Den Körper mit Basen überschwemmen durch Infusionen/Einläufe

21.08.12 20:37 #1
Neues Thema erstellen
Den Körper mit Basen überschwemmen durch Infusionen/Einläufe

Therakk ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
Ich möchte gerne, dass meine Haare endlich wieder zuwachsen.
ich dachte du magst Haare nicht so
__________________
Wir leben in der Annahme, dass wir denken, wobei es genauso möglich ist, dass wir gedacht werden

Den Körper mit Basen überschwemmen durch Infusionen/Einläufe

Jutta Maria ist offline
Beiträge: 81
Seit: 19.12.11
Hallo Lukas,

wenn Du das Buch von Jentschura zur Verfügung hast, warum folgst Du dann nicht seinen Empfehlungen. Damit fährst Du gut. Als Ergänzung kann ich Dir Zivilisatoselos ebenso von Jentschura empfehlen. Er arbeitet ja weniger mit Einnahme von Basenpulver, sondern mehr mit Schlackenlösung und Ausscheidung. Die basischen Bäder sind sehr unterstützend. Wenn man nicht so gerne badet, kann man sich sehr gut mit den Fussbädern oder Wickeln helfen. Sein Motto ist übrigens, je verschlackter, desto sanfter entschlacken, um den Organismus nicht zu überlasten. ( Seite 230 ).
Grundsätzlich bedarf es, wenn man sehr übersäuert ist, ja nicht nur einer hoppladihopp Entsäuerung, sondern einer Umstellung der Ernährungs- u. Lebensgewohnheiten. Ansonsten wird man keinen anhaltenden Erfolg erzielen. Das braucht einfach Zeit und Ruhe. Stress trägt übrigens auch zur Übersäuerung bei.

LG

Jutta

Den Körper mit Basen überschwemmen durch Infusionen/Einläufe
Medizinmann-Lukas
Themenstarter
Danke für eure Kommentare!

Ich werde das Basenpulver natürlich hauptsächlich auf meine Kopfhaut auftragen. Denn genau dort soll es ja auch hin.
Gibt es die Möglichkeit Basen-Wickel für die Kopfhaut zu machen? Und wenn ja, wie schaut sowas aus?
Einfach ein Handtuch in Basenwasser tränken und das dann übern Kopf wickeln?

Basische Einläufe sind doch nichts Neues!
Dies wird oft empfohlen. Wenn das so schädlich wäre, warum wird es dann so oft empfohlen?
Ich denke, der Körper verfügt sehr wohl über Puffermechanismen. Genauso wie Säuren neutralisiert werden, so werden sicher auch Basen zu Säuren- wenn dies erforderlich ist.
Tatsache ist doch, dass die Menschen heut zu Tage fast alle übersäuert sind.
Das Problem sind also nicht die Basen, sondern die Säuren.

Was könnt ihr mir empfehlen, außer Natriumhydrogencarbonat, wenn das Natrium nicht so gut sein soll.
Kaliumhydrogencarbonat?
Da muss man aber auch aufpassen, weil zu viel Kalium kann zu Herzstillstand kommen.
Vielleicht Calciumcarbonat?

Den Körper mit Basen überschwemmen durch Infusionen/Einläufe

bestnews ist offline
Beiträge: 6.007
Seit: 22.05.11
Hallo Lukas,
der Körper will genau seinen ph-Wert haben.

Bei mir selber wird das Blut über die Dialyse zum Teil entsäuert, wenn da mal zu viel Bikarbonat gegeben wird, , sieht man es später ( 2 oder 3 Tage danach in der Blutgasanalyse, der Körper puffert das Zuviel nicht weg.
Also kann ich von Deinem Vorhaben nur abraten.

Alles Gute.

Den Körper mit Basen überschwemmen durch Infusionen/Einläufe

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Zitat von Therakk Beitrag anzeigen
ich dachte du magst Haare nicht so
Aber doch nur im Gesicht
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Den Körper mit Basen überschwemmen durch Infusionen/Einläufe
Medizinmann-Lukas
Themenstarter
Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
Hallo Lukas,
der Körper will genau seinen ph-Wert haben.

