Dysbiose Fortschritte aber keine Heilung

25.04.13 16:14 #1
Neues Thema erstellen

donnertrud ist offline
Beiträge: 42
Seit: 17.02.13
Hallo zusammen,

Ich habe in den letzen 12 Wochen eine Darmsanierung durchgeführt.
Damals war der Befund folgender :

E. coli vermehrt
Bifidos stark erniedrigt
Lactobacillus stark erniedrigt
ph wert : 5,0

Der heutige Befund war :

Lactobacillus stark erniedrigt
ph-wert : 5,5
Rest normal
keine Pilze o.ä.

Ich habe während der Darmsanierung VSL #3 eingenommen, sowie Heilerde , Oregano Öl und Basentablette. Ich habe SEHR viel Gemüse gegessen in der Zeit, desweiteren eine sehr basische Ernährung durchgezogen. Ich verstehe nicht ganz, wieso Bifidos wieder normal sind aber die Lactobaciilus nicht ? Woran kann das liegen ? Und kann der Ph wert verfälscht werden durch die regelmäßige Einnahme von Apfelessig ? Habe das wochenlang abends gegessen und vor der Stuhlprobe NICHT geändert.
Und wie soll ich weiter vorgehen ? Bin natürlich auch ein bisschen enttäuscht weil die ganze "arbeit" sich halt doch nicht ausgezahlt hat. Ich habe abgenommen, weil ich eben irgendwann nur noch sehr wenig Kohlenhydrate gessen habe und Ich dachte ich könnte jetzt wieder normal, gesund essen.

PS : Lactoseintoleranz liegt laut dem Atemtest NICHT vor. Habe auch keine Beschwerden nach dem Verzehr von Milch o.ä.

Geändert von donnertrud (25.04.13 um 16:23 Uhr)

Dysbiose Fortschritte aber keine Heilung
Männlich Windpferd
Hallo Donnertrud,

vielleicht ist es viel einfacher.

Nach vielen Erfahrungen (von Bekannten und mir) normalisiert sich die Darmflora, wenn einige wenige Wochen lang konsequent "Grünbetonte Rohkost" gegessen wird. (Keine Ausnahme bei keinem Fest, leider). Genauere Instruktionen in den Büchern von Markus Rothkranz und Joachim Mutter.

Dann normalisiert sich in der Regel vieles von selber. Auch der pH-Wert.

Man kann ein Probiotikum dazunehmen, muß aber nicht.

Alles Gute!
Windpferd

Dysbiose Fortschritte aber keine Heilung

donnertrud ist offline
Themenstarter Beiträge: 42
Seit: 17.02.13
Ich esse täglich 500g Eisbergsalat, reicht das oder reden wir von größeren Mengen ?

Ich esse uach sehr viel Tomaten und Paprika roh, aber das ist ja keine Grünkost

Dysbiose Fortschritte aber keine Heilung

julisa ist offline
Beiträge: 1.799
Seit: 20.03.09
Hallo Donnertrud,

die Darmflora bildet sich immer aus dem Substrat, also der Nahrung, die sie bekommt. Daher bringt es nichts, mal für ein paar Wochen die Ernährung umzustellen und dann wieder normal essen zu wollen. Um eine anhaltende Gesundung der Darmflora anzustreben, wäre es sinnvoll diese gesündere Ernährung beizubehalten, damit sich das Milieu ändern kann.

Was ist VSL 3?

Lactos werden eher im Dünndarm, Bifidos im Dickdarm angesiedelt, daher kann es sein, dass die eine Seite schon günstiger beeinflusst wurde durch die Massnahmen und die andere eben noch nicht so.

Grünbetonte Rohkost ist kein Eissalat, da ist eigentlich nur Wasser drin. Darunter ist eher Mangold, Grünkohl, Spinat, Rucola, Broccoli, Wildkräuter (jetzt z.B. Löwenzahn) u.a. zu sehen.

Viele meinen damit dann übrigens Smoothies.

