung" das im Amalgam enthaltene Quecksilber aus dem Körper auszuscheiden. Um hier weiterzukommen, muß man sich schon etwas Effizienteres einfallen lassen.

Hierzu wünsche ich guten Erfolg!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.


Optionen Suchen


Themenübersicht