Bei mir selber wird das Blut über die Dialyse zum Teil entsäuert, wenn da mal zu viel Bikarbonat gegeben wird, , sieht man es später ( 2 oder 3 Tage danach in der Blutgasanalyse, der Körper puffert das Zuviel nicht weg.
Also kann ich von Deinem Vorhaben nur abraten.

Alles Gute.
Ich habe aber schon Erfahrungsberichte im Internet gelesen, wo jemand Krebs durch Backpulver geheilt hat. Ein italienischer Arzt behandelt damit.
Außerdem las ich, dass sich ein Hautekzem in Rekordzeit in Luft auflöste.
Also da muss doch was dran sein!

Den Körper mit Basen überschwemmen durch Infusionen/Einläufe
bebu
Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
Ich habe aber schon Erfahrungsberichte im Internet gelesen, wo jemand Krebs durch Backpulver geheilt hat. Ein italienischer Arzt behandelt damit.
Außerdem las ich, dass sich ein Hautekzem in Rekordzeit in Luft auflöste.
Also da muss doch was dran sein!
@Lukas, natürlich gibt es Wunder in der Medizin. Jedoch, wenn damit lautstarke Werbung gemacht wird, sollten sich eigentlich automatisch die roten "Rundumlaternen" im Kopf einschalten. In Fall der aktiven Werbung ist nämlich meist etwas faul.
Wenn jemand wirklich heilen kann, dann hat er keine Werbung nötig, denn die Mund-zu-Mund-Propaganda überschüttet ihn bereits mit Arbeit und er hat keine Werbung nötig. Die Patienten laufen ihm zu und er kann sich ihnen nicht erwehren!
Auch ist nicht alles, was heute im Internet geschrieben steht, auch der Wahrheit gemäß.

Internet ist ein Medium, wo jeder alles schreiben kann, ob Lüge oder Wahrheit. Alles ist möglich....

Den Körper mit Basen überschwemmen durch Infusionen/Einläufe
Medizinmann-Lukas
Themenstarter
Das war keine Werbung, sondern ein ganz normaler Erfahrungsbericht so wie hier bei symptome.ch

Und was sollte das auch für Werbung sein? Backpulver gibts bei Lidl für 29 Cent. Keine Ahnung, wie Du da auf Werbung kommst..
vielmehr hat die Pharma-Industrie Interesse daran dass solche Tipps NICHT an die Öffentlichkeit kommen. Mit 29 Cent lässt sich bekanntlich kein Geld verdienen.

Den Körper mit Basen überschwemmen durch Infusionen/Einläufe

Magg ist offline
Beiträge: 1.783
Seit: 26.06.10
Diese Basenpulver sind ja grundsätzlich keine schlechte Idee, allerdings sind die Inhaltsstoffe meistens Mist. Eine Ernährung mit Gemüse und Obst ist daher wesentlich besser, vor allem in Verbindung mit einem ausgewogenen Nährstoffprogramm.

PS: Misch Calcium und Magnesium und schon hast du dein Basenpulver.

Den Körper mit Basen überschwemmen durch Infusionen/Einläufe
Medizinmann-Lukas
Themenstarter
Habe soeben ein paar Messungen vorgenommen. Das Ergebnis erschütternd:

MSM: leicht sauer (6,5)
Siliziumgel: leicht sauer (6,5)
Dr. Jacobs Basenpulver: neutral (7,0)
Leitungswasser: Leicht sauer (6,5)

Das einzige was basisch war, war mein Urin (8,0).
Aber ich hatte zuvor auch 2 EL Dr. Jacobs sowie 1 Pulver Kalium-Verla eingenommen.

Frage:
Ist Kaliumhydrogencarbonat das selbe wie Natriumhydrogencarbonat, nur statt Natrium, Kalium? Und wirkt das genauso basisch?


Optionen Suchen


Themenübersicht