Viele Grüße
julisa

Dysbiose Fortschritte aber keine Heilung
Männlich Windpferd
Hallo Donnertrud,

nein, ich rede nicht von "größerem Mengen". Sondern von 100 (in Worten: einhundert) % Deiner Erährung.

"Grünbetont" heißt allerdings nicht NUR grün. Sondern eben betont.

Täusche ich mich mit der Vermutung, daß Du in dieses Thema nicht wirklich einsteigen willst? d.h. daß Du - abgesehen vielleicht von ein paar kleinen Verschiebungen - am Industriefutter (gekocht) nicht viel ändern möchtest.

Mußt Du ja nicht; man kann auch mit Dysbiose ganz gut leben.

Ohne die Bücher, die ich Dir nannte, wirst Du wenig Erfolg haben. Denn es gibt Etliches zu beachten, worauf man selber nicht kommt.

Dem, was Julisa schrieb, schließe ich mich an.

Gruß
Windpferd

Dysbiose Fortschritte aber keine Heilung

donnertrud ist offline
Themenstarter Beiträge: 42
Seit: 17.02.13
#VSL 3 ist ein Probiotikum

Ich will mich vehement gegen die Aussage wehren, dass ich nicht in das Thema einsteigen will. Ich habe in den letzen 6 Monaten meine Ernährung radikal geändert und deshalb ist mein Darm auch besser geworden ( siehe den Befund, alles ist normal bis auf Lactos ). Ich werde mich natürlich auch weiterhin zu 100% gesund ernähren. Ich esse so gut wie NIE Produkte, die mehr als 1 Zutat enthalten ( alias Industrieessen ).Also bitte mit solchen Aussagen zurückhalten, wenn ihr nicht annährend wisst wie ich mich ernähre. Ich wusste nur nicht 100% was mit Grünkost gemeint ist. Mir ging es um Produkte wie Haferflocken und Reis, welche ich eine zeitlang auch lange gemieden habe aber jetzt wieder einführen will. Ich betreibe Kraftsport, dieser Sprot ist mein Traum und Leben, welchen ich nicht aufgeben will. Leider sind Kohlenhydrate nunmal immens wichtig bei einem hohen Sportpensum, weshalb ich diese brauche.

fg

Dysbiose Fortschritte aber keine Heilung

Renehd ist offline
Beiträge: 197
Seit: 05.11.08
Hi,
Oregano Öl wirk antibiotisch,also auch auf die Lactos.
Der PH Wert wird durch den Transport zum Labor verfälscht.
Stuhl PH selber zuhause messen,Urinteststreifen in dest.Wasser
tunken,dann auf den Stuhl halten,und auf der anderen Seite den
Wert bestimmen.
Renehd
__________________
Ich gebe hier Ratschläge aus eigener Erfahrung.

Dysbiose Fortschritte aber keine Heilung

Oregano ist offline
Beiträge: 62.955
Seit: 10.01.04
Hallo donnertrud,

Du hast doch bestimmt nicht einfach so Deine Darmflora bestimmen lassen?
Sind denn auch mögliche Verursacher von Dysbiosen angeschaut worden wie Gifte, Allergien, Intoleranzen, Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Dysbiose Fortschritte aber keine Heilung

donnertrud ist offline
Themenstarter Beiträge: 42
Seit: 17.02.13
Alles angefannge hat es mit Zungenbelag. Ich dachte mir, dass da etwas nicht stimmen kann und dann hab ich mehr und mehr über das Thema erfahren.

Ich könnte natürlich die ganze Story schreiben, aber im großen und ganzen habe ich folgende Ursachen für die Dysbiose abklären lassen :

Allergien ( lactose, fructose und sorbit negativ durch Atemtest )
Gifte ( habe den DMPS test machen lassen, siehe dazu hier :http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...rgebnisse.html ; Da wurde jedoch der Grenzwert von dem Labor angezweifelt, habe trotzdem 5 Rizinusölausleitungen hinter mir sowie 3 DMPS Spritzen.

Medikamente : Ich habe als Teenie mal lange SKID genommen, ein Antibotikum gegen Akne. Ich vermute , dass das und meine schlechte Ernährung damals zu der Dysbiose führte.

Ich habe jetzt noch einmal nen neuen Stuhlbefund, mit mehr Informationen.
Das komische ist, dass in dem befund Lactos normal sind aber Bifidos stark verringert, als quasi genau andersrum wie beim anderen Test
Ansonstne will ich euch die weiteren Testergebnisse nicht vorenthalten :

Bacteroides species stark verringert
Bifidos stark verringert
Clostridium species stark erhöht ( bei 4 Befunden davor waren die IMMER normal, ich verstehe das absolut nicht )
ph-Wert 6,5 ( das zeigt wahr wie schnell sich der PH wert ändern kann beim weg ins labor )
Fett im Stuhl 4,0 Normbereich <3,5
Wassergehalt 73 norm 75-85
eiweiß im stuhl 1,4 norm <1.0
sekretorisches IgA 661 , Norm ist 510-2040

Interpretation : Leichte Dysbiose ( Flora Index 4, leichte Dysbiose 1-5 )

Fäulnisflora und Histaminbildner weisen auf eine toxischew Belastung hin, die Säuerunsgsflora auf Gärungsprozesse ( wenn ich die Grafik richtig interpretiere ). Bei bedarf kann ich auch Bilder hochladen

Renehds Kommentar ist insofern interesant, dass ich immer Oregano-Öl und/oder Bentonít Heilerde mit dem Probitukium eingenommen habe ( wenn auch zeitversetzt ). Jetzt bin ich wieder einmal ratlos wie es weitergehen soll

PS: Ich will noch meine Ernährung posten, weil diese wohl mit das wichtigste ist, ich esse quasi jeden Tag folgende Lebensmittel :

Haferflocken, Kichererbsen, Beeren, Äpfel, Salat, Kidney Bohnen, Manden, Sesam, Hüttenkäse, Paprika, Tomaten , Basmati Reis, Erbsen, Avocado, Karotten, Champignons, Zwiebel, Eier, Hähnchen ( maximal 200g ), Vollkornreiswaffeln, Molkeeiweiß, Joghurt. Ich esse quasi nie irgend etwas anderes als da oben steht. Getränke sind nur Wasser und manchmal Kaffee.
Alle Lebensmittel sind frisch, also keine Zusätze bis auf die Bohnen, die enthalten Citronensäure.

Ich dachte daran Chlorella und Bärlauch zu supplementieren, sowie das Bentonit, also die heilerde, wegzulassen und nur noch das Probiotikum einzunehmen.
Desweiteren will ich meine Eiweiss zufuhr verringern ( maximal 200g pro Tag , dabei muss ich anmerken dass ich Sportler bin und dadurch mein Bedarf erhöht ist =

Geändert von donnertrud (14.05.13 um 18:28 Uhr)

Dysbiose Fortschritte aber keine Heilung
exfrg
hallo donnertrud, gibt es neuigkeiten bzgl. der clostridien u der dysbiose?

das oreganoöl wirkt nicht nur stark desinfizierend, sondern kann auch die Leber belasten, so dass es zu verminderter Gallensäureproduktion und in der Folge Dysbiose kommen kann. lass es doch mal weg.

meine meinung bzgl. dysbiosen ist hier gut zusammengefasst. ich gehe davon aus, dass sich die dysbiose bei zufuhr fehlender enzyme von alleine wieder reguliert.

kohlehydrate:
energie kann man auch als leistungssportler aus fetten u proteinen ziehen. z.b. haben eskimos damit jahrhundertelang unter härtesten bedingungen überlebt. vielleicht ist das etwas für dich. schau dir mal LOGI kost an und/ oder das buch "ein leben ohne brot".

lg
frego

Geändert von exfrg (26.06.13 um 21:52 